Alles beginnt damit, dass Psychoanalytiker-Neuling Leidovitz seine erste Praxis eröffnet, und zu diesem Anlass eine Büste von Sigmund Freud geschenkt bekommt – seinem großen Vorbild.

    Als selbige aber schon wenig später zu sprechen beginnt und die vermeintlich dilettantischen Behandlungsmethoden von Leidovitz regelmäßig kommentiert – was allerdings immer nur er selbst vernimmt – kommt Assistentin Buxenschutz recht schnell zu dem Schluss, dass ihr Chef selbst ein Fall für den Psychiater ist! (Text: ServusTV)

    Cast & Crew

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Eine Couch für alle im Fernsehen läuft.

    Auch interessant …