Bericht: Disney+ auf Platz 2 der Streaming-Beliebtheit

    Corona-Krise und Franchise-Angebot haben erfolgreichen Start ermöglicht

    Ralf Döbele – 14.06.2020, 13:19 Uhr

    Dass der Streaming-Markt noch nicht gesättigt ist, zeigt das Beispiel Disney+. Mit attraktiven Franchise-Marken des Mutterkonzerns wie „Star Wars“ oder „Marvel“ ausgestattet und mit einem Starttermin, dem das Schicksal auf die Sprünge half, hat es der Anbieter geschafft, sich innerhalb nur weniger Monate auf Platz 2 in der Beliebtheit hinter Netflix zu positionieren – zumindest falls man einem aktuellen Bericht des Handelsblatts folgt.

    Demnach hat die Wirtschaftszeitung eine Studie bei der renommierten Analysefirma Parrot Analytics aus Kalifornien in Auftrag gegeben. Parrot Analytics beobachtet als Unternehmen den globalen Fernseh- und Streamingmarkt und behauptet von sich, genauer bestimmen zu können, was die Zuschauer wollen, als die klassische Quotenmessung. Laut eigenen Angaben verwendet das Messsystem der Firma mehr als eine Milliarde Datenpunkte pro Tag, um weltweiten Videokonsum via Streaming und Downloads, Social-Media-Interaktionen und Recherche-Aktivitäten rund um Fernsehformate zu bestimmen. Es handelt sich hier also nicht um gemessene Abrufzahlen im klassischen Sinne. Die neue Analyse widmete sich nun gezielt der deutschen Streaming-Nachfrage von Januar bis Mai 2020.

    Parrot kam für das Handelsblatt zu dem Ergebnis, dass es Disney+ gelungen ist, sich seit dem Start Ende März durchschnittlich 21 Prozent Marktanteil zu sichern. Damit läge Disney+ hinter Netflix (Platz 1) und knapp vor Prime Video von Amazon (Platz 3). Der Startschuss des neuen Konkurrenten fiel auch ausgerechnet auf den 31. März, also zwei Tage, nachdem in der Bundesrepublik aufgrund der Corona-Pandemie die Kontaktsperre verhängt wurde. Ohne die Möglichkeit, abends ins Kino oder ins Restaurant zu gehen, sei die Neugier potentieller User auf den neuen Anbieter zusätzlich angeheizt worden.

    Beflügelt wurde der Erfolg laut Parrot vor allem auch durch die „Star Wars“-Serie „The Mandalorian“, deren Vorab-Interesse beim Publikum bereits immens gewesen sei. So sei der Marktanteil von Netflix in den Wochen seit dem Disney-Start von 36,1 bis auf unter 30 Prozent gesunken.

    Nicht nur Netflix musste Federn lassen, auch andere Streamingdienste haben laut Parrot klar Aufmerksamkeit an Disney verloren. Besonders hervorgehoben wurde allerdings, wie gut sich Joyn behaupten konnte. Der Anteil des Online-Dienstes von ProSiebenSat.1 sank zwischen März und Mai lediglich von 11,5 auf 11,2 Prozent, was die Analyse der Mischung aus Serien-Eigenproduktionen wie „jerks.“ und Reality-Formaten wie „Germany’s Next Topmodel“ zuschreibt.

    Reality ist dann auch das einzige Genre, mit dem TVNOW mit Formaten wie „Deutschland sucht den Superstar“ punkten konnte. Nach dem Start von Disney+ sei das Interesse von ohnehin mageren 6,8 Prozent Marktanteil auf 3,9 Prozent abgestürzt. Da TVNOW zuletzt ein knappes Dutzend neue Serien-Eigenproduktionen vorgestellt hat (fernsehserien.de berichtete), könnte das nächstes Jahr schon wieder anders aussehen. Noch schlechter schnitt bei Parrot allerdings nur Apple TV+ ab, dessen Anteil sich von 4,2 auf 2,0 Prozent mehr als halbierte.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      @Brigidde:
      Das es nur bis FSK 12 Material auf Disney + geben wird, hat Disney aber schon vorher offenbart!
      Ansonsten ist Disney + in der Frühphase. Sie haben es sich zu Herzen genommen und schon mal das Bildformat der ersten 20 Staffeln "Die Simpsons" korrigiert.

