ABC Family stellt „Mystery Girls“ nach nur einer Staffel ein

    Frühes Aus für Comedyserie mit Tori Spelling und Jennie Garth

    Glenn Riedmeier – 09.09.2014, 11:05 Uhr

    Die „Mystery Girls“ schließen ihre Detektei nach nur einer Staffel

    Tori Spelling und Jennie Garth werden wohl keine weiteren Geheimnisse mehr lüften. Wie TVLine berichtet, hat sich ABC Family gegen eine Fortsetzung der im Sommer gestarteten Comedy „Mystery Girls“ entschieden. Die Serie mit den wiedervereinten „Beverly Hills, 90210“-Schauspielerinnen ist hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Bereits die erste Folge lief mit 760.000 Zuschauern nur mittelmäßig, danach ging es mit durchschnittlich 491.000 Zuschauern deutlich bergab. Insgesamt hat der US-Kabelsender zehn Episoden produziert, die zwischen Juni und August ausgestrahlt wurden. Eine offizielle Bestätigung von Senderseite steht noch aus.

    In „Mystery Girls“ verkörpern Tori Spelling und Jennie Garth zwei ehemalige TV-Starlets, die unverhofft zur Auflösung von Kriminalfällen beitragen. In den 1990er Jahren präsentierte das Duo eine erfolgreiche Mystery-Fernsehshow. Ein Zeuge eines tatsächlichen Verbrechens (Miguel Pinzon) kündigt an, nur gegenüber den berühmt-berüchtigten „Mystery Girls“ aussagen zu wollen. Spelling spielt Holly Hamilton, die sich verzweifelt nach ihrem Ruhm aus vergangenen Tagen sehnt. Sie möchte ihrem Leben einen neuen Sinn geben und eine Detektei eröffnen, um ihr Schauspieltalent und ihre kriminalistische Erfahrung zur Geltung zu bringen. Sie versucht, Charlie Contour (Garth), ihre frühere Partnerin und inzwischen Hausfrau und Mutter, mit ins Boot zu holen.

    Spelling und Garth („Hallo Holly“) waren neben Maggie Malina („Single Ladies“) auch als Executive Producers im Einsatz. Die beiden Schauspielerinnen waren zwischen 1990 und 2000 zehn Staffeln lang in der Erfolgsserie „Beverly Hills, 90210“ zu sehen und erlangten in ihren Rollen als Kelly Taylor und Donna Martin internationale Bekanntheit.

    Bereits vor einem Monat hat ABC Family das Aus des neuen Mysterythrillers „Twisted“ bekannt gegeben (fernsehserien.de berichtete). Die Zukunft der beiden anderen Neustarts „Young & Hungry“ und „Chasing Life“, die die deutlich bessere Quoten erzielen konnten, ist noch offen. Grünes Licht für eine Fortsetzung gab es hingegen frühzeitig für die etablierten Erfolgsserien „Switched at Birth“ und „Pretty Little Liars“.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen