„The Morning Show“: Apple mit Trailer zu Jennifer Anistons neuer Serie

    Köpferollen und gezückte Messer bei TV-Sendung

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 19.08.2019, 15:19 Uhr

    Jennifer Aniston in „The Morning Show“ – Bild: AppleTV+
    Jennifer Aniston in „The Morning Show“

    Apple hat nach einem Teaser nun endlich den ersten ausführlichen Trailer zu seiner kommenden Serie „The Morning Show“ veröffentlicht, die Jennifer Aniston, Reese Witherspoon und Steve Carell vor der Kamera vereinigt.

    Der enthüllt, dass die Serie sich ein Stück von einem realen Fernsehskandal abgeschnitten hat, dem um Matt Lauer, der zuletzt unter anderem Co-Host von NBCs „Today“ war: Im Trailer verkündet die von Jennifer Aniston gespielte Protagonistin von ihrem Platz im Zentrum einer Morningshow, dass gegen ihren Co-Host Mitch Kessler (Carell) unspezifizierte Vorwürfe wegen sexueller Verfehlungen erhoben wurden, woraufhin er entlassen worden sei. Die Zuschauer sehen, dass Kessler da anderer Meinung über die Vorgänge ist und sich verraten fühlt.

    Trailer zu „The Morning Show“

    So oder so: Die Enthüllung bringt diverse Handlungen in Bewegung. Einerseits muss für die von Chip Black (Mark Duplass) produzierte Sendung ein neuer Co-Host her. Strippenzieher Cory Ellison (Billy Crudup) aus der Chefetage liebäugelt damit, dabei auch gleich Anistons in die Jahre gekommene Moderatorin mitabzusägen (Anmerkung: In manchen Quellen wurde die Figur als Karen Kessler benannt, was eine verwandtschaftliche Beziehung zum Entlassenen nahelegt – allerdings scheint der Name nicht offiziell bestätigt).

    Ellisons Wahl fällt auf die jüngere Reporterin Bradley Jackson (Witherspoon). Die fühlt sich für die Aufgabe noch nicht bereit. Anistons Figur erkennt schnell, wie der Hase läuft, während Jackson noch nicht zu ahnen scheint, dass sie die geschätzte Moderatorin ersetzen soll. Im Angesicht ihres drohenden Karriereendes beginnt Anistons Figur ihr bisheriges Leben und ihre Entscheidungen zu überdenken. So hatte sie wohl auch den langjährigen Kollegen recht schnell den Rücken gekehrt, was sie nun bereut.

    Apple TV+ hat zwei je zehnteilige Staffeln der Serie bestellt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen