Grisu, der kleine Drache

    Grisu, der kleine Drache

    I 1975–1977 (Draghetto Grisù)
    Deutsche Erstausstrahlung: 03.07.1977 ZDF

    Die italienische Kultserie erzählt die Abenteuer des kleinen Drachen Grisu, der es sich – zum Entsetzen seines Feuer speienden Vaters – in den Kopf gesetzt hat, Feuerwehrmann zu werden. Doch da bei der Feuerwehr keine Stelle frei ist, versucht sich Grisu in den unterschiedlichsten Berufen. Ob Geheimagent, Zugführer, Astronaut oder Kernphysiker – Grisu meistert jede Herausforderung mit Bravour. Dennoch: Am Schluss bleibt er unbeirrbar bei seinem Traumberuf. (Text: Nick)

    Grisu, der kleine Drache auf DVD

    Grisu, der kleine Drache – Community

    kumpel_phillipp (geb. 1986) am 23.10.2012: "Wer kennt ihn nicht: den kleinen Drachen Grisu?" Ich zum Beispiel! Bis zum Jahre 2004 habe ich noch nie was von Grisu gehört. Meine Vorliebe lag meist bei anderen Sendungen: Meister Eder und sein Pumuckl sowie Disney´s Gummibärenbande. Wieso sollen angeblich Drachen von einem fremden Planeten kommen, das ungewöhnlichste, was ich je über Cartoondrachen gehört habe! Ansonsten ganz nett...
    grisus zwilling (geb. 1986) am 07.10.2010: ich habe einen grisu den ich deinem sohn weitervererben kann
    Tim (geb. 1982) am 20.08.2010: Grisu als Stofftier bekommt man unter www.Grisu-hilft.de. Es gibt ihn in 2 Größen: ca. 22 cm und ca. 50 cm
    Jutta Walter (geb. 1972) am 28.02.2010: Hallo! Weiß irgend jemand von euch ob und wo man einen Grisu der kleine Drache als Stofftier herbekommt?
    unbekannt am 07.01.2010: Wie heißt der Vater

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    28-tlg. ital. Zeichentrickserie von Nino und Toni Pagot („Draghetto Grisù“; 1975).

    In einem Tal in Schottland schlägt sich der kleine Drache Tizzone Grisu, Sohn des großen Drachen Fumé, mehr oder weniger erfolgreich durch die verschiedensten Jobs, u. a. als Matrose, Atomphysiker und Wissenschaftler. Dabei löst er das Geheimnis um das Bermudadreieck, besiegt Monster und bereist den Weltraum. Leider schafft er das fast immer nur dadurch, dass er Feuer speit, dabei hasst er das. Denn zur Verzweiflung seines Vaters hat er einen Traumjob: Er will Feuerwehrmann werden, was er in regelmäßigen Abständen dezent durch die Worte „Ich will Feuerwehrmann werden!!!“ andeutet. Welch Schande für die Familie! Fumé selbst steht im Dienst der örtlichen Touristikorganisation und ist als feuerspeiender Drache eine Attraktion für Urlauber. Grisus Mentor Sir Cedric und Lady Rowena versorgen den Kleinen mit den immer neuen Tätigkeitsfeldern.

    Die deutschen Stimmen von Grisu und Fumé waren Oliver Rohrbeck und Arnold Marquis. Die 25 Minuten langen Folgen liefen an verschiedenen Wochentagen nachmittags. Mehrere Folgen sind auf DVD erschienen.

    Auch interessant …