ZDF startet „Innovationsstrecke“ am Sonntagnachmittag

    Doku-Soaps der Digitalsender ersetzen Spielfilme

    Michael Brandes – 21.03.2013, 16:15 Uhr

    ZDF startet "Innovationsstrecke" am Sonntagnachmittag – Doku-Soaps der Digitalsender ersetzen Spielfilme – Bild: ZDF

    Das ZDF kündigt eine neue „Innovationsstrecke“ für den Sonntagnachmittag an. Im Anschluss an den „ZDF-Fernsehgarten“ sollen künftig Produktionen von ZDFinfo und ZDFneo einen Platz im Hauptprogramm finden. Gezeigt werden allerdings nur Doku-Soaps nach altbekanntem Strickmuster.

    „Auf den neuen Sendeplätzen am Sonntag können wir erstmals Innovationen und Formatentwicklungen gemeinsam mit den Digitalkanälen ZDFneo und ZDFinfo im Hauptprogramm in einer Strecke einsetzen“, erläutert ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler. Die geplanten „Factual Entertainment“-Formate seien gedacht als eine „konsequente Verlängerung des unterhaltend-informativen Konzepts des ‚ZDF-Fernsehgartens‘“.

    Pünktlich zum Start der neuen „Fernsehgarten“-Saison werden ab 5. Mai jeweils um 13.15 Uhr und 14.00 Uhr zwei neue Sendeplätze bereitgestellt. Um Platz zu schaffen, wird die „Peter Hahne“-Talkshow auf 10.15 Uhr vorverlegt, die Reihe „planet e.“ startet im Anschluss an die neue Sendestrecke. Der bislang gezeigte Spielfilm entfällt.

    Die neue „Innovationsstrecke“ startet am 5. Mai mit zwei Auswander-Formaten. Das ZDF zeigt zunächst neue Folgen von „Der Traum vom Auswandern“ sowie „Traumwohnung in der Traumstadt“. Als „Land-und-Leute-Format“ wird „Die Büffel-Ranch“ angekündigt. Auch die bereits etablierte Stylingshow „schick & schön“ wandert auf den neuen Sendeplatz. Entwickelt wurden die Konzepte für ZDFinfo, den „Ort für Innovation und Verjüngung“, so Chefredakteur Peter Frey.

    ZDFneo ist mit zwei neuen Formaten vertreten: eine noch namenlose Doku-Soap über vier deutsche Frauen in Hollywood sowie „Bares für Rares“, eine Trödel-Show mit Horst Lichter als Experten.

    Was Horst Lichter mit der ursprünglichen Idee von ZDFneo zu tun hat, werden vermutlich nicht einmal die Programmverantwortlichen erklären können. Die Ankündigung ist jedoch ein weiterer Beleg für die traurige Entwicklung des Digitalsenders, der nicht nur als Abspielstation für Krimiwiederholungen missbraucht wird, sondern auch zunehmend mit banalen, eigenproduzierten Doku-Soaps gefüttert wird.

    Den Plan, Sendungen der Digitalsender ins Hauptprogramm zu hieven, wollte das ZDF ursprünglich bereits zu Jahresbeginn verwirklichen. Der späte Freitagabend wurde für ZDFneo- und ZDFkultur-Programme reserviert. So sollten nach der „heute-show“ unter anderem „Roche & Böhmermann“ im ZDF auf Sendung gehen. Doch die Talkshow ist mittlerweile Geschichte, ZDFkultur bald auch. Der zuvor auf ZDFneo ausgestrahlte britische Krimi „Scott & Bailey“ wurde vorzeitig abgesetzt. Nun ermittelt „Sperling“ auf der Innovationsstrecke.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Gähn.

      Die Quintessenz findet sich im letzten Satz: "Nun ermittelt 'Sperling' auf der Innovationsstrecke." ("Derrick" ist es vermutlich nur deshalb nicht, weil der noch in 4:3 war. Obwohl: Davor, einfach oben und unten das Bild zu verstümmeln, schreckt man ja auch beim öffentlich-rechtlichen Qualitätsfernsehen nur selten zurück.)
      • am via tvforen.demelden

        Doku-Soaps gelten jetzt schon als Innovation? Und dann auch noch am Sonntag Nachmittag? Wie mutig...
        • am via tvforen.demelden

          Wo bleiben Nachrichtenformate in dieser Innovationsstrecke? Dafür sind die Öffentlich-Rechtlichen vorrangig nämlich da: um das sehr gute Journalistennetz zu benutzen, das durch die Gebühren aufgebaut werden konnte ...
          Warum kann nicht auch mal jemand kapieren, dass man Nachrichten/Dokus/Infos auch "unterhaltend" vermitteln kann, bzw. in innovativen Formaten aufmachen kann?! Das ist immer noch der große Vorteil des TVs gegenüber dem Internet: Man hat hier bessere, erfahrene Ressourcen, und die ARD sowie das ZDF könnten uns SO DERMASSEN viele Informationen vermitteln ... Stattdessen gibt es Hausfrauen-Umstylings und den Fernsehgarten als Vorlage für den Nachmittag; bitte WAS ...?!
          • am via tvforen.demelden

            Ganz richtig, die Nachrichtenformate gehen vollkommen unter.... Erst fiel "Blickpunkt" dem Rotstift zum Opfer.... dann das "Wochenjournal".... und jetzt wird Hahne (man kann von ihm halten, was man will, aber die Sendung zählt zur Information) auf 10:15 Uhr abgeschoben, wo es dann wirklich keiner mehr schaut....
        • am via tvforen.demelden

          Ausgerechnet dann kommt s o ein scheiss, wenn man mal So Nachmittags Zeit hat, Tv zu gucken!
          Für so einen Müll bezahlt mann GEZ einfach zum kotzen, naja der Zuschauer hat die Macht den Mist nicht einzuschalten, das ist unsere größte Waffe!
          • am via tvforen.demelden

            Mr.Baseball schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > naja der Zuschauer hat die Macht den Mist
            > nicht einzuschalten, das ist unsere größte
            > Waffe!

            Wenn Du zu der Gruppe mit den Meßgeräten gehörst: Ja.
            Ansonsten interessiert es kein Schwein.
          • am via tvforen.demelden

            Leider schalten aber viele Leute diesen Müll ein. Das die ARD und auch das ZDF von ihrem Programm her immer mehr sich an den privaten Sender orientieren ist bedauernswert aber es wird so weitergehen. Belanglose Dokus sind mittlerweile das non plus ultra im TV. Früher war nicht alles besser aber das Fernsehprogramm war auf jedenfall besser, ich vermisse die Zeit wo man sich noch Zeit genommen hat einen Spielfilm anzukündigen.http://youtu.be/hsjUdJfiXOM
          • am via tvforen.demelden

            Die Zeiten waren in meinen Augen auch besser. Heute wird fas jede halbe Stunde ein Trailer gezeigt, welcher einem zum Hals raushängt.
        • (geb. 1976) am melden

          Innovationsstrecke? Seit wann sind Doku-Soaps innovativ? Das deutsche TV entwickelt sich immer mehr zum Brechmittel. Na ja, zum Glück gibt es noch das PayTV!
            hier antworten
          • am via tvforen.demelden

            Ich kann die Begriffe "Doku-Soap" oder auch "Scripted Reality" nicht mehr hören. Jetzt also auch bei den ÖR Sendern immer mehr davon. Gut das ich ein SKY Abo habe.
            • am via tvforen.demelden

              Die Innovationsstrecke an und für sich ist ja eine gute Idee, sie wäre im Hauptprogramm des ZDF am späten Freitagabend aber sicher besser aufgehoben. Freches, innovatives und experimentelles Fernsehen kann man doch eher am späten Abend machen als am Nachmittag und dann auch noch auf einem Sendeplatz, der bisher mit Filmen aus den 1950er und 1960er Jahren bespielt wird...

              Gelungen bei zdf_neo finde ich z.B. die Sendungen von Herrn Eppert und Manuel Möglich, aber die kann man aus thematischen Gründen ja schon mal gar nicht am Nachmittag zeigen und Magazine wie "Bambule" oder "Im Bett mit Paula" (ja ich weiss, war auf zdf.kultur) passen für mich einfach optimal für den späten Abend, z.B. nach Lanz oder Welke.
              • am via tvforen.demelden

                In Trippelschritten in Richtung RTL. Sehr geehrter Herr Bellut: Bitte erhöhen Sie die Dosis nur laaaangsam, sonst nimmt sogar noch der desinteressierte Fernsehrat Kenntnis von der kontinuierlichen Programmverflachung.

                Ist das Programm erst umgepflügt, fällt Ihnen keiner mehr in den Arm.
                • am via tvforen.demelden

                  Schrecklich Schrecklich Schrecklich das Programm. Gut daran ist das Hahne so langsam verschwindet, mit seinen altmodischen Ansichten.

                  Gruß Waders

                  weitere Meldungen

                  weitere Meldungen

                  weitere Meldungen

                  weitere Meldungen