Nachtcafé

    Kommentare 1–10 von 11weiter

    • (geb. 1977) am melden

      Ich habe die Sendung noch lieber unter der Leitung von W. Backes geschaut, aber Herr Steinbrecher macht seine Sache sehr gut. Für mich keine Talkshow im herkömmlichen Sinne, aber immer interessant, unterhaltsam und auch oft bewegend.
        hier antworten
      • (geb. 1951) am melden

        Schaue gerade das Nachtcafe an, 26.5.2017. Ich finde es entwürdigend für eine Frau die von 5€ pro Tag leben muss sich mit dem Ehepaar Weyer in eine Runde zu begeben. Diesem Ehepaar, das sein Geld mit sehr zweifelhaften Geschäften verdient wird außerdem viel zu viel Raum gegeben. Ich finde es widerlich wie Herr Weyer , der sich Exzellenz nennen läßt der Frau ein Bühnenabonnement ihrer Wahl anbietet.
          hier antworten
        • (geb. 1937) am melden

          War zu erwarten. Gysi im Mittelpunkt der Sendung. Typisch Steinbrecher. Sowas kam bei Backes nicht vor
            hier antworten
          • (geb. 1937) am melden

            Warum muss denn nun dieser Gysi in der Sendung auftauchen?Seine Rolle in der ehemaligen DDR ist doch bekannt ! Nur, weil er in den Talkshows den Clown spielt, ?
              hier antworten
            • am melden

              MORD

              Schlage diese Thema vor. Entlassene Mörder gibt es ja genug. Verwandte und Bekannte des Mordopfers kann man ja zur Sendezeit zu einem guten Essen in ein
              Restaurant einladen. - Man sollte im Fernsehen prinzipiell noch mehr Straftäter berücksichtigen! Rainer
                hier antworten
              • (geb. 1940) am melden

                Auf mich wirkte Herr Backes authentischer und herzlicher als Herr Steinbeißer. Verwundert bin ich wie mein Vorredner ebenfalls darüber, dass immer wieder sehr extreme Menschen eingeladen werden (z. B. eine Sechzigjährige, die sich immer zwanzigjährige Männer holt, ein transsexueller Pastor, usw.), ganz als ob eine Serie mit ganz normalen Darstellern langweilig wäre.
                  hier antworten
                • (geb. 1960) am melden

                  warum frägt eigendlich niemand ,,,wieviel normalgewichtige
                  den staat kosten....sind den nur dicke im krankenhaus
                  haben nur dicke bluthochdruck und diabethes???

                  nein
                  aber es wird immer nur von den dicken gesprochen ,,,normale sind auch krank !!!!!!!!!!!!!!!!
                    hier antworten
                  • am melden

                    Guten Tag Herr Backes.
                    Zur Sendung über Frauen am Kochherd möchte ich meine Familie erwähnen, die Kochherd und Beruf und und und managed, bestehend aus :
                    Mutter, Vater beide berufstätig
                    3 eigene Kinder
                    1 Pflegkind
                    4 Hunde
                    1 Haus
                    1 grosser Garten
                    Die Mutter (meine Tochter) bringt und holt die 4 Kinder zum Sport, täglich, muss einkaufen und kochen zuhause.
                    Sie sollten solche Vorbinder mal bringen, anstatt Frauen mit 1 Kind, oder gar keinem, welche sich überfordert fühlen.
                    Herzlichen Gruss aus der Schweiz. Dodo
                      hier antworten
                    • (geb. 1936) am melden

                      in der nachtkaffee Sendung bitte die gäste ausreden lassen und keine Unterbrechung durch komisch/lustige Bemerkungen statt guter fragen führen.

                      Sendung vom 5.9.14 sehr gut.
                        hier antworten
                      • (geb. 1951) am melden

                        Zu der heutigen Sendung (31.01.) zum Thema Abnehmen.
                        In anderen Beiträgen und bislang auch im Nacht-Cafe wird von allen möglichen Diäten berichtet. Niemand spricht aber von der Trennkost. Ich habe mit 46 Jahren von der Trennkost gehört, mich damit befasst und dann gleich angewendet über einen Zeitraum von 9 Monaten. Da muß man nicht hungern. Ich hab dann in diesen 9 Monaten 15 kg abgenommen. Gleichzeitig habe ich mir in dieser Zeit aber angwöhnt, etwas kleinere Portionen zu essen. Ich hab von 80 kg auf 65 kg abgenommen und halte seither, immerhin seit 16 Jahren, mein Gewicht, ohne zu Hungern. Ich muß auch auf nichts verzichten.
                          hier antworten

                        Erinnerungs-Service per E-Mail

                        Wir informieren Sie kostenlos, wenn Nachtcafé im Fernsehen läuft.

                        Auch interessant …