Unter uns

Unter uns

◀ zurück
Kommentare 1–10 von 828
weiter ▶
  • Soapy (geb. 1968) am 08.02.2016 18:05

    War ja klar, Rolf wird jetzt wieder Organspender! Und dann haben ihn wieder alle ganz doll lieb! Könnte echt kotzen, will daß der Typ endlich verschwindet und seine Nuttentochter gleich mitnimmt!
    • schiller_ralle am 09.02.2016 18:46

      mich wundert ohnehin, wie es sein kann, dass rolf universalspender für die komplette weigelbagage ist. ich dachte, er ist der perfekte spender für till. in dem fall würde aber nicht nur er für amelie in frage kommen, sondern auch till..
    hier antworten
  • User_1125996 am 22.01.2016 16:06

    Anfang März ist auch der "Schrauber mit Abitur" verschwunden, weil er erfährt, dass sein vertrockneter Vater seine EX Tussi pimpert. Ich fürchte fast, ich werde ihn nicht vermissen und gebe der Hoffnung Ausdruck, dass seine debile Schwester auch nicht wieder kommt. Dann wäre nur noch seine Mutter, das EX Modell mit der faltigen Oberlippe zu entsorgen und die Familie Fink wäre Vergangenheit weil sich die Sachen Henning sicher von selbst erledigen würde.
      hier antworten
    • User_1125996 am 20.01.2016 17:21

      Jede Story muss ja mal zum Ende kommen und so hoffe ich inständig, dass bald die Geschichten mit der Schüssel, mit der Schätzge, mit der Pleite des EX modells, mit der hin und her Liebelei von Paco, Ringo und der Dorftrulla und ich hoffe wirklich, dass sich ein Spenderorgan findet. Wobei ich finde, dieses Thema ist viel zu Ernst als dass es in einer minderwertigen Soap ausgeschlachtet wird.
      • BlastHardscheese (geb. 1986) am 21.01.2016 20:36

        Nicht verzagen! Das wohngemeinschaftliche Beziehungsdreieck wird uns vermutlich noch eine Weile begleiten - immerhin gibt es jetzt erst richtig Platz für passiv-aggressive Gemütsbekundungen und eine Schlammschlacht. Dafür hat sich die Causa Dingensström-Schüssel erledigt, jetzt da Britta den betriebswirtschaftlichen Resetknopf gefunden hat. Fällt auch gar nicht auf, nachdem drei Leute von ihrem Business-Hoppla wissen und die Bank ihr Kreditgesuch abgelehnt hat. Immer noch besser, als ihr Sortiment für die anspruchsvolle Innenstadtghettoshopperin um billigen Ramsch zu erweitern. Ist ja schließlich "Joyce Couture" und nicht "der Joyce ihr Gebrauchtschlüpferbunker". Schlüpfer braucht man in der Schillerallee dieser Tage ohnehin nicht so dringend. Henning weiß natürlich, dass die zarte Hand des Gesetzes nur spielt. Ich meine, er hat es wenigstens bei Sohnemann erkannt und die beiläufige Abfuhr direkt mitbekommen. Er KÖNNTE sich ausmalen, dass Schätzkelein noch den einen oder anderen Schabernack im Sinn hat. Wie gesagt - könnte. Aus irgendeinem Grund gehen seine Augen dann doch erst hinterher wieder auf; glasig und leer wie bei einem Junkie, der gerade auf dem Klo gefeiert hat. Fragt sich bloß, ob Ricarda ihre Amateurpornos wirklich erst Ute zeigen muss, oder ob Moritz vorher noch in den Dreh reinplatzt.
      hier antworten
    • schiller_ralle am 18.01.2016 19:48

      ich dachte, diese neunmalkluge medizinstudentin weiß alles? diese flyerverteilerei, um einen spender zu finden, bringt absolut gar nichts. nur nahe angehörige dürfen lebendspender sein. so eine operation birgt schließlich risiken und man möchte auch verhindern, dass da im hintergrund gelder fließen. aber schön, dass sie weinend irgendwelche statistiken runterbeten kann.
      • Santiano am 21.01.2016 17:48

        Ich glaube, jede Mutter würde in dieser Situation irrational denken und handeln! Auch eine hochintelligente Frau wird davon nicht frei sein! Vor daher ist ihr Verhalten schon zu Entschuldigen, meine ich!
      hier antworten
    • Eisregen am 16.01.2016 12:34

      Wenn dieser Waschlappen Henning nur etwas Mumm in den Knochen hätte, würde er reinen Tisch machen und Ute und Moritz die Wahrheit sagen. Warum hat er nicht gleich gesagt, dass Ricarda scharf auf ihn ist, bevor er mit der kriminellen Hobbynutte ins Bett stieg? Dieser Typ ist so erbärmlich; hoffentlich gibt im Ute einen Tritt, der sich gewaschen hat.
      • Isa_Weisselbaum am 16.01.2016 18:31

        Ach was! Henning muss nur lange genug mit seiner Leidensmine rumlaufen und immer wieder dem Schätzken die Schuld geben und wird Utchen ihn schon wieder in ihr Bettchen lassen ... sie ist schließlich auch nicht mehr die Jüngste und muss sehen, wo sie bleibt. Ich befürchte das Schlimmste, wünsche mir aber dasselbe wie du!
      hier antworten
    • User_1125996 am 15.01.2016 12:52

      Ich war mal wieder über die Mimik von dem Kleiderständer Britta, als Dumm-Rufus sie mit dem leeren Sparpferd konfrontierte, überragend. Wie kann man sein Gesicht in so eine Menge "interessanter" Falten legen ? Jeder Sharpei (chinesischer Faltenhund) wäre neidisch auf Britta, und dann wieder dieses wohlgenährte Kind mit Rufus, einfach gruselig. Henning, unser Trockner kennt ja wohl keine Hemmungen und Utchen sitzt in Gummersbach und merkt auch sonst nichts und der ebenfalls mit übersichtlicher Intelligenz gesegnete Moritz schwebt im 7. Himmel und denkt die Schätzge würde sich "aus Liebe" mit einem verölten Schrauber einlassen.
        hier antworten
      • Tobikantin (geb. 1984) am 13.01.2016 13:11

        Die Kasper ist so eine freche und überaus dreiste Person. Würde die einfach in meine Wohnung reinlatschen, am Besten noch ohne dass ich sie überhaupt reinbitte, so wie bei Tobias und Easy, würde die Alte hochkannt wieder rausfliegen... Echt dümmer gets nimmer...
        • schiller_ralle am 13.01.2016 20:56

          Da fand ich die Reaktion vom Alki auch eigentlich ganz angebracht, als der den Taxifahrer in seiner Wohnung gesehen hat..
        hier antworten
      • schiller_ralle am 06.01.2016 01:05

        Also dieses ständig wiederkehrende Motiv, dass die Frauen der Serien die Männern attackieren, indem sie ihnen zwischen die Beine greifen.. Welche Frau macht denn bitte sowas!? Männer begrabschen doch Frauen auch nicht ständig. Und wenn doch, ist das sexuelle Belästigung. Warum wird das andersherum hier als in Ordnung dargestellt? Warum werden die Männer der Schillerallee ständig sexuell belästigt?
          hier antworten
        • User_1125996 am 03.01.2016 15:14

          Jo, ist klar Easy dem erklärten "Gutmensch" macht es nichts aus, dass Fiona sich, aus welchen Gründen auch immer, quer durch Südamerika gepimpert hat. Wann endet endlich diese extrem alberne Geschichte mit dieser abgetakelten Fregatte und ihrer Schüssel sowie der vollfeisten Frau Kasper deren Nachname Programm ist, obwohl sie ja in Bälde zur Assistentin von Lassner aufsteigt. Leute, Leute legt doch den Schnaps weg, wenn ihr Drehbücher schreibt.
            hier antworten
          • Soapy (geb. 1968) am 02.01.2016 13:56

            Mann oh Mann, was ist nur mit Easy los? Er hatte ja schon immer einen schlechten Frauengeschmack, aber jetzt übertreibt er es wirklich. Was will er von dieser Nutte Fiona? Das geht mal garnicht! Sie ist die Tochter von Psycho-Rolf und ist genau so krank wie ihr Vater. Wieso kann man ihm nicht mal ein nettes Mädel an die Seite stellen, so wie damals Suji (die 1. Darstellerin), die Beiden waren echt ein säßes Paar.
              hier antworten
            ◀ zurück
            Kommentare 1–10 von 828
            weiter ▶