zurückStaffel 2, Folge 1–9weiter

    • Staffel 2, Folge 1

      Ob die kurz bevorstehende Bundestagswahl für große Überraschungen sorgen wird bleibt abzuwarten. Mathias Richling wird im „Satire-Gipfel“ jedenfalls gewohnt kompromisslos und mit viel Witz dazu beitragen, keine trüben Gedanken aufkommen zu lassen – was den kabarettistischen Unterhaltungswert der bundesdeutschen Politik anbelangt. Dafür garantieren auch seine Gäste:

      Frank Lüdecke sorgt mit seinen aktuellen messerscharfen Analysen auf die typische amüsante Art für einen besseren Durchblick durch den Wirrwarr unserer politischen Realität.

      Andreas Rebers, der Mann mal mit mal ohne Akkordeon, stählt mit provokantem Scharfsinn und hintersinnigem Humor den Blick für das nur scheinbar Unwesentliche.

      Christoph Sieber (Silber im Blick, Munition im Mund und Gummi in den Beinen) bietet junge, vielschichtige Satire der etwas anderen Art und Unterhaltung auf hohem Niveau.

      Paul Panzer, alias Dieter Tappert, lässt kein Klischee, keine Unannehmlichkeit aus, um auf scheinheilige und unschlagbar naive Weise die Abgründe der Kleinbürgerseele subversiv vorzuführen. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 10.09.2009 Das Erste
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Sendetermine
    • Staffel 2, Folge 2

      Mathias Richling macht sich im „Satire-Gipfel“ wieder seine bissig hintergründigen, satirischen Gedanken zum aktuellen politischen Geschehen in Deutschland. Für Unterstützung in Sachen Scharfzüngigkeit, Unterhaltung und Ironie sorgen auch seine Gäste Django Asül, Dave Davis, Andreas Thiel und Markus Maria Profitlich.

      Django Asül zeigt mit punktgenauen Analysen und feinem Spott, wie Politik funktioniert. Bairisch-türkische Bauernschläue in Verbindung mit analytischem Scharfsinn sorgt für sprachgewaltiges kabarettistisches Entertainment.

      Dave Davis, der mit seiner Figur Motombo Umbokko den diesjährigen Prix Pantheon gewonnen hat, führt mit seiner bitterbösen und doch urkomischen Parodie eines afrikanischen Klomanns deutsche Klischees über Schwarzafrikaner vor, schürt die Bedenken an der deutschen Einwanderungspolitik und zwingt jedermann, eigene Vorurteile zu hinterfragen. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 08.10.2009 Das Erste
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Sendetermine
    • Staffel 2, Folge 3

      Mathias Richling kommentiert im Satire Gipfel die aktuellen politischen Gegebenheiten satirisch bissig und facettenreich. Merkel, Westerwelle, Köhler und Co.: Die bundesdeutsche Politik verfügt über genügend Material und Mathias Richling über die nötigen Mittel, immer wieder neue Politikerparodien Gestalt annehmen zu lassen. Für Unterstützung in Sachen Scharfzüngigkeit, Unterhaltung und Ironie sorgen auch seine unterschiedlichen Gäste:

      Frank Lüdecke fördert mit seinen aktuellen, messerscharfen Analysen auf äußerst amüsante Art und Weise einen besseren Durchblick durch den Wirrwarr unserer politischen Realität.

      Alfred Dorfer, der Österreicher, verquickt aktuell Politisches und Philosophisches zu einem einzigartigen Kabarettstil, der schräg, frech und zugleich makaber ist.

      Tobias Mann schlägt in rasantem Tempo und mit aktuellen politischen Bezügen den Bogen von existentiell-philosophischen Erkenntnissen hin zum politischen Geschehen und umgekehrt.

      Sigi Zimmerschied sinniert darstellerisch brillant und hinterfotzig über unser Land und seine Bürger und führt uns in die Niederungen und Abgründe der deutschen Seele. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 26.11.2009 Das Erste
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Sendetermine
    • Staffel 2, Folge 4

      Ein Jahr der Superlative geht zu Ende: Superwahljahr, Superversprechungen, Superinsolvenzen, Superabfindungen und eine exorbitante Talfahrt der SPD – das sind nur einige Beispiele dafür. Und über allem kreist fröhlich der Pleitegeier. Mathias Richling kommentiert im Satire Gipfel die politischen Gegebenheiten des Jahres 2009 satirisch bissig und facettenreich. In der Dezembersendung begrüßt er als Gäste Hagen Rether, Philipp Weber, Olaf Schubert und Ingolf Lück.

      Olaf Schubert ist der wohl bekannteste Rautenpullunderträger Deutschlands. Der schräge Weltverbesserer und selbsternannte Betroffenheitslyriker führt einen nie enden wollenden Kampf mit sich, der Sprache und dem Sinn derselben. Stets krampfhaft um gehobene Wortwahl bemüht, ist er ein typischer Krieger des Alltags.

      Hagen Rether polarisiert provokant genüsslich mit seiner hochpolitischen Pianoplauderei. Voller Angriffslust und Sarkasmus nimmt er das Weltgetriebe auseinander. Souverän und politisch absolut unkorrekt betreibt er seine ureigene Form der satirisch kabarettistischen Aufklärung.

      Philipp Weber lässt ahnen, was das Wesen des aktuellen Zeitgeistes ausmacht. Als quirliger Vertreter der Mitdreißiger-Generation führt er mit satirischem Schalk und einem Feuerwerk an Pointen, Wahn und Witz unsere Gesellschaft vor.

      Ingolf Lück schließlich, der vielseitige Allrounder, komplettiert mit seiner schnellen Zunge und seinem Wortwitz frech und schlagfertig die Dezemberrunde. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 30.12.2009 Das Erste
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Sendetermine
    • Staffel 2, Folge 5

      Ein neues Jahr für die politische Satire. Kein Skandal kann dieses Jahr unentdeckt passieren, kein Rücktritt bleibt unkommentiert – das politische Fernsehkabarett „Satire Gipfel“ mit Mathias Richling bleibt angriffslustig. Ob Finanzmarktkrise oder Umweltkatastrophe, ob Rekordverschuldung oder Gesundheitsfond – punktgenau wird Mathias Richling mit seinen Gästen auf jedes politische Ereignis treffend reagieren und es genüsslich unter die kabarettistische Lupe nehmen.

      Er begrüßt Frank Lüdecke, Axel Pätz und Christoph Sieber. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 21.01.2010 Das Erste
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Sendetermine
    • Staffel 2, Folge 6

      Kein Skandal kann dieses Jahr unentdeckt passieren – das politische Fernsehkabarett Satire Gipfel mit Mathias Richling bleibt angriffslustig. Ob Finanzmarktkrise oder Umweltkatastrophe, ob Rekordverschuldung oder Gesundheitsfond:

      Punktgenau reagiert Mathias Richling mit seinen Gästen Andreas Rebers, Matthias Egersdörfer, Christian Ehring und Tobias Mann auf jedes politische Ereignis. (Text: 3sat)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 18.02.2010 Das Erste
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Sendetermine
    • Staffel 2, Folge 7

      Kein Skandal kann dieses Jahr unentdeckt passieren: Das politische Fernsehkabarett „Satire Gipfel“ mit Mathias Richling bleibt angriffslustig. Ob Finanzmarktkrise oder Umweltkatastrophe, ob Rekordverschuldung oder Gesundheitsfond, punktgenau reagiert Mathias Richling mit seinen Gästen auf jedes Ereignis.

      In dieser Folge wird Mathias Richling von Frank Lüdecke, Ingo Appelt, Dave Davis und Fatih Çevikkollu unterstützt. (Text: 3sat)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 18.03.2010 Das Erste
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Sendetermine
    • Staffel 2, Folge 8

      Deutschland dreht durch, die Flieger bleiben zusammen mit der Wirtschaft am Boden, Westerwelle wird zum Bravo-Starschnitt, niemand will Landarzt werden, aber jeder Superstar. Wo soll es hingehen?

      Gäste: Harald Schmidt, Alfred Dorfer, Ingolf Lück, Markus Maria Profitlich (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 22.04.2010 Das Erste
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Sendetermine
    • Staffel 2, Folge 9

      Ob Krise oder Aufschwung – Mathias Richling nimmt mit seinen Gästen das politische Geschehen ins Visier. Im „Satire Gipfel“ wird haarklein seziert, ätzend kommentiert, satirisch aufbereitet und treffsicher parodiert. Zu Gast sind: Frank Lüdecke, Wilfried Schmickler, Philipp Weber und Kurt Krömer.

      Frank Lüdecke ist ein häufig ausgezeichneter Kabarettist und gern gesehener Gast beim „Satire Gipfel“. Auch diesmal stellt er mit all seinen satirischen Kräften die aktuelle Lage der Bundesrepublik auf den Prüfstand.

      Kabarettist Wilfried Schmickler, früher bekannt durch sein Kabarett-Trio 3Gestirn, mittlerweile Solist, analysiert die bundesdeutsche Krise mit seinen klaren, ehrlichen Worten.

      Philipp Weber, Solokabarettist und Mitstreiter beim „Ersten Deutschen Zwangsensemble“, hat sichtbar Spaß an seinem Grenzgang zwischen Kabarett und Comedy. Und er hat Erfolg beim Publikum mit seinen Ideen und dem halsbrecherischen Tempo, mit dem er die bundesdeutsche Wirklichkeit auseinandernimmt.

      Kurt Krömer, der vielfach prämierte Film-, Fernseh- und Theaterstar „der besonderen Art“, ist erstmals im „Satire Gipfel“ zu Gast. Er beschäftigt sich auf seine ganz spezielle Art mit den großen und kleinen Problemen der bundesrepublikanischen Situation und zieht eine sicher sehr ungewöhnliche Schlussfolgerung. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 20.05.2010 Das Erste
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Sendetermine

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Nuhr im Ersten im Fernsehen läuft.

    Auch interessant …