Deutsche Erstausstrahlung: 30.08.1999 Der Kinderkanal

    Pumuckl ist verwaist, doch dann trifft er den Schiffskoch Odessi, den er bei seinem großen Abenteuer auf dem Schiff kennen lernte. Odessi nimmt Pumuckl mit an Bord. Und so beginnt für den kleinen Kobold eine abenteuerliche Zeit auf See. (Text: Lukas Dittmar)

    gezeigt bei Pumuckl TV

    Pumuckls Abenteuer – Kauftipps

    Pumuckls Abenteuer – Community

    * am 18.01.2014: Leider ist der Odessi-Schauspieler (Towje Kleiner) bereits 2012 gestorben -- leider). Allerdings ist eine Ausstrahlung der Serie bereits mehr als überfällig ...
    Ricci (geb. 2009) am 24.11.2013: Macht doch dem Kobold ein schönes Ende! Wie wär's denn mit einer 14. Folge von Pumuckls Abenteuer in der folgendes abspielt: Odessi der Schiffskoch ist mit seinen Nerven am Ende. Bei jeder Begegnung muss es Ausreden erfinden um die Leute zu beruhigen, wenn sie bei Pumuckls dummen Streichen einen Schreck bekommen. Nicht mal seine beste Freundin glaubt ihm an seinen Kobold. Irgendwann wird's Odessi davon zu bunt und er droht dem Kobold mit einer unangenehmen Überraschung, die er ihm nicht verrät als er ihn fragt was für eine Überraschung. Odessi fiel plötzlich die Idee ein, aus den M&Ms-Pralinen, die er in einer Einkaufspassage als Werbegeschenk bekommen hatte, für den Pumuckl eine Halskette zu basteln, da er schon längst wusste wie gern er Schokolade mag. Der Koch stand etwas früher auf als gewöhnlich um die Überraschung vorzubereiten. Er holte sich einen Faden, fädelte ihn durch die Süßigkeiten durch, formte daraus ein Lasso und machte das andere Ende des Fadens an sein Handgelenk fest, mit dem Ziel vorerst die Überraschung nicht zu verlegen. Als er damit fertig war weckte er den Pumuckl auf und zeigte ihm die Überraschung worauf er verrückt vor Freude war. Odessi hängte sie ihm über den Hals, machte aus dem Lasso eine feste Schlaufe, sodass er nicht zufällig ersticke, jedoch die Kette auch nicht mehr vom hals nehmen konnte und ließ ihn vergnügt an den Süßigkeiten knabbern. Zufällig kam seine Brieffreundin vorbei kurz bevor der Kobold noch die Kette leergeknabbert hatte. Corina schaute auch immer verwunderter zu wie die letzten Schokokugeln ins Nichts verschwanden. Kaum wollte sich der Kobold von der zurückgebliebenen Schlaufe lösen stellte er fest, dass er nicht bloß eine Halskette trug, sondern an einem Faden an Odessi angeleint war. Vor Corina erschien nun das putzige rothaarige zappelige zornige Wesen. Wie sich Odessi freute: "Kuck einmal her! Das ist er! Der Pumuckl! Jetzt siehst du, dass er existiert und ich ihn nicht bloß einbilde!" "He! Was fällt dir ein mich anzuketten wie einen Verbrecher? Ich hab doch nichts verbrochen! Und ins Gefängnis kriegst du mich auch nicht rein! Erstens sieht mich die Polizei nicht und zweitens kann ich doch sowieso durch die Gitterstäbe aus dem Kerker wieder raus! Hi-hi! Oh, ich bin jetzt auch für Corina sichtbar! Das werde ich dir nie verzeihen du dummer Odessi!" Corina leicht entsetzt: "Moment mal. Die Farbei kommen mir schon bekannt vor. Sowie du mir erzählt hast. Tatsächlich! Das ist dein niedlicher Begleiter. Mein Gott, Odessi, mach ihn doch wieder los vom Faden! Bitte verzeih mir lieber Odessi, dass ich nicht mal dir, meinem besten Freund, geglaubt habe, dass es ihn gibt. Teils meine Schuld, dass es so weit gekommen ist." Odessi: "Du musst ihn selber um Verzeihung bitten. Jetzt kannst du ihn ja sehen." Corina holte eine Schere raus und befreite den Kobold: "Hoffentlich bist du mir nicht mehr böse, dass ich dich nur für Odessis Witz gehalten habe. Jetzt brauch ich mich vor gar nichts mehr zu erschrecken." Pumuckl: "Nein, vor mir braucht sich niemand zu erschrecken. Ich bin dir überhaupt nicht mehr böse, denn jetzt noch einer, nein eine mehr, dass es mich gibt.", denkt nach, "Ich glaube, dass es eher meine Schuld war, dass keiner an mich geglaubt hat, wenn mich ja keiner gesehen hat. Jawohl! Ich hab's! Es wäre doch besser, wenn ich für alle sichtbar werde. Dann mache ich dem Koboldsquatsch mal ein Ende! Ich bin nur noch für die sichtbar, die mich nicht mögen. Neues Koboldsgesetz! Das alte gilt nicht mehr! Soll das auch heißen, dass du mich aus dem Witz, Koboldsquatsch und Märchen herausfangen wolltest, Odessi?" Odessi stimmt zu: "Ja, das wollte ich erreichen, dass zwischen Kobolden und allen Menschen Friede herrscht und wir in Harmonie miteinander leben können." Pumuckl: „Dann halt mich bitte fest, wenn wieder der nächste kommt, der mich noch nicht gesehen hat.“ Und nun entschied sich Pumuckl für alle, die ihn respektieren, sichtbar zu bleiben und verabschiedete dieses neue Koboldsgesetz.
    Tobias (geb. 1982) am 28.02.2010: also ich finde die Folgen Pumuckls abenteuer auch toll ich were auch froh wenn sie im tv wier ausgestralt werden oder das mann sie kaufen kann!! bitte Bitte zeigt sie mall im tv danke
    Patrick (geb. 1997) am 29.10.2009: Also ich finde Pumuckls Abenteuer wirklich toll!!! Warum werden denn diese Folgen nicht ausgestrahlt? Und auf DVD gibt es sie auch nicht.......
    Max Mustermann am 10.01.2005: "Pumuckls Abenteuer" finde ich langweilig. In dieser Serie kann vom frechen Kobold nicht die Rede sein. Meister Eder hat immer geschimpft und geflucht wenn Pumuckl mal wieder was angestellt hat - Dieser komische Schiffskoch namens Odessy vergibt ihm jedes Missgeschick

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    13 tlg. dt. Kinderserie und Nachfolger der Erfolgsserie Meister Eder und sein Pumuckl.

    Der Schiffskoch Odessi (Towje Kleiner) nimmt den verwaisten Klabautermann Pumuckl auf und steht mit ihm verschiedene Abenteuer durch. Pumuckls Stimme war diesmal auch zu sehen: Hans Clarin synchronisierte den Kobold und spielte außerdem den Kapitän des Schiffes. Vom 23. Dezember 1999 an zeigte auch die ARD die Folgen täglich vormittags, z. T. im Doppelpack.

    Auch interessant …