Trailer zu den neuen Comedyserien „Dickinson“ und „Mr. Mom“

    Blick auf Emily Dickinson und getauschte Familienrollen

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 27.08.2019, 17:16 Uhr

    Hailee Steinfeld als Emily in „Dickinson“ – Bild: AppletTV+
    Hailee Steinfeld als Emily in „Dickinson“

    Zwei neue Trailer aus der amerikanischen Streaming-Welt. Einerseits setzt Apple TV+ seine Werbeoffensive mit neuen Videos fort und hat zügig nach „The Morning Show“ (fernsehserien.de berichtete) auch einen Trailer für seine Comedyserie „Dickinson“ mit Hailee Steinfeld in der Hauptrolle veröffentlicht. Der eher obskure, im Besitz von Wallmarkt befindliche Streaminganbieter Vudu bringt einen Trailer zur Serienadaption „Mr. Mom“ an den Start, in der Hayes MacArthur einen Ehemann spielt, der seinen Job hinschmeißt und schließlich zum Hausmann wird – und weil Männer das ja nicht können, wird’s lustig …

    Dickinson

    In dieser eher überdrehten historischen Comedy wird das Erwachsenwerden von Emily Dickinson (geboren 1830) gezeigt, wobei Hailee Steinfeld die Hauptrolle übernommen hat. Wie bei vielem Apple TV+ betreffenden Themen gibt es auch für diese Serie noch kein Startdatum, man kann aber davon ausgehen, dass sie bald nach dem Start des eigentlichen Dienstes veröffentlicht werden wird.

    Die Serie will einen „kühnen Blick auf die Grenzen der Konzepte Geschlecht und Familie werfen, aus der Perspektive einer rebellischen, jungen Schriftstellerin. Die im 19. Jahrhundert angesiedelte Coming-of-Age-Geschichte zeigt Dickinson als überraschend passendes Vorbild für die Ära der Millennials.

    Weitere Rollen haben Toby Huss („Halt and Catch Fire“), Jane Krakowski („Ally McBeal“, „Unbreakable Kimmy Schmidt“), Anna Baryshnikov („Superior Donuts“) und Ella Hunt („Cold Feet“).

    Trailer zu „Dickinsion“

    Mr. Mom

    Die Serie ist eine Adaption des Films „Mr. Mom“ aus dem Jahr 1983. Hayes MacArthur („Angie Tribeca: Sonst nichts!“) übernimmt die Titelrolle als Greg Anderson, der von seinem Job in der Werbeindustrie aufgerieben wird. Mit Rückhalt seiner Frau Megan (Andrea Anders; „Young Sheldon“, „Joey“), beschließt er, sich voll in seine Start-up-Idee zu stürzen – und Megan sucht nach ihrer Zeit als Mutter der beiden gemeinsamen Kinder gerade mittelfristig nach einem Job.

    Schnell kommt alles ganz anders: Megan erhält ein großartiges, jedoch kurzfristiges Angebot – aber dann müsste man das ganze verdiente Geld in die Kinderbetreuung stecken. So übernimmt Greg die Kinderbetreuung – das bisschen Haushalt, halt.

    Schnell müssen beide Eheleute erkennen, dass die neuen Herausforderungen ihnen noch mehr abverlangen, als ihr bisheriges Leben – und die Zuschauer dürfen über ihre Missgeschicke lachen.

    In den USA streamt Vudu „Mr. Mom“ ab dem 12. September. Hinter der Serie steht MGM, das damals schon den Film produzierte.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen