„A Discovery of Witches“: Tom Hughes („Victoria“) in Staffel zwei

    Darsteller für historische Figur verpflichtet

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 03.08.2019, 11:54 Uhr

    Tom Hughes in „Victoria“ – Bild: ITV
    Tom Hughes in „Victoria“

    „A Discovery of Witches“ hat einen hochkarätigen Neuzugang für die kommende zweite Staffel vorzuweisen. Tom Hughes, bekannt aus „Victoria“, verstärkt den Hauptcast der Sky- und AMC-Serie, die im vergangenen Herbst gleich für zwei Staffeln verlängert wurde (fernsehserien.de berichtete).

    Hughes verkörpert den englischen Autor, Poeten und Übersetzer Christopher „Kit“ Marlowe, der in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts, also in der elisabethanischen Ära, lebte. In dieser Zeit verstecken sich Matthew Clairmont (Matthew Goode) und Diana Bishop (Teresa Palmer). Dort versuchen sie eine mächtige Hexe aufzuspüren, die Diana dabei helfen soll, ihre magischen Fähigkeiten zu kontrollieren und das geheimnisvolle Book of Life zu finden.

    Tom Hughes ist seit dem Start der Serie als Prinz Albert in dem ITV-Historiendrama „Victoria“ zu sehen. Außerdem hatte er eine feste Rolle in der Nachkriegs-Miniserie „The Game“ und wirkte als Schüler Nick Slade in dem BBC-Drama „Silk – Roben aus Seide“ mit.

    „A Discovery of Witches“ basiert auf der Romantrilogie von Deborah Harkness, die in Deutschland als „Die Seelen der Nacht“, „Wo die Nacht beginnt“ und „Das Buch der Nacht“ veröffentlicht wurde. Die Drehbücher der zweiten Staffel werden mit Sarah Dollard („Doctor Who“) und Susie Conklin („Die Musketiere“) von zwei neuen Autorinnen stammen. Romanautorin Deborah Harkness ist erneut als Executive Producer mit dabei.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen