zurückStaffel 3, Folge 1–8weiter

    • Staffel 3, Folge 1
      Bild: NDR
      Mit Ina Müller auf Borkum (Staffel 3, Folge 1) – © NDR

      Ina Müller startet auf der ostfriesischen Insel Borkum in eine neue Saison mit acht neuen Folgen von „Inas Norden“. Bei Wind und Wetter geht es mit Ina ins Dykhus, Borkums Inselmuseum, wo man sich mit Schlitzohren und Puffhunden auskennt. Mit „Bucki“ Begemann ist eine Ortsbegehung am schönsten. Aber auch dort, wo die Bummelbahn noch Heizer und Bremser kennt, beim Inselcamping das Essen pünktlich um 13.00 Uhr auf dem Tisch steht, keiner der Gäste Europas größter Jugendherberge auf die Gruppe Tokio Hotel steht und sich echte Borkumer Jungs die Frauen zum Heiraten vom Festland holen – da ist es einfach nur schön. Auch ein Ausflug auf die autofreie Nachbarinsel Juist, die mit Süßigkeiten lockt und wo die Feuerwehr mit einem Pferdewagen daherkommt, kann daran nichts ändern. Denn nirgendwo anders, nur auf Borkum gibt es Albertus Ackermann, ein Wattführer, der gleichzeitig gehen und Akkordeon spielen kann! (Text: NDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 28.08.2007 NDR
    • Staffel 3, Folge 2
      Bild: NDR
      Mit Ina Müller in Lübeck (Staffel 3, Folge 2) – © NDR

      Stadtführer Dietmar zeigt Ina alles, was man in Lübeck sehen muss: In der Gemeinde Krummesse läuft die Landesgrenze zu Lauenburg genau durch die Küche von Carl Friedrich Busch. Marzipanmeister Leu steht im Guinnessbuch der Rekorde. Er hat „Erwin“ erschaffen, das größte Schwein aus Marzipan. Im Skatclub Concordia kloppen auch Mädels Skat – in der Damenbundesliga. Und in Travemünde – Lübecks „schönster Tochter“ – geht es natürlich auf die Viermastbark „Passat“, auch fast schon ein Wahrzeichen. (Text: NDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 04.09.2007 NDR
    • Staffel 3, Folge 3

      Ina Müller durchkämmt ihre Lieblingsinsel Sylt und trifft dabei auf einen durchtrainierten Rettungsschwimmer und fünffachen Menschenretter aus Westerland. Sie besucht einen Wurmologen, der Wattwürmer vertreibt, um zu prüfen, „wat dat Watt ohne Wattwurm wär?“. Im Heimatmuseum erfährt sie, wie es früher auf Sylt war, und Bambus Klaus darf an seiner zur Reggae-Pinte umgebauten Bushaltestelle seinen Syltsong singen. Im „elitären Teil“ ihres Syltstreifzuges berichtet Ina Müller über abgehobene Hunde-klamotten und übers Austern schlürfen direkt hinterm Deich. (Text: NDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 11.09.2007 NDR
    • Staffel 3, Folge 4

      Ina Müller schippert mit Floß und Sven über die Mecklenburger Seenplatte, erkundet die Stadt Waren an der Müritz, bewundert Timmy, den Weltmeister im Dauersingen, fängt glibberige Aale mit Sabine und landet im DDR-Museum in Malchow. Besuche auf einem Ziegenhof und im Altersheim für Bären in Stuer machen Hunger auf gefüllten Schweinebraten. Nach einer Kutschfahrt durch Plau am See kommt es bei einer Paddelfahrt mit zwei Nationalparkrangern zum Äußersten. Platsch, Frau über Bord! (Text: NDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 18.09.2007 NDR
    • Staffel 3, Folge 5
      Bild: NDR
      Mit Ina Müller in Hannover (Staffel 3, Folge 5) – © NDR

      „In Hannover an der Leine haben die Mädels lange Beine“, heißt es. Ina misst nach. Auf dem sprichwörtlichen „roten Faden“ begibt sich Ina Müller auf die Suche nach Sehenswürdigkeiten: Die Moderatorin besucht steppende Senioren, hilft beim Heckenscheren in den Herrenhäuser Gärten, probiert Jakobsmuscheln auf dem Ex-Expo-Gelände und fragt nach dem besten Hochdeutsch unter den echten Hannoveranern. Im Tierpark trifft sie auf malende Elefanten und pfiffige Flusspferde. Außerdem stürzt sie sich ins offene Gedränge bei der Rugby-Bundesligamannschaft der Frauen vom SC Germania List. (Text: NDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 25.09.2007 NDR
    • Staffel 3, Folge 6

      Auf welcher Silbe betont man eigentlich „Stralsund“? Bei Inas Straßenumfrage im Herzen der in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommenen Hansestadt kann es nur zwei Meinungen geben. In der historischen Altstadt begibt sich Ina Müller auf Backsteinrallye und erfährt im Deutschen Meeresmuseum, bei welcher Tierart es schwangere Männchen gibt. Sie erklimmt ein Segel auf der „Gorch Fock“ und geht mit Freizeitschippern auf Regatta. Und Ina Müller misst sich mit den Gewichthebern des TSV 1860, den stärksten Jungs der Hansestadt. (Text: NDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 23.10.2007 NDR
    • Staffel 3, Folge 7

      Mit Ina Müller auf Deutschlands einziger Hochseeinsel – da kann man was erleben: Oberland und Unterland, Lange Anna und Kegelrobbe, Düne, Knieper, Basstölpel, Lummensprung und Feuersteine. Auf Helgoland gehören „Luftangriffe auf Matjesbrötchen“ ebenso zum Alltag wie der nördlichste Kleingartenverein. Nicht alltäglich: die Strandung von 300 Tagesausflüglern, die ein Sturmtief auf der Insel festhält. Keine Zahnbürste dabei, rein gar nichts. Hier ist Ina als rasende Lokalreporterin gefragt, 70 Kilometer vom rettenden Festland entfernt. (Text: NDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 30.10.2007 NDR
    • Staffel 3, Folge 8
      Bild: NDR
      Mit Ina Müller in Bremen (Staffel 3, Folge 8) – © NDR

      Inas erste Station in Bremen, dem kleinsten Bundesland der Bundesrepublik, ist der Roland. Der Riese am Rathaus ist der längste und berühmteste Bremer: 5,55 Meter hoch ist das Wahrzeichen aus Stein, Symbol für Recht und Freiheit. Danach geht es in den Ratskeller, dem unterirdischen Reich des deutschen Weines. Im Bleikeller warten sechs Mumien auf ihre Besichtigung und im Schnoor, dem historischen Stadtviertel, die mannigfaltigsten Drehorgeln zum Probespielen. Im Science Center Universum Bremen erlebt Ina hautnah einige Wunder der Wissenschaften und tanzt beschwingt mit dem Ex-Weltmeister der Tanzsportgemeinschaft Bremerhaven – wo man „mit den Beinen träumt“. (Text: NDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 06.11.2007 NDR

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Inas Norden im Fernsehen läuft.