Die kleinen Strolche

    Die kleinen Strolche

    USA 1920–1938 (Our Gang)
    Deutsche Erstausstrahlung: 11.06.1967 ZDF
    ARD: Vier fröhliche Frechdachse

    Keiner der modernen Kinderstars wäre ohne sie denkbar. Ewig belehrende Eltern bevormunden die kleinen Helden der Stummfilmzeit genauso, wie sie sie im Zweifelsfall zu wenig beachten. Zwar konnten sie sich im Kampf mit Gaunern nicht auf Hochtechnologie verlassen, an Gewitztheit und Ideenreichtum übertreffen sie die heutigen Kinderhelden bei weitem. Die kleinen Strolche der 20er Jahre sind immer noch ein Riesenspaß. (Text: KiKa)

    Die kleinen Strolche auf DVD

    Die kleinen Strolche – Community

    kaktusjack am 06.04.2012: wann wieder im TV?
    Andreas (geb. 1961) am 18.06.2011: http://www.myvideo.de/watch/5495661/Our_Gang_Tribute_Part_I Dies ist ein wundervolles Tribute Video an die Darsteller, da fast alle einen unnatürlichen Tod starben .... selbst Pete .... Es kommen einem die Tränen dabei .... Wundervoll .... Gruß an alle Fans der kleinen Strolche
    Andreas (geb. 1961) am 18.06.2011: http://www.youtube.com/watch?v=xXD6bvrE28E dies ist die Original Musik von den kleinen Strolchen ( in DE ) oder auch Our Gang oder auch the little rascals .... ... das waren noch Zeiten ....
    Guido (geb. 1962) am 26.07.2010: Ich kenne eigentlich nur dieses opening. http://www.youtube.com/watch?v=1A0w9vKZiMc
    Andre (geb. 1960) am 03.03.2010: youtube: Suchbegriff mischief makers opening

    Cast & Crew

    Dies und das

    Titelsong:

    Auf die Plätze, fertig, los!

    Omas Stiefel sind so groß.

    Hipp-hipp-juchee, hurra,

    jetzt sind wir wieder da!

    Hipp-hipp-juchee, hurra,

    das ist doch sonnenklar!

    Bei uns sieht’s lustig aus,

    bei uns steht alles Kopf,

    kommt aus der Bude raus,

    und singt ein Lied:

    Oh dibedi, dibedi, meck, meck, meck,

    wir ziehen aus der Maus den Speck,

    dibedi, dibedi, wau, wau, wau,

    der Hund, der geht zur Modenschau.

    Hipp-hipp-juchee, hurra,

    wir sind bald wieder da!

    Es wird wie’s immer war, das ist doch klar!

    Oh, dibedi, dibedi, di-del-dum,

    vor Lachen fallen die Hühner um.

    Eins, zwei, drei, die Schau ist aus,

    der Hund, der geht nach Haus.

    (Text: A. Wagner)

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    US-Slapstickreihe („Our Gang“/“The Little Rascals“/“The Mischief Makers“; 1922–1944).

    Eine Gruppe von rotzfrechen Nachbarskindern spielt Erwachsenen Streiche, gerät in haarsträubende Situationen, stellt die gefährlichsten Dinge an – und muss am Ende schlimmstenfalls mit einer Tracht Prügel rechnen, die das Abenteuer unbedingt wert war.

    Die ersten Mitglieder der Knirpsbande waren der dicke Joe Cobb, die hübsche Mary Kornman, der schwarze Allen Hoskins, genannt Farina, der sommersprossige Mickey Daniels, der reiche Jackie Condon, der freche Ernie und der Hund Pete mit dem unverwechselbaren eingekringelten linken Auge. Produzent Hal Roach, der auch Stan Laurel und Oliver Hardy entdeckte, rief die Serie 1922 ins Leben. Mit verschiedenen Darstellern produzierte er bis 1944 insgesamt 221 Episoden unter den Titeln „Our Gang“ und „The Little Rascals“. Die meisten der knapp viertelstündigen Episoden waren Stummfilme. Ihren Weg nach Deutschland fanden sie über die Version „The Mischief Makers“, die ideal für den internationalen Vertrieb war, weil die Texttafeln herausgeschnitten und die Filme mit neuer Musik und Geräuschen vertont worden waren. Der Schauspieler und Kabarettist Jürgen Scheller textete deutsche Kommentare dazu, die er selbst sprach.

    Das ZDF zeigte ab 1967 in unregelmäßigen Abständen mehrere Staffeln mit großem Erfolg am Sonntagnachmittag. Die Erkennungsmelodie begann so: „Auf die Plätze, fertig, los! Omas Stiefel sind zu groß! Hip hip juche hurra, jetzt sind wir wieder da, hip hip juche hurra, das ist doch sonnenklar!“

    In den 70er-Jahren liefen mehrere synchronisierte Tonfilme aus der Reihe in Erstausstrahlung sowohl in der ARD als auch beim ZDF. 20 Jahre später zeigte Pro Sieben unter dem gleichen Titel eine kolorierte Version mit insgesamt 53 neu synchronisierten Tonfilmen aus der Reihe. 1982 entstand zudem eine 17-teilige US-Zeichentrickserie.

    Etliche Folgen sind auf DVD erhältlich.

    Auch interessant …