      Wobei welche drei genannten Dienste meinen Sie? Netflix wird doch auch genannt, aber Netflix haben Sie ja.
      Ich habe auch eine große BD-Sammlung, aber als Cineast und auch Serienschauer (alte und neue), bin ich froh, dass es Netflix, Disney + und Amazon Prime gibt.
      Regulären TV kann man überwiegend in die Tonne kloppen.
      Paar Sender sind mir noch sympathisch (Arte, ZDF Neo, 3 Sat, Nitro, One, ZDF, Servus TV).
        hier antworten
      • (geb. 1974) am melden

        Ich hab an den 3 genannten Diensten auch kein Interesse.

        Wenn man mal auf die Disney+ FB Seite geht, hört man doch sehr viele unzufriedene Stimmen. Sei es, das man die App gar nicht auf sein Gerät bekommt oder es laufen Serien, die zwar eine deutsche Synchro haben - diese aber gar nicht angeboten wird. Viele bemängeln auch, das es höchstens FSK12 (USA 13) zu sehen gibt und sogar einige Sachen schon zensiert wurden.

        Ich denke auf Dauer wird es eher was für Familien mit kleinen Kindern. Ältere möchten auch gern mal FSK16 Sachen sehen.

        Für mich ist Disney nichts, weil ich das meiste einfach schon seit Jahrzehnten kenne u. was mir von Disney gefiel, ist auch irgendwann im Regal gelandet. Da brauch ich dann kein Abo für die ganzen Filme u. Serien. Nur mit einer Serie die interessant sein könnte, kann man mich nicht locken. Ich bin total glücklich mit Netflix. Die Auswahl ist nicht nur "Made in USA" sondern man sieht auch mal Sachen aus anderen Ecken der Welt. Gute Dokus, gute Eigenproduktionen und auch die Animationsfilme/Animes sagen mir deutlich mehr zu.
          hier antworten
        • am melden

          Ich habe auch nichts an der Backe. The Mandalorian Staffel 2 kommt ja schon im Oktober, dann habe ich zwar sehr viele Disney & Pixar Zeichentrickfilm Klassiker auf Blu-ray, aber auch ein Dutzend von Disney plus eine handvoll von Pixar, welche ich nicht ganz so herausragend, aber dennoch guckbar finde, nicht.
          Dazu gibt es einige schöne alte Filme, die keine Blu-ray Auswertung in Deutschland haben, wie der Klassiker "20.000 Meilen unter dem Meer" mit Kirk Douglas und James Mason oder andere vergessene Perlen ohne HD Auswertung in Deutschland, wie "Willow" mit Val Kilmer.
          Und die ganzen tollen Zeichentrickserien aus den 80ern und 90ern:
          DuckTales (das Original von 1987-90), Die Gummibärenbande, Chip & Chap, Darkwing Duck.
          Außerdem "Die Simpsons" ohne Werbeunterbrechungen!

          Wer da sagt, man findet dort nichts, zeigt lediglich sein Desinteresse.
          Mit dem von mir genannten Sachen braucht man doch schon mehr als ein Jahr!
            hier antworten
          • (geb. 1967) am melden

            Erstmal wurde DAS schon kurz nach dem start gemutmaßt, dass Disney + Amazon überholen wird und sich zwischen Netflix und Amazon plsatzieren wird! Ist für mich null überrschend!
              hier antworten
            • am melden

              Klar werden die Zahlen sich nach dem Testabos nach unten relativieren,
              aber wer glaubt das Disney nicht in der Lage ist sich aggressiv und
              langfristig Marktanteile zu sichern ist auf dem Holzweg.
                hier antworten
              • am melden

