ZDF dreht neue „Inga Lindström“-Filme

    Volker Lechtenbrink als schwedischer Bootsbauer

    Michael Brandes – 13.07.2009

    ZDF dreht neue "Inga Lindström"-Filme – Volker Lechtenbrink als schwedischer Bootsbauer – Bild: ZDF/Marco Meenen

    In Stockholm, Nyköping und Umgebung haben heute die Dreharbeiten zu einer weiteren Folge der ZDF-Sonntagsfilmreihe „Inga Lindström“ begonnen. Darin spielt Volker Lechtenbrink, der inzwischen fast schon zum Inventar von dieser und artverwandten ZDF-Reihen wie „Meine wunderbare Familie“ und „Rosamunde Pilcher“ zählt, eine Hauptrolle.

    Lechtenbrink spielt in der neuen Folgen mit dem Arbeitstitel „Das Herz meines Vaters“ den renommierten Segelbootbauer Mats Jakobsen. Seine Tochter Clara (Lara Joy Körner), eine der besten Sport-Seglerinnen Schwedens, hat ihr Studium abgeschlossen und soll nun als Assistentin im Betrieb ihres Vaters anfangen. Da auch ihre Hochzeit mit dem gut aussehenden Bootdesigner Lars (Andreas Brucker) ansteht, scheint alles bestens zu laufen. Doch Mats verschweigt seiner Tochter ein Geheimnis: Er ist herzkrank und stellt den jungen Arzt David (Julian Weigend) als „Chauffeur“ getarnt ein, um die Zeit, die ihm bleibt, möglichst schmerzfrei verbringen zu können. Clara fühlt sich sofort zu dem ungewöhnlichen „Chauffeur“ hingezogen. Ihre Freundin Ellen (Mariella Ahrens) rät ihr, ihren Gefühlen zu folgen. Doch als Mats Clara auf ihrer Geburtstagsfeier die Leitung der Bootsfirma überträgt und anschließend einen schweren Herzanfall erleidet, beginnt ihre Welt auseinander zu fallen.

    Insgesamt fünf neue „Inga Lindström“-Filme will das ZDF noch bis voraussichtlich Oktober 2009 in Schweden realisieren. Der Sendetermin steht noch nicht fest.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen