Unter uns

    Unter uns

    Kommentare 1–10 von 915weiter

    • BlastHardcheese (geb. 1986) am 29.11.2016 22:50

      Das Bonding zwischen Vater und Sohn Huber hatte ich mir ursprünglich anders vorgestellt, wenn ich an meine Mario-im-Beton-Idee zurückdenke. Aber Benedikts besorgte Mine und die Tatsache, dass er seinen Sohn noch nicht zusammengeschissen hat, ist natürlich auch ein Anfang.
        hier antworten
      • amica26 am 29.11.2016 13:43

        Na endlich kommt jetzt raus, dass Söhnchen Valentin mit seiner Gang hinter dem Trouble in der Schillerallee steckt. Wurde auch langsam mal Zeit. Tot wird er doch hoffentlich nicht sein, nach dem Schuss durch Papa. Das wird sich ja wohl hoffentlich heute Abend aufklären. Spoiler werde ich nicht lesen.
          hier antworten
        • BlastHardcheese (geb. 1986) am 27.11.2016 18:27

          -Stell dir vor, du bist Boss, und keiner hört auf dich...- Da versucht es Don Vale bei seinen Trabbelmäkas schon wieder mit dem sozialpädagogischen Ansatz. "Nee, das ist jetzt nicht soo klug, weil die Schillerianer gerade echt Aufgekratzt sind"; womit er an sich auch Recht hat. Das nützt aber nichts, wenn Valentin seinen Punkt mit kaum mehr als einem Ausrufezeichen untermauern kann. -...dann wirst du auf den Boss hören. - Und so lässt er sich auch einmal mehr von Mad Mario unterbuttern. Durch seinen erfolgreichen Aufstiegskampf sollte Valentin dabei doch eigentlich genug Selbstbewusstsein bekommen haben, um sich erneut als Chef beweisen zu können. Statt "Fresse halten, sonst Fresse dick", mäandert er wieder in der Defensive herum und hofft sich freikaufen zu können. Das hat zuvor auch ganz wunderbar geklappt, bis auf die Tatsache, dass es gar nicht geklappt hat. Wo Papa Benedikt Recht hat, da hat er Recht: Der Bengel zieht den Schwanz ein und tritt gewissermaßen nach unten; gegen seine Ahnungslose Familie. Schick den mal jemand zur Charles-Bronson-Fachschule für Konfliktmanagement!
            hier antworten
          • Tobikantin (geb. 1984) am 24.11.2016 20:57

            Da ist der langbeinige Wischmopp nach Monaten der wunderbaren Abwesenheit - diesmal mit nem braunen Wuschel - wieder in der Schillerallee aufgeschlagen und schon gehts wieder los! Scheisse, versammt, Kotzi die Fäkalsprachentante ist zurück. Mit dem gleichen stummen Glotzblick wie anno dazumal stakst sie durch nie Kulissen... Micki Maus pack deinen Sami ein und nimm den nächsten Flieger zurück nach Miami, es wird dich niemand vermissen!
              hier antworten
            • BlastHardcheese (geb. 1986) am 22.11.2016 16:17

              Till mal wieder... Natürlich hat Eva ihr eigenes Massengrab im Keller, ab so ein lütt beten leid tut sie mir schon. Eva hat es schon gut gesagt. Sie ist seine Frau und eigentlich sollte man hinter dem Ehepartner stehen (nicht blind natürlich). Stattdessen sieht man bei den beiden mal wieder ganz wunderbar, weshalb sie eigentlich schon längst fertig sind: Vertrauen findet diese Beziehung nur noch im Duden. Erinnert ihr euch noch an Doc Sascha? Für Eva war das ein Griff ins Elefantenklo - für die Ehe ein übler Schlag - und dabei war sie gleichzeitig das Opfer. Till kennt die ganze Story. Till könnte sich daran erinnern, wie schlecht es ihm damals ging. Doch halt! Till ist Till! Deswegen tillt Till fröhlich gen Abgrund. Leichtfertiger Ringelpiez mit Ute - hoppla. Ute schwanger - kann ja mal passieren. Eva fühlt sich vernachlässigt - Till lässt sich weiter von Ute einlullen. Wenn sogar der Groschenromancowboy und Dschoiß eine gesündere Beziehung führen, dann sollten einem die Tomaten von den Augen fallen. Doch Till ist Till... Und wie Malte (legal) so kurzfristig aufrüsten möchte, bleibt wohl ein Geheimnis des Universums. Ja, Malte, es wird unter Anderem die persönliche Zuverlässigkeit verlangt. Für diese Zuverlässigkeit sind dein bekanntes Alkoholproblem und deine kriminelle Vergangenheit gar nicht mal so förderlich. Aber vielleicht erfährt et kölsche Jedäschtniss an Kaarnevall einen Reset.... Den Stoff für die Sachkundeprüfung kannst aber selbst du dir fix in den Kopf prügeln. Dann hast du einen lustigen Wisch, der bescheinigt: Du weißt, wo der Knallstock das gefährliche Ende hat und was du damit nicht tun darfst. Bis zum Erwerb ist es noch ein langer Weg, lieber Malte. Ohne Waffensitzkarte kannst du keinen Püsterich mit nach Hause nehmen. Du bist kein Sammler oder Sachverständiger. Für einen Jagdkurs plus Prüfung hast du kein Geld. Als Sportler darfst du in einem Jahr wiederkommen, wenn du Nachweise erbringen kannst. Als Kneipier mit Rüpelproblem wirst du gleich wieder heim geschickt, denn Selbstverteidigung ist hierzulande kein anerkanntes Bedürfnis. Als Undercover-Vigilante der Schillerallee bräuchtest du obendrein noch diesen sagenumwobenen Waffenschein. Dann such dir mal einen guten Anwalt, denn für diesen erlesenen Kreis bist du nicht besonders genug. Außerdem bist du charakterlich eher ein Kartenhaus als eine Pyramide. Für dich belassen wir es lieber bei "guns are bad hmm'kay?"
                hier antworten
              • Santiano am 22.11.2016 09:36