                Die Zahlen werden sich auch wieder relativieren in der nächsten Zeit! Am Anfang sind schließlich alle neugierig auf das was kommt! Star Wars hin oder her mit Netflix kann Disney + jedenfalls auf Dauer lange nicht mithalten!
                  hier antworten
                • (geb. 1975) am melden

                  DISNEY + und das unter erwünschten Hulu, dee Weg zu immer mehr Plattformen von.denen am am keine mehr genug Inhalte bietet.
                  Am Ende verliere alle.
                  Sje neuen Anbieter werden mit zu weniger Inhalten nur begrenzt Kunden gewinnen umd die ehemaligen Anbieter mit umfangreichen Angeboten werden dje Inhalte dje sje neuen Anbketer selbst herausbringen nicht mehr haben und es wird dee Tag kommen wo due Kunden.sigar Netflix den laufpass geben.
                    hier antworten
                  • (geb. 1975) am melden

                    Die meisten deutschen Disney+ Nutzer dürften sich in einer Gratisfase wo man z.b. über die Telekom 6 monatte geschenkt bekommen hat.
                    Aber auch ohne Telekom gibt's mindestens 1 Monat gratis.
                    D.h. aber bei einem Start am 31.3. Hat bis 30.4. Kein einziger deutscher Kundd ein kostenpflichtiges Abo.

                    Und danach noch immer alle Telekom Kunden.

                    Umd jeder dee ein Tesr Abo.hat wird dieses auch ausgubig nutzen.

                    Da sich aber die Telekomm und Disney+ völlig dillentantisch angestellt hat, indem aus ausgerechnet über die Telekom Geräte keine Disney+ nutzbar ist, wird dee fehlende Kommfort dazu führen, dss die wenigsten ihr abo kostenpflichtig weiterführen.

                    Zum Glück bauen Disney + umd Telekom keine Autos, die würde zusammen glatt supertolle Autos bauen,.dje nur auf deutschen Straßen nicht gefahren werden können.
                      hier antworten
                    • am melden

                      Also ich habe alle 7 Filme gesehen, die mich interessiert haben.
                      Den Mandalorianer habe ich ich auch durch. Die Serie wird m. E. überschätzt.
                      Nach Ablauf meiner 6 Monate werde ich nicht mehr dabeisein.
                        hier antworten
                      • (geb. 1974) am melden

                        Könnte auch daran liegen, dass Disney das für 6 Monate an Telekom-Kunden verschenkt hat... ich habe es genutzt, werde es aber evtl. danach nicht weiter nutzen.
                          hier antworten
                        • am melden

                          Disney hatte nicht wirklich was für mich, Disney nutzt seinen Programmkatalog viel zu wenig aus, gut, dies machen aber auch Produktionsfirmen mit Sendern(bspw Universal oder Sony) 
                            hier antworten
                          • am melden

                            Bisher reizt mich das Angebot von Disney, TVNow oder Joyn nicht.
                              hier antworten
                            • (geb. 1972) am melden

                              Mein Kind im Manne ist froh über Disney+ 🙂. Daher habe ich auch nichts an der Backe und werde auch nicht nach einem Jahr wieder kündigen. Bevor das passieren würde, wäre eher Netflix dran.
                                hier antworten
                              • (geb. 1975) am melden

                                Disney+ wurde doch mit Gratismonaten für den Start vielerorts angeboten. Also mal sehen wie es in einem Jahr aussieht.
                                  hier antworten
                                • (geb. 1984) am melden

                                  Ich glaube ja Disney+ ist weit vorne wegen den Versprochenen großen Archiv vieler Studios die zu Disney gehören. Einige haben das günstige Jahesabo abgeschlossen und haben es jetzt an der Backe, da sehr viel Conent nicht angeboten wird. Vorallem Realserien von ABC.
                                  Disney+ ist für Kinder und wird garantiert nach 1 Jahr wieder gekündigt. Die paar Marvel Serie reisen da ncihts heraus. Hulu muss kommen.
                                  • am melden

                                    Unterschätz mal die Macht der Kinder nicht, gerade in den USA will jedes Kind Disney+. Und ja Hulu muss her.
                                  hier antworten

                                weitere Meldungen