Trautmann

    10 Episoden, Folge 1–10

    • Folge 1 (95 Min.)
      Bild: 3sat
      Wer heikel ist, bleibt übrig (Folge 1) – © 3sat

      Im Wiener Prater wird eine verstümmelte Frauenleiche gefunden. Bezirksinspektor Trautmann und sein Team ermitteln. Über eine Vermisstenanzeige aus Ungarn können die Ermittler die Identität der Toten klären. Trautmann fährt nach Budapest, wo er mit Hilfe seiner ungarischen Kollegen ermittelt. Die Untersuchungen führen ihn auf die Spur eines Mädchenschlepperrings. – Start der Krimiserie mit authentischen Kriminalfällen aus der Donaumetropole Wien. (Text: Sky)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 25.09.2001 3sat
      Original-Erstausstrahlung: Do 21.12.2000 ORF 1
    • Folge 2 (95 Min.)
      Bild: 3sat
      Nichts ist so fein gesponnen (Folge 2) – © 3sat

      Handwerkermeister Doppler wird ermordet aufgefunden. In Verdacht gerät seine Ehefrau, die unter dem cholerischen und untreuen Ehemann gelitten hat. Da Doppler in zahlreiche illegale Geschäfte verwickelt war, hätten auch andere von seinem Tod profitiert, darunter Größen aus der Wiener Unterwelt, der Großfinanz und natürlich aus der Politik. Trautmann muss nun allen auf den Zahn fühlen. Dabei wird er mit allerlei Widerstand konfrontiert. (Text: Sky)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 30.04.2002 3sat
      Original-Erstausstrahlung: So 28.10.2001 ORF 1
    • Folge 3 (100 Min.)
      Bild: 3sat
      Das letzte Hemd hat keine Taschen (Folge 3) – © 3sat

      In einer Tiefgarage wird ein Autobesitzer beim Versuch, den Dieb seines Autos zu stoppen, überfahren. Die Spur führt zunächst in den Prater und auf die Rennbahn in der Krieau, wo Trautmann und seine Kollegen „Burschi“ Dolezal und Monika Tränkler sowie sein Vorgesetzter Oberst Brandner bald erkennen müssen, dass hier mehr im Spiel ist als gestohlene Autos, nämlich ein Drogendeal in großem Stil. Aus sicherer Quelle erfährt Trautmann, dass die UCK dabei ihre Hände im Spiel hat und den Dieb einer größeren Heroinmenge jagt. Der Mord an einem kleinen Dealer in der Miranda-Bar scheint dies zu bestätigen; und auch der mysteriöse Tod eines Sandlers im Prater hat offenbar damit zu tun. Die Ermittler tappen jedoch im Dunklen, bis der Abgeordnete Grünsteidl durch seine heimliche Geliebte auf überraschende Weise in den Fall verwickelt wird. (Text: ORF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 16.03.2004 3sat
      Original-Erstausstrahlung: So 13.10.2002 ORF2
    • Folge 4 (95 Min.)
      Bild: ORF III
      Monica Weinzettl (Tränkler), Wolfgang Böck (Trautmann). – © ORF III

      Ein Medizinprofessor wird ermordet in seiner Praxis aufgefunden. Der Mann wurde mit 30 Messerstichen regelrecht hingerichtet. Trautmann entdeckt ein geheimes Regal. Darin befinden sich Videos mit heimlichen Aufnahmen von Orgien im Schlafzimmer des Mediziners. Die Bänder zeigen bekannte Politiker und andere wichtige Persönlichkeiten. Der Kreis der Verdächtigen ist groß. (Text: Sky)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 13.05.2007 3sat
      Original-Erstausstrahlung: So 25.05.2003 ORF2
    • Folge 5 (95 Min.)
      Bild: 3sat
      Das Spiel ist aus (Folge 5) – © 3sat

      An sich eine alltägliche Situation: Vier Menschen haben Bankgeschäfte zu erledigen. Trautmann muss seine Stromrechnung zahlen, weil ihm sonst das Licht abgedreht wird, Abgeordneter Grünsteidl hat ein wenig Bares im Schließfach zu parken, Wessely – der „Pate aus der Leopoldstadt“ – kümmert sich um die Karriere seines Patenkindes, das in der Bank am Schalter arbeitet und dem Direktor so gar nicht zum Gesicht steht – zumindest noch nicht. Schon etwas weniger alltäglich ist es, dass alle ausgerechnet zum gleichen Zeitpunkt in die Filiale kommen. Endgültig zum Drama wird das Ganze allerdings dadurch, dass die Bank überfallen wird, noch dazu von alten Bekannten: Brenner, einer der gefährlichsten Drogendealer Wiens und sein Zellenkumpane Mittermüller ist der Ausbruch aus dem Gefängnis geglückt. Gemeinsam mit Brenners junger Freundin Rosi wollen sie sich rasch Geld beschaffen, bevor sie sich ins Ausland absetzen. Doch dann geht alles schief, aus dem schnellen Coup wird eine hochdramatische bewaffnete Geiselnahme, ein Psychokrieg, in dem sich Trautmann und Brenner als erbitterte Gegner gegenüberstehen … (Text: ORF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 24.11.2004 3sat
      Original-Erstausstrahlung: So 01.08.2004 ORF2
    • Folge 6 (95 Min.)
      Bild: ORF1
      Alles beim Alten (Folge 6) – © ORF1

      Verena Leinwarther wird tot in der Badewanne aufgefunden. Die dilettantischen Versuche, das Verbrechen als Selbstmord zu tarnen, werden bald entlarvt. Offen bleibt die Frage nach dem Motiv. Erste Hinweise deuten auf einen Mord aus Eifersucht, schließlich hatte die attraktive Frau während der langen berufsbedingten Abwesenheiten ihres Mannes zahlreiche Affären. Zusätzlich kompliziert wird Trautmanns neuester Fall, als sich herausstellt, dass das Opfer nicht alleine zu Hause war. Ihre zehnjährige Tochter Annemarie war Augenzeugin und ist seit jener Nacht spurlos verschwunden. Solange sie nicht gefunden und der Täter nicht überführt ist, schwebt das Mädchen in akuter Gefahr. Während Trautmann, Tränkler und Dolezal fieberhaft im Fall Leinwarther ermitteln, versucht Nationalratsabgeordneter Grünsteidl – nach einer etwas missglückten Parteispendentransaktion eher im politischen Abseits – in der Privatwirtschaft Fuß zu fassen. Ein nach Nordamerika ausgewanderter österreichischer Geschäftsmann möchte mit Grünsteidls Hilfe seine Fast-Food-Kette erweitern. Keine Frage, dass sich Grünsteidl auch dieser Herausforderung gewachsen fühlt. (Text: ORF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 12.04.2005 3sat
      Original-Erstausstrahlung: So 12.09.2004 ORF2
    • Folge 7
      Bild: 3sat
      Schwergewicht (Folge 7) – © 3sat

      Der Halbschwergewichtsboxer Formanek steht vor seinem größten Triumph: Bei der Europameisterschaft stehen seine Chancen sehr gut. Zum Glück. Denn Formanek kann die Siegesprämie sehr gut brauchen. Alimentationszahlungen für seine geschiedene Frau Jana sowie eine dringend notwendige Operation für einen väterlichen Freund Brosche verschlingen größere Summen. Viel Geld ist auch auf anderer Ebene im Spiel. Ein russischer Geschäftsmann setzt alles daran, Nazl Wessely aus dem Milieu zu drängen und schreckt dabei auch vor Gewalt nicht zurück. Wessely gerät immer mehr unter Druck, bis er sogar bei Trautmann Rat und Unterstützung sucht. Im EM-Kampf kommt es schließlich zum tragischen Höhepunkt. Formanek wird schwer getroffen und bleibt im Ring liegen … (Text: ORF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 16.05.2006 3sat
      Original-Erstausstrahlung: So 21.11.2004 ORF2
    • Folge 8 (95 Min.)
      Bild: 3sat
      71 Tage (Folge 8) – © 3sat

      Aus dem karibischen Exil verschickt Ing. Ferdinand Grünsteidl seinen letzten Willen und scheidet anschließend aus dem Leben. So scheint es zumindest. Doch dann mehren sich die Hinweise darauf, dass Grünsteidl sogar bei seinem eigenen Tod ein krummes Ding zu drehen versucht hat. Trautmann wird misstrauisch und geht der Sache nach. Als schließlich in Wien eine Leiche auftaucht und als Ferdinand Grünsteidl identifiziert wird, ermittelt Trautmann (auf eigene Faust und auf Hochtouren), um die letzten 71 Tage im Leben des zwielichtigen ehemaligen Nationalratsabgeordneten zu rekonstruieren. Beim Begräbnis, zu dem Grünsteidl testamentarisch alle seine früheren Weggefährten und Feinde eingeladen hat, wird der „Fall Grünsteidl“ schließlich fast in der Manier eines Hercule Poirot abgeschlossen. (Text: ORF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 23.01.2007 3sat
      Original-Erstausstrahlung: So 12.12.2004 ORF2
    • Folge 9 (95 Min.)
      Bild: ORF1
      Bumerang (Folge 9) – © ORF1

      Vickerl Stedronsky wird nach vielen Jahren aus dem Gefängnis entlassen. 1979 hat er mit Komplizen einen vermögenden Fabrikanten entführt. Nach der Lösegeldübergabe wurde Stedronsky als einziger gefasst und verurteilt. Nie hat er seine Komplizen verraten, nun sucht er sie wieder auf und will seinen Anteil an der Beute haben. Der inzwischen pensionierte Polizist, der Stedronsky damals auf den Fersen war, macht Trautmann auf den Fall aufmerksam – und wird bald darauf ermordet. Also rollen Trautmann, Dolezal und Tränkler die alte Geschichte wieder auf und müssen feststellen, dass dahinter noch weit mehr steckt, als eine „einfache“ Entführung. Je mehr Trautmann von den Zusammenhängen begreift, desto gefährlicher wird dieser Fall aber auch für ihn. (Text: ORF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 15.05.2007 3sat
      Original-Erstausstrahlung: So 19.11.2006 ORF 1
    • Folge 10 (95 Min.)
      Bild: ORF
      Heinz Petters, Ernst Konarek. – © ORF

      Trautmann wurde am Ende von Teil 9 lebensgefährlich verletzt und liegt nunmehr im Koma. In Gedanken, Fantasien und Erinnerung durchlebt der nach außen hin völlig apathische Polizist nunmehr nochmals jene Zeit, in der er – aus Kaisermühlen kommend – einen neuen Lebensabschnitt begann und ins Koat 2 wechselte. Darüber hinaus erinnert sich Trautmann in seinem Komatraum aber auch an seinen ersten Fall, einen Frauenmord, der seinerzeit als ungelöst zu den Akten gelegt werden musste. Dabei wäre sich Trautmann absolut sicher gewesen, dass Hanno Herz, ein Star der Schlagerszene, für den Mord an Swetlana verantwortlich gewesen ist. Doch das Alibi, dass Hannos Manager ihm verschaffte, war einfach nicht zu knacken. (Text: ORF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 20.01.2009 3sat
      Original-Erstausstrahlung: So 02.11.2008 ORF2

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Trautmann im Fernsehen läuft.