                Ute fragt Britta ernsthaft, ob sie nicht gut genug aussieht, um Till zurück zu bekommen, welch ein Hohn ! Ich war zwar nie selbst schwanger, aber ist Utes Babybauch für den Zeitraum nicht schon zu deutlich zu sehen? Und noch was, ich höre immer, daß schwangere Frauen so eine gewisse Art und Ausstrahlung und Aussehen haben. Das vermisse ich bei Ute total, sie wird immer verbissener und unattraktiver! Wenn das so weitergeht, werde ich diese Soap auch für mich absetzen, das kann man ja nicht mehr mit ansehen.
                • clara11 am 22.11.2016 14:38

                  ich gebe die Hoffnung nicht auf,daß Till gar nicht der Vater ist
                • Eisregen am 22.11.2016 18:22

                  Ja, das wäre natürlich der Knaller; Ute hatte schließlich regen Verkehr, bevor Till ihr Opfer wurde...
                • schwuppdiwupp am 23.11.2016 17:35

                  das wäre echt der knaller...das hat ute sowas von verdient... und überhaupt wieso ist sie sich da so sicher das es till ist..wie eisregen schreibt...sie hatte regen verkehr :-D
                hier antworten
              • BlastHardcheese (geb. 1986) am 17.11.2016 19:53

                Kennt ihr die Geschichte "Needful Thungs" von Stephen King? Darin eröffnet ein Neuankömmling - Leland Gaunt - in Castle Rock ein Geschäft mit all den Dingen, nach denen sich die Einwohner der kleinen Stadt schon immer gesehnt haben. Als Gegenleistung müssen die Kunden einander nur harmlose Streiche spielen, die natürlich alles andere als harmlos sind um Ende steht die Stadt in Flammen. Genau so schnell, wie Gaunt in Castle Rock angekommen war, verschwand er auch wieder und möglicherweise ist er nun in unserer Schillerallee angekommen. Jedenfalls musste ich an Needful Things denken, so wie im Veedel gerade die Kacke am Dampfen ist. Bald hat wirklich jeder seinen Pakt mit dem Teufel geschlossen. Die gute Ute geht bei Britta in die Intrigantenlehre; Micky kostet von Evas verbotenen Äpfeln und Valentin sucht ausgerechnet bei Mario und seinen Helden in Strumpfhosen nach der Anerkennung, die er sich eigentlich von Papa wünscht. Die nicht mehr dicke Trina mogelt sich per Urkundenfälschung in einen Wettbewerb - was könnte schon schief gehen?! - und Ringo bekommt gerade noch die Kurve, bevor er nach einer kurzen Lektion in Sachen Loyalität schon beinahe an Integrität zu gewinnen drohte. Man sitzt dann vor der Kiste und fragt sich, wer den Herrschaften unter die Hirnrinde defäkiert hat. Dass Micky und Tobias nicht schon an Karneval rumgeknutscht haben - gut, das war eine Überraschung für mich. Immerhin ist Karneval ein Eckpfeiler rheinischer Zeitrechnung. Till merkt mal wieder gar nichts. Mittlerweile hat Eva ihm nun wirklich alles gesagt und er reagiert...halt...irgendwie, nur nicht richtig. Der lütte Noah sollte vom Baggerfahrer lieber auf eine biblische Karriere umsatteln. Eine Arche schwimmt auch auf den unvermeidlichen Tränen, von denen diese Ruine einer Ehe unweigerlich (unWEIGELlig?) geflutet werden wird. Es wäre fast traurig, wie grobmotorisch und blauäugig Till sein letztes Bisschen Kontrolle aus der Hand fallen lässt. Aber immerhin hatte er mal die Kontrolle, was man vom ungestümen Valentin nicht behaupten kann. Da verpasst er seinem Busenfeind die nötige Abreibung und schließt ihn hinterher wieder in die Arme. HIMMELARSCHUNDZWIRNWIEDOOFKANNMANSEIN Lässt sich als neuer Chef der Gurkentruppe feiern und macht einen feuchten Scheißdreck. In einer Firma wäre Valentin bloß der Strohmann für die Gewerbeaufsicht, während Mario wie bisher das Heft in der Hand hält. Nach innen tritt Vale als Hauptbedenkenträger auf, auf den aber niemand hören muss. Dafür entblödet er sich nicht, eine vermutlich rostfreie (Papa Huber knausert bestimmt nicht bei der Wartung) 220er S-Klasse abzufackeln. Was für eine Welt...
                • amica26 am 22.11.2016 11:41

                  Professionell, zutreffend und köstlich zu lesen - deine Kritik. 😊 👏
                • BlastHardcheese (geb. 1986) am 22.11.2016 15:21

                  "Professionell" - du überschätzt mich maßlos. :-D Geht aber trotzdem runter wie Öl, danke. :-)
                • amica26 am 24.11.2016 22:28

                  Es kommt aber so an. Du könntest zumindest nebenberuflich Kritiker sein. ;-)
                hier antworten
              • schwuppdiwupp am 15.11.2016 17:36

                till ist ja sowas von selbstgefällig und unsensibel. .....
                • clara11 am 15.11.2016 21:04

                  wenn man sich die ersten Folgen ansieht,merkt man dass der Weigel-Clan schon immer ein bissel beschränkt rüber kommt
                • schwuppdiwupp am 16.11.2016 19:17

                  heute wieder....till will ausziehen ohh weil eva ute eine geschallert hat....hatse doch verdient die blöde kuh....aber nein die heilige ute...buha.....
                hier antworten
              • Santiano am 10.11.2016 09:35

                Utes völlig abnormale Handlungsweise macht sie völlig unerträglich! Die Rolle des "Miststücks" steht ihr einfach garnicht und wirkt aufgesetzt und unnatürlich. Einen richtigen Schreck habe ich bekommen, als man Ute am Schluß der letzten Folge in Nahaufnahme gezeigt hat! Sie sieht mindestens 10 Jahre älter aus, als sie ist! Ich frage mich, wohin das führen soll, so langsam ist man froh, wenn sie nicht mit irgendwelchen blöden Intrigen auftaucht!
                • schwuppdiwupp am 10.11.2016 16:29

                  wenn ute diesen triumphierenden blick hat..bhuaaa .. könnt ich direkt in den fernseher springen....und jetzt auch noch eva als schlechte mutter zu bezeichnen..und till..sagt nichts dazu glotzt nur blöd....weg mit der alten....................
                hier antworten
              • schwuppdiwupp am 03.11.2016 12:34

                also ute wird auch immer asozialer...wenn ich sie sehe könnte ich direkt kotzen gehen.....sie wird auch immer hässlicher...
                • Santiano am 03.11.2016 14:14

                  Ich frage mich auch, auf welchem Trip sich Ute gerade befindet? Und dann auch noch zu Britta zu gehen, um Unterstützung zu bekommen, was soll das denn jetzt? Ich muß schwuppdiwupp recht geben, dieses Verhalten ist wirklich asozial und auch mit Schwangerschafthormonen nicht mehr zu entschuldigen! Tu mir leid, aber am besten, die verliert das Kind oder sie selbst verschwindet irgendwie aus der Schillerallee. Diese Rolle ist mittlerweile fast noch unerträglicher aus Britta bzw. Eva geworden. Warum nur werden einige Darsteller immer unsympatischer gemacht? Aber den größten Vogel schießt mit ihrer Handlungsweise ja immernoch KC ab, die ist durch fast nichts zu übertreffen!
                • roxette (geb. 1990) am 08.11.2016 18:46

                  Ja sehe ich auch so, Ute und KayC sind am unerträglichsten! Und Till geht mir auch gerade extrem auf die Nerven. Wie naiv muss man sein, um sich so manipulieren zu lassen?! Ich könnte echt k....n, wie der zu Ute hält.
                hier antworten