WM-Notprogramm von ProSiebenSat.1: Charlie Sheen, „Navy CIS“ und Co.

    Marathon-Wiederholungen etablierter Serienhits

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 08.05.2014, 14:55 Uhr

    WM-Notprogramm von ProSiebenSat.1: Charlie Sheen, "Navy CIS" und Co. – Marathon-Wiederholungen etablierter Serienhits – Bild: ProSiebenSat.1

    Nicht nur RTL schaltet auf Sparflamme, wenn bei ARD und ZDF die Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft aus Brasilien zu sehen sind (fernsehserien.de berichtete). Auch die Mitbewerber Sat.1 und ProSieben setzen ab 12. Juni konsequent auf Wiederholungen und das Abnudeln nicht mehr ganz frischer Archivware.

    Montags strahlt ProSieben um 20.15 Uhr zunächst zwei ältere Folgen der „Simpsons“ aus, bevor ab 21.15 Uhr sechs Episoden von „The Big Bang Theory“ zu sehen sind, die ab 0.00 Uhr direkt noch einmal wiederholt werden. Am Dienstag geht der Münchner Sender sogar noch einen Schritt weiter und zeigt ab 20.15 Uhr acht Folgen von „Two and a Half Men“ am Stück, ebenfalls gefolgt von den Wiederholungen, so dass die Sitcom insgesamt mehr als sieben Stunden nonstop zu sehen ist. Mittwochs bleibt das Line-Up mit „How I Met Your Mother“, „The Crazy Ones“ (neue Folge), „New Girl“ und „Suburgatory“ unverändert. Von Donnerstag bis Sonntag programmiert der Sender ab 20.15 Uhr diverse Spielfilme, überwiegend US-Ware.

    Sat.1 zeigt montags ab 20.15 Uhr zwei Wiederholungen von „Der letzte Bulle“ aus, gefolgt von „Planetopia“. Am Dienstag sind zur Primetime Spielfilme zu sehen, bevor Ulrich Meyer um 22.15 Uhr „Akte“ präsentiert. Mittwochs kramt Sat.1 nach einem Spielfilm um 22.15 Uhr die Versteckte-Kamera-Comedy „Old Ass Bastards“ hervor, bevor ab 23.15 Uhr das ProSieben-Format „Comedystreet“ zweitverwertet wird. Donnerstags ändert sich für die Sat.1-Zuschauer nichts: Auch während der Fußball-WM sind ab 20.15 Uhr drei Folgen von „Criminal Minds“ zu sehen. Freitags nudelt Sat.1 nach einem Spielfilm ab 22.20 Uhr sechs alte Folgen der Sketch-Comedy „Switch Reloaded“ ab, die der Bällchensender schon vor einiger Zeit seinem Schwesterkanal ProSieben abgenommen hat. Samstags setzt Sat.1 ebenfalls auf Spielfilme, sonntags werden ab 20.15 Uhr drei Episoden von „Navy CIS“ am Stück gezeigt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Erinnert sich noch jemand daran, wie es bei der Einführung des Privatfunks in den Achtzigern hieß, das bringe mehr Programmvielfalt?

      Schön, wie gut das geklappt hat: Im Formatradio bis zum Delirium dieselben fünf, sechs Songs 24/7, im Fernsehen sieben Stunden und mehr dieselbe Show.

      Als Kollateralschaden im ÖR eine Programmstruktur, in der man in den Hauptsendern froh sein kann, etwas anderes als Kochshows, Tiershows, Soaps oder "Schmunzelkrimis" zu finden. Besten Dank für gar nichts.
      • am via tvforen.demelden

        Da geb ich dir recht, ich hab das Gefühl dass auf den Privaten seid Jahren nur noch ein Notprogramm kommt.
    • am melden

      meine frau liebt diese serie über alles
        hier antworten
      • am melden

        boa das sind alles wiederholungen der wiederholung die haben doch nix neues navy csi zum 100 mal prosieben weiß auch nix besseres sat1 na ja
          hier antworten
        • (geb. 1984) am melden

          LOL: Notprogramm. Das ist doch das beste was denen passieren kann, so haben die eine "Ausrede" warum sie von den Serien noch mehr Folgen zeigen können. Und hinterher heißt es: Die Quoten waren SOOOOOOOOOOOOO Spitze das sie das Programm jetzt immer so lassen!
            hier antworten
          • am via tvforen.demelden

            Ich mag immer diese geistreichen Interviews.

            "Als wir 1-0 zurücklagen haben wir gedacht, wenn wir jetzt kein Tor schiessen, werden wir verlieren......" und so weiter.....
            • am via tvforen.demelden

              WM-PROGRAMM??? Das ist doch Standard-Programm! Simpsons, NCIS, TAAHM, TBBT, HIMYM...
              • am via tvforen.demelden

                Na ja, kommt auch darauf an, wie lange Deutschland dabei sein wird. Sollten die frühzeitig ausscheiden, so werden die Quoten bei der WM doch wohl doch stark absinken und die anderen Programme mehr Zufluss haben. Aber wissen kann man das im Voraus kaum...
                • am via tvforen.demelden

                  Wie gut, dass ich meine Festplattte habe, nicht jeder interessiert sich für Fußball!
                  • am via tvforen.demelden

                    Wenn man vorher schon weiss, dass eh kaum jemand zuschaut und in diesen 2 Wochen die Quote eigentlich völlig egal ist, dann könnte man doch den Fans von abgesetzten Serien eine Freude machen und statt der ohnehin permant gezeigten, genannten Serien einfach die noch ausstehenden Folgen von "Wilfred", "Breaking In" oder "Friends with benefits" zur Prime Time zeigen. 2 % werden die sicher holen und man könnte zudem damit angeben, auch in der WM-Zeit Erstausstrahlungen im Programm zu haben und den Fusballmuffeln eine Alternative zu bieten.

                    Aber dafür wäre es ja nötig, dass sich bei Pro7 jemand ernsthaft Gedanken zur Programmplanung macht und Mühe bei seiner Arbeit gibt - das ist wohl doch etwas zu viel verlangt...
                    • am via tvforen.demelden

                      Die WM dauet einen Monat (12.6 - 13.7.)...
                      Und Wilfred wird im Sommer ausgestrahlt während der TV Total Sommerpause hab ich wo gelesen...
                  • (geb. 1960) am melden

                    Ich erinnere micht noch gut daran wie in den 70ern der damalige Gong-Chefredakteur Markwort nicht müde wurde vor der 'Flut' von Wiederholungen in den damals nur existierenden drei ÖR-Sendern gebetsmühlenartig das erfordernis privater Sender - zu wiederholen.

                    Ohne die permanenten Aufgüsse verbliebe diesen Anstalten heute wohl nur noch ein drittel an Sendezeit...
                      hier antworten

                    weitere Meldungen

                    weitere Meldungen

                    weitere Meldungen

                    weitere Meldungen