Michel aus Lönneberga

    Michel aus Lönneberga

    S 1971 (Emil i Lönneberga)
    Titel der Spielfilmreihe: Immer dieser Michel

    Der kleine Michel lebt mit seinen Eltern, Schwester Klein-Ida, Magd Lina und Knecht Alfred auf einem Hof in Lönneberga. Auch wenn er es meistens eigentlich gar nicht bewusst macht, heckt er ständig Streiche aus. Mal zieht er Klein-Ida an der Fahnenstange hoch, mal steckt er seinen Kopf in eine Suppenschüssel und kann sich nicht mehr befreien. Vor dem Zorn seines Vaters flüchtet er in den Schuppen der von Außen und Innen verschlossen werden kann und wo er Holzmännchen schnitzt. Einzig Alfred kommt ausnahmslos gut mit ihm klar. Gemeinsame Ausflüge mit Michel sind für den Knecht eine willkommene Gelegenheit, Lina aus dem Weg zu gehen, die Alfred gerne heiraten möchte.

    Michel aus Lönneberga auf DVD

    Michel aus Lönneberga im Fernsehen

    = Diese Sendung aufnehmen mit Save.TV – Ihre TV-Cloud.
    Sa
    24.12.13:15–14:50ZDFF1Michel in der Suppenschüssel
    13:15–14:50
    Sa
    24.12.13:35–14:00Junior5Als Michel das Fest für die Armen gab
    13:35–14:00
    So
    25.12.11:20–11:45Junior5Als Michel das Fest für die Armen gab
    11:20–11:45
    Mo
    26.12.12:10–13:40ZDFF2Michel muss mehr Männchen machen
    12:10–13:40
    Mo
    26.12.13:40–15:10ZDFF3Michel bringt die Welt in Ordnung
    13:40–15:10
    Mo
    26.12.16:25–16:50Junior5Als Michel das Fest für die Armen gab
    16:25–16:50
    So
    01.01.06:35–08:10ZDFF1Michel in der Suppenschüssel
    06:35–08:10

    Michel aus Lönneberga – Community

    ich mal eben am 06.04.2015: was soll das denn...im ZDF wird Michel gesendet und abgehackt beendet...Dann kommt zdf Tivi Werbeblogs und danach nachrichten...Armutszeugnis abgewürgte TV Filme für Kinder...gehts noch ????
    Romain (geb. 1965) am 16.01.2015: Hallo xyxy, ja, du hast vollkommen Recht !!!! Ich habe mir die Szene bei youtube angesehen. Ich habe das wohl verwechselt, weil Allan Edwall bei Michel und Madita zu sehen ist. Danke für die Richtigstellung, da habe ich mich umsonst aufgeregt - und meine Suche nach der "verschollenen" Episode hat ein Ende :-)
    xyxy (geb. 1984) am 06.01.2015: Ich glaube, Du verwechselst das mit einer Episode aus der Serie "Madita". Dort wird eine solche Szene gezeigt. Der Folgentitel lautet "Abbe geht in die Luft". Hier die Inaltsangabe des Kinderkanals: "[...] Abbes Vater ist, von einer Sauftour kommend, in den Fluss gefallen, Abbe hat ihn gerettet und ist erschöpft auf der Brücke liegengeblieben. Seine Mutter glaubt, er ist ertrunken. Alva und Herr Engström bringen ihn nach Hause. Abbe hat eine Lungenentzündung, alle bangen um ihn. Herr Nilsson will sich aufhängen, wenn sein Sohn stirbt. Aber Abbe wird wieder gesund - Maditas Gebet wurde erhört."
    Romain (geb. 1965) am 10.12.2014: Hallo, ich finde es seltsam (oder auch nicht), dass bei allen Angeboten der Michel-Filme offenbar eine Episode komplett fehlt. Es gibt nämlich eine, in der der kleine Michel in einen eisigen Fluss fällt. Vielleicht liegt es an unserer engstirnigen Sichtweise von heutzutage, dass diese Episode nicht in DVD-Boxen auftaucht, denn immerhin wird der nackte (!) Michel hier zu seinem nackten (!!) Vater ins Bett gelegt, um ihn aufzuwärmen. Wer hinter diesen Szenen nun Schlimmes vermutet (heute ist ja jedermann pädophil), sollte sich schämen ... Für mich ist die Michel-Saga ohne diese Episode einfach nur unkomplett. Muss ich mir als Erwachsener vorschreiben lassen, was ich sehen darf oder nicht ? Bin ich ein potentieller Kinderschänder, nur weil ich verlange, dass man solche Kinderfilme nicht zensieren sollte ? Astrid Lindgren hat sich darüber keine negativen Gedanken gemacht, die Schweden auch nicht - aber die sind auch noch nie so kleinkariert gewesen wie der Rest der Europäer...
    Bernd (geb. 1983) am 06.11.2014: Einfach nur cool da kann man super abschalten wenn man sowas anschaut und alle sorgen um einem herum vergessen und in eine andere Welt abtauchen.

    Michel aus Lönneberga – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Titelsong:

    Michel war ein Lausejunge aus ’nem Dorf in Schweden,

    nichts als dumme Streiche hatte er im Sinn.

    Unter seinen Streichen litten Vater, Mutter, Ida,

    auch die brave Lina und auch die Lehrerin.

    Sing dudeldei, sing dudeldei, der Michel war bekannt,

    sing dudeldei, sing dudeldei, bekannt im ganzen Land.

    Sing dudeldei, sing dudeldei, der Michel war bekannt,

    sing dudeldei, sing dudeldei, bekannt im ganzen Land.

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    13 tlg. schwed. Kinderserie nach den Büchern von Astrid Lindgren, Regie: Olle Hellbom („Emil i Lönneberga“; 1971).

    Der kleine Michel (Jan Ohlsson) hat nur Unsinn im Kopf und treibt seine Eltern Anton (Allan Edwall) und Alma Svensson (Emy Storm) zur Weißglut. Mal bleibt er mit dem Kopf in einer Suppenschüssel stecken, mal zieht er seine Schwester Klein-Ida (Lena Wisborg) an einer Fahnenstange hoch. Immer, wenn Michel etwas angestellt hat, sperrt ihn der Vater in den Schuppen, wo Michel seine Zeit damit verbringt, Holzfiguren zu schnitzen. Mit Familie Svensson wohnen noch Krösa-Maja (Carsta Löck), die Magd Lina (Maud Hansson) und der Knecht Alfred (Björn Gustafson), der Michels bester Freund ist, auf dem Katthult-Hof in Lönneberga.

    Neben 13 Serienfolgen à 25 Minuten gab es drei 90 minütige Spielfilme jeweils unter dem Titel „Immer dieser Michel“, die 1978 im ZDF liefen. Die Serie wurde eines der erfolgreichsten Kinderprogramme, Michel eine der beliebtesten Figuren bei Kindern und bekannt im ganzen Land. „Sing dudeldei, sing dudeldei.“ Im schwedischen Original hieß er Emil.

    Die Serie ist komplett auf DVD erhältlich.

    Auch interessant …