Ashley Jensen übernimmt Hauptrolle in BBC-Serie „Love, Lies And Records“

    Beruf und Privatleben einer Standesbeamtin laufen aus dem Ruder

    Ashley Jensen übernimmt Hauptrolle in BBC-Serie "Love, Lies And Records" – Beruf und Privatleben einer Standesbeamtin laufen aus dem Ruder – Bild: Sky1
    Ashley Jensen in ihrer parallelen Hauptrolle in „Agatha Raisin“

    BBC one hat den Cast seiner neuen Drama-Serie „Love, Lies And Records“ bekannt gegeben, die sich um Standesbeamtin Kate Dickinson dreht, eine berufstätige Standesbeamtin. Die aus „Ugly Betty“, „Catastrophe“ und „Extras“ sowie aktuell auch „Agatha Raisin“ bekannte Ashley Jensen übernimmt den Part. Die Dreharbeiten zur ersten Staffel mit sechs Folgen beginnen im März.

    Eigentlich hatte sich Kate sehr über ihre jüngste Beförderung zur Behördenleiterin gefreut. Doch schnell fühlt sie sich zwischen ihren verschiedenen Aufgaben hin und her gerissen: Einerseits der Job, andererseits die Mutterrolle. Jüngst wurde ihr bewusst, dass ihre Tochter geheimnisvolle Kurzmitteilungen auf ihrem Handy verbirgt, während der Sohn sie „hasst“, weil sie ihm die falschen Sportschuhe gekauft hatte. Und dann taucht auch noch überraschend der Stiefsohn auf – und es hat den Anschein, als würde er bei der Familie einziehen.

    Auch beruflich droht die schwierige Situation bald unerträglich zu werden, als ein wütender Untergebener damit droht, ein altes Geheimnis von ihr an die Öffentlichkeit zu bringen …

    Für Hauptrollen in „Love, Lies And Records“ wurden von der BBC mehrere Darsteller bestätigt, allerdings keine Rollenzuordnungen gegeben: Adrian Bower („The Last Kingdom“), Kenny Doughty („Vera – Ein ganz spezieller Fall“, „Stella“), Rebecca Front („Doctor Thorne“) und Mark Stanley („Game of Thrones“).

    Hinter der neuen Serie steht die Firma Rollem Productions der vielbeschäftigten Autorin Kay Mellor, die alle sechs Drehbücher schrieb („In the Club“, „The Syndicate“).

    26.02.2017, 09:00 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen