„American Gods“: Drehstart zur zweiten Staffel

    Neue Folgen der Starz-Prestigeserie werden produziert

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 30.04.2018, 16:59 Uhr

    „American Gods“ – Bild: Starz
    „American Gods“

    Die Dreharbeiten zur zweiten Staffel von „American Gods“ haben in diesem Monat begonnen. Starz informierte über den Produktionsstart und veröffentlichte ein kurzes Behind-the-Scenes-Video. Ging es in der ersten Staffel darum, zum berühmt-berüchtigten House on the Rock zu gelangen, wird nun vor Ort in dem außergewöhnlichen Gebäudekomplex gedreht, der im US-Bundesstaat Wisconsin zu einer Touristenattraktion wurde.

    „American Gods“ basiert auf dem gleichnamigen Bestseller von Neil Gaiman aus dem Jahr 2001. Die Serie erzählt von einem Krieg zwischen den alten, mythologischen Göttern und neuen modernen Gottheiten. Für den amerikanischen Pay-TV-Sender Starz handelt es sich um eine Prestige-Serie. Hierzulande wird die Serie über Prime Video verbreitet. Trotz des großen Zuspruchs gab es hinter den Kulissen einige Probleme. Die erste Staffel sollte zunächst zehn Folgen umfassen, letztendlich wurden aus kreativen Gründen nur acht daraus.

    Die beiden Showrunner und Serienschöpfer Bryan Fuller und Michael Green haben die Serie nach der ersten Staffel verlassen. Grund hierfür war ein Streit über das Budget der Serie mit dem Produktionsstudio FremantleMedia North America. Das ist während der ersten Staffel rasant in die Höhe geschnellt, wobei angeblich fast Kosten-Dimensionen à la „Game of Thrones“ erreicht wurden. Das Studio hat Einsparvorgaben durchgesetzt, was schließlich in dem Ausstieg der Showrunner mündete. Ebenfalls spielten kreative Differenzen eine Rolle: Gaiman schwebte eine sehr eng an der Buchvorlage stehende Serie vor, während Fuller und Green bereits in der ersten Staffel eigene Ideen eingebracht hatten. Kurz nach dem Ausstieg der Showrunner folgte die Nachricht, dass auch Schauspielerin Gillian Anderson („Akte X“) nicht mehr zurückkehren wird.

    Weiterhin an Bord sind hingegen Ian McShane, Ricky Whittle, Yetide Badaki und Orlando Jones. Mittlerweile ist auch bestätigt, dass Kristin Chenoweth i der zweite Staffel ihre Rolle als Göttin Easter wieder aufnehmen wird. Neuer Showrunner ist Jesse Alexander, der die zweite Staffel zusammen mit Neil Gaiman als Executive Producer leitet. Der Staffelauftakt wird von Chris Byrne inszeniert („Hannibal“, „Star Trek: Discovery“). Bis die insgesamt acht neuen Folgen zu sehen sind, wird es allerdings noch dauern: Sie sollen erst 2019 ausgestrahlt werden.

    Die erste Staffel von „American Gods“ schafft es demnächst auch ins lineare Fernsehen: Der Pay-TV-Sender RTL Crime zeigt sie ab dem 18. Mai immer freitags um 20:15 Uhr.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen