Miniserie in 5 Teilen, Folge 1–5

    • Folge 1

      In seiner Werkstatt wird der Kfz-Mechaniker Peter Riedl erschlagen aufgefunden – Einsatz für Arthur Bauer und sein Team von der SOKO 5113. Ein Raubmord kann ausgeschlossen werden, allerdings wundert sich die SOKO über die ungeheure Brutalität des Verbrechens. Dr. Weissenböck macht eine interessante Entdeckung: Auf dem Rücken des Opfers kann eine verborgene Tätowierung wiederhergestellt werden, die Riedl als Mitglied des Münchner Chapters des MC Bullsharks ausweist, das von Frank Wellinger geleitet wird – für die SOKO 5113 kein Unbekannter. Sollte hier eine erste Spur Richtung Täter weisen? Katharina Hahn hat unterdessen die Handykontakte des Toten überprüft – und trifft bei dessen Freundin Alicia auf Paul Korte, einen Anwalt. Nun zeigt sich endgültig, dass der Mordfall Riedl in einem größeren Zusammenhang stehen muss, denn Korte vertritt die Nebenklage in einem großen Prozess, der in wenigen Tagen in Leipzig stattfindet. Riedl hatte sich als Zeuge der Verteidigung zur Verfügung gestellt. Angeklagt ist Alex Krüger, der Chef des Kölner Chapters der Bullsharks, der den Mord an einem Polizisten in Auftrag gegeben haben soll. Oberstaatsanwalt Schweikert wittert die Möglichkeit, durch diesen Prozess deutschlandweit den kriminellen Motorradclub Bullsharks zu zerschlagen. Hauptkommissar Bauer und sein Team ahnen nicht, dass der Fall Riedl eine blutige Spur durch Deutschland ziehen wird. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 30.09.2013 ZDF
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Streams
      5. Sendetermine
    • Folge 2

      In vier Tagen steigt in Leipzig der spektakuläre Mordprozess gegen Alex Krüger, den Kölner Präsidenten des Motorradclubs (MC) Bullsharks. Krüger wird Anstiftung zum Mord an einem Polizisten vorgeworfen, der vor sechs Monaten auf offener Straße in Leipzig erschossen wurde. Doch nach wie vor ist die Beweislage dünn, weshalb Matti Wagner undercover bei Krügers Biker-Brüdern in Köln eingeschleust wurde. Unter der Anleitung des LKA-Experten Hirtmann forscht Matti heimlich nach belastendem Material, und er soll nebenbei versuchen, Toni Ueckenrath, einen Kumpel aus lang vergangenen Tagen und heute Krügers rechte Hand, auszuhorchen. Mattis Einsatz scheint sich auszuzahlen, als Toni ihm überraschend einen ersten Auftrag erteilt. Matti soll einem Biker namens Thomas Brandner 100 000 Euro und Proviant besorgen. Brandner hatte zwei Tage zuvor im Auftrag seines inhaftierten Präsidenten einen lästigen Zeugen in München beseitigt und konnte der bayerischen Polizei in letzter Sekunde entkommen. Nach Rücksprache mit Hirtmann besorgt Matti den Proviant und fährt zu Brandners Versteck. Doch dort findet er nur noch die Leiche des flüchtigen Rockers und wird von einem Unbekannten niedergeschlagen. Als die SOKO eintrifft, ist das Geld verschwunden, und Matti muss sich im Krankenhaus behandeln lassen. Karin Reuter hat nun alle Hände voll zu tun. Sie muss Vanessa und Jonas einweihen, die bislang nichts von Mattis Undercover-Einsatz wussten. Und sie muss den Mord an Thomas Brandner aufklären, bei dem die Spuren nicht nur ins Biker-Milieu, sondern auch zu einem Reisebüro führen, das von Lisbeth Brandner, der Schwester des Toten, geleitet wird. Zudem treten die Münchener SOKO-Kollegen mit der Bitte an sie heran, nach dem Anwalt Paul Korte zu suchen. Der junge Jurist, der im Leipziger Prozess die Nebenklage vertritt, wurde offenbar von Bikern entführt – möglicherweise nach Köln. Während das SOKO-Team Lisbeth Brandner zu dem Toten und seinem Umfeld befragt, holen die Biker Matti überraschend aus dem Krankenhaus. Gegen Karins erklärten Willen und auch, um nicht das Misstrauen der Biker zu erregen, setzt Matti seinen Undercover-Einsatz fort. Jonas stößt derweil auf das Geheimnis des Reisebüros. Hinter der biederen Geschäftsfassade bietet Lisbeth Brandner teure „Traumreisen“ mit Prostituierten an – im Auftrag der Bullsharks. Offenbar wollte die Inhaberin nicht länger mitspielen und lag deshalb im Streit mit den Bikern und ihrem Bruder. Als die SOKO bei ihr die verschwundenen 100 000 Euro sicherstellen kann, deutet alles auf ein Familiendrama mit tödlichem Ausgang hin. Doch Lisbeth Brandner streitet den Mord an ihrem Bruder vehement ab, und nicht nur Mattis Leben gerät jetzt in höchste Gefahr. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 01.10.2013 ZDF
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Streams
      5. Sendetermine
    • Folge 3

      Die Prostituierte Jule Wachowiak wird erdrosselt in ihrer Wohnung aufgefunden. Der Täter hat keine brauchbaren Spuren hinterlassen, und Zeugen gibt es auch nicht. Nachbarin Emily Schaper ist ziemlich kurz angebunden – will die Tote nicht einmal gekannt haben. Ein Kalendereintrag führt zu Falk Budnik, einem Kunden der Toten. Er gibt zu, am Tatabend in ihrer Wohnung gewesen zu sein, bestreitet aber vehement den Mord. Eine weitere Spur führt die SOKO in eine Tabledance-Bar am Hafen, in der Jule bis vor kurzem gearbeitet hat. Den polizeibekannten Chef Pit Nielandt treffen sie dort nicht an. Dafür aber Emily Schaper, die beim Anblick der Polizei zu flüchten versucht. Offenbar weiß sie doch mehr, als sie zugibt. Als die Ermittler Pit Nielandt ausfindig machen, stellen sie fest, dass dieser neuerdings zum bundesweit agierenden Motorradclub Bullsharks gehört. Von den Kollegen der SOKOs in Köln und Leipzig erfahren sie, dass gegen diesen kriminellen Club gerade ein Prozess vorbereitet wird, im Zuge dessen Anwalt Paul Korte verschwunden ist. Wurde er von den Bullsharks entführt und womöglich bei Nielandt in Wismar versteckt? Ist unter den Rockern auch der Mörder von Jule Wachowiak? Und welche Rolle spielt eine sündhafte teure Kette, die in der Wohnung der Toten gefunden wird? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 02.10.2013 ZDF
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Streams
      5. Sendetermine
    • Folge 4

      Als Heike Lammers von ihrer Nachtschicht nach Hause kommt, findet sie ihren Ehemann Uwe erschossen im Wohnzimmer. Dass es sich bei dem Toten um einen ehemaligen Polizisten und einen Freund von Kriminaldirektor Kaiser handelt, gibt dem Fall eine besondere Note. Noch am Tatort stellt die SOKO Stuttgart fest, dass die erwachsene Tochter Alicia, die gerade zu Besuch bei den Eltern war, spurlos verschwunden ist. Schnell ist klar, dass es sich um eine Entführung handeln muss. Offenbar hat Uwe Lammers vor seinem Tod noch versucht, sich zu wehren, denn Blutspuren im Haus beweisen, dass er einem der Entführer eine Verletzung zugefügt haben muss. Doch wer steckt hinter der Verschleppung? Und was ist das Motiv? Licht ins Dunkel bringt die Aussage der Frau des Opfers: Der Verlobte ihrer Tochter sei Paul Korte, ein Anwalt, der eine wichtige Rolle in dem Mordprozess spielt, der bereits am nächsten Tag in Leipzig beginnen wird. Angeklagt ist Alex Krüger, Präsident des Motorradclubs (MC) Bullsharks, dem Anstiftung zum Mord vorgeworfen wird. Nach Rücksprache mit den SOKOs in Wismar und Köln bestätigt sich die Hypothese, dass die Bullsharks die entführte Alicia als Druckmittel einsetzen wollen, um Paul Korte daran zu hindern, sein Wissen gegen den angeklagten Rockerfürsten zu verwenden. Paul Korte ist unterdessen bei seinem Vater Frank Wellinger, dem Chef der Münchner Bullsharks. Vater und Sohn sind seit Jahren verfeindet. Natürlich vermutet der Anwalt, dass sein Vater in die Entführung von Alicia verwickelt ist. Doch Wellinger streitet alles ab und warnt seinen Sohn, nicht mit der Polizei zusammenzuarbeiten, weil es bei den Ermittlungsbehörden direkte Verbindungen zu den Rockern gäbe. Kann Paul Korte seinem Vater glauben? Bevor Paul über eine Zusammenarbeit mit der SOKO Stuttgart nachdenken kann, erhält er von den Rockern die Information, wo er seine Freundin treffen kann. Aus Angst, Alicias Leben zu gefährden, macht er sich auf eigene Faust auf den Weg. Kann das Team um Martina Seiffert eine blutige Schießerei verhindern? Können sie den Mord an Uwe Lammers aufklären? Und wie geht die Geschichte um den Rockerpräsidenten Alex Krüger weiter? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 03.10.2013 ZDF
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Streams
      5. Sendetermine
    • Folge 5

      Endlich beginnt in Leipzig der Prozess gegen den Präsidenten der MC Bullsharks Alex Krüger. Auch Hajo und sein Team sind als Zeugen geladen. Krüger wird zur Last gelegt, den Mord an dem Leipziger Polizisten Santini in Auftrag gegeben zu haben. Dass ausgerechnet zum Prozessbeginn in Leipzig der ehemalige Streifenpartner des Mordopfers, der Polizist Moritz Kamka erschossen wird, kann kein Zufall sein. Irgendetwas Entscheidendes muss Kamka gewusst haben. Fieberhaft suchen die Leipziger Ermittler nach belastenden Indizien, um sie noch rechtzeitig in den Prozess einbringen zu können.

      Der Biker-Fall beschäftigt die Kriminalpolizei inzwischen bundesweit. Trotz der tatkräftigen Unterstützung durch die SOKOs in München, Köln, Wismar und Stuttgart wissen die Ermittler nicht, wer den Bullsharks Informationen zuspielt, die sie der Polizei immer einen Schritt voraus sein lassen. Offensichtlich reicht das Netz der organisierten Kriminalität bis in die eigenen Reihen. Die Beweislage gegen Krüger ist dünn, und Paul Korte, der Anwalt der Witwe Maren Santini, setzt alle Hoffnung auf eine einzige Karte: Sein Vater, der Münchner Bikerchef Frank Wellinger, hat ihm zugesichert, als Zeuge vor Gericht gegen seinen ehemaligen Bikerbruder auszusagen. Doch Paul Korte weiß auch: Wer sich gegen den Ehrenkodex der Biker stellt – wonach kein Bruder jemals den anderen verrät – der schwebt in tödlicher Gefahr. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 04.10.2013 ZDF
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Streams
      5. Sendetermine

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn SOKO – Der Prozess im Fernsehen läuft.

    Auch interessant …