Kli-Kla-Klawitter

    zurückStaffel 4, Folge 1–13

    • Staffel 4, Folge 1 (30 Min.)

      Kinder haben viele Ängste. Nicht nur vor Dunkelheit oder dem Buhmann. Einige fürchten auch die Reaktion der Eltern, wenn sie etwas verloren haben. Wie Claudia, der Mutters Geld abhanden gekommen ist. Sie wendet sich an einen Polizisten. Die Sendung will Kindern helfen, ihre Ängste zu überwinden. (Text: Hörzu 40/1976, S. 63)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 03.10.1976 ZDF
    • Staffel 4, Folge 2 (30 Min.)

      Elvira ist traurig, weil sie ihr Brillenetui verloren hat. Schraube, Klicker und Klamotte überlegen, wie sie ihre Freundin wieder aufmuntern können. Nach reichlichen Überlegungen kommt ihnen die geniale Idee. Prompt machen sie sich an die Arbeit und basteln ihr ein neues Brillenetui. Elvira ist völlig hingerissen von von dem lieben Geschenk. (Text: Premiere)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 10.10.1976 ZDF
    • Staffel 4, Folge 3 (30 Min.)

      Man kann nicht gleich alles können. Deshalb ist es keine Schande, sich helfen zu lassen. Aber viele Erwachsene wollen Kinder um jeden Preis zur Selbständigkeit erziehen. Die eingeschüchterten Kinder trauen sich dann kaum, um Hilfe zu bitten. Die Geschichten zeigen, daß alle Menschen aufeinander angewiesen sind. (Text: Hörzu 42/1976, S. 79)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 17.10.1976 ZDF
    • Staffel 4, Folge 4 (30 Min.)

      Klicker, Klamotte und Elvira wollen Eis essen. Als sie sich nicht einigen können, wie sie das Eisstück gerecht aufteilen, schaltet sich Schraube ein und teilt es in drei gleich große Stücke auf. Trotzdem fühlt sich Klamotte benachteiligt. Kurzerhand geht er ein Maßband zu holen. Als er zurückkommt, ist das Eis bereits geschmolzen. (Text: Premiere)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 24.10.1976 ZDF
    • Staffel 4, Folge 5 (30 Min.)

      Was tut man gegen Langeweile? Man spielt. Den meisten Kindern fällt etwas ein. Aber es gibt welche, die Anregungen brauchen. Für sie – vor allem – ist die Sendung gedacht. Aus der Spielmaschine wird ein Schiff. Mit Eierkartons lassen sich herrliche Dinge bauen. Man kann Musik machen, malen, mit Puppen oder Plastilin spielen. (Text: Hörzu 44/1976, S. 83)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 31.10.1976 ZDF
    • Staffel 4, Folge 6 (30 Min.)

      Kleine Mädchen spielen mit Puppen, kleine Jungen mit Autos. Die Geschichten der Sendung erschüttern diese vorgefaßte Meinung. Sie zeigen, daß Mädchen ebensogern „Automechaniker“ spielen, wie sich Jungen mit Puppen beschäftigen. Auch August hat seine liebe Not mit dem „Rollenverhalten“. Er hält Strümpfestopfen für „Weiberkram“ und – stopft am Ende doch. (Text: Hörzu 45/1976, S. 95)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 07.11.1976 ZDF
    • Staffel 4, Folge 7 (30 Min.)

      Lautstark streiten sich Klicker, Klamotte und Elvira. Schraube versucht, die drei zu besänftigen. Doch keiner hört ihn. Erst als er selbst mit erhobener Stimme massiv dazwischenfunkt, kann er sich Gehör verschaffen. (Text: Premiere)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 14.11.1976 ZDF
    • Staffel 4, Folge 8 (30 Min.)

      Heute für die jüngsten Zuschauer Tips, wie man die Langeweile vertreiben kann: Aus Eierkartons läßt sich z. B. Spielzeug basteln, aus altem Plunder lustige Segelboote. Klamotte versucht sich sogar an einem Radio. (Text: Hörzu 47/1976, S. 85)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 21.11.1976 ZDF
    • Staffel 4, Folge 9 (30 Min.)

      Alles dreht sich heute um Straßenverkehr und Verkehrsmittel. Klamotte ist vom „Schilderwald“ in der Stadt so begeistert, daß er selbst in der Wohnung Schilder aufstellt. Das geht nach Meinung seiner Freunde aber zu weit! (Text: Hörzu 48/1976, S. 87)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 28.11.1976 ZDF
    • Staffel 4, Folge 10 (30 Min.)

      Heute sollen die Kinder zu schöpferischem Tun angeregt werden, zum Beispiel mit Worten, Formen und Farben. Wer seiner Phantasie freien Lauf läßt, kann viel Spaß haben. Es lassen sich schöne Geschichten und Spiele erfinden. Oder wie wär’s mit Verkleiden? (Text: Hörzu 49/1976, S. 83)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 05.12.1976 ZDF
    • Staffel 4, Folge 11 (30 Min.)

      Endlich groß werden – der Wunsch vieler Kinder. Noch ist man klein, und das bringt mancherlei Schwierigkeiten. Klein sein heißt aber nicht, dumm sein oder weniger wert sein. Davon handeln die heutigen Geschichten. (Text: Hörzu 50/1976, S. 65)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 12.12.1976 ZDF
    • Staffel 4, Folge 12 (30 Min.)

      Für viele Kinder eine Qual: die Mahlzeiten. Besonders, wenn sie zu festgelegten Zeiten am Tisch eingenommen werden. (Text: Hörzu 51/1976, S. 63)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 19.12.1976 ZDF
    • Staffel 4, Folge 13 (30 Min.)

      Ein Mann fällt hin und verstreut dabei seine Papiere. Kinder, die es sehen, lachen voller Schadenfreude. Sicherlich nicht gerade die schönste Form des Lachens. Was es sonst noch ausdrücken kann, erklärt heute Kli-Kla-Klawitter den kleinen Zuschauern: wahre Freude, störrische Skepsis, verlegene Unsicherheit. (Text: Hörzu 52/1976, S. 53)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 26.12.1976 ZDF

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Kli-Kla-Klawitter im Fernsehen läuft.