„Too Old to Die Young“: Amazon bestellt Thriller bei dänischem Regisseur Nicolas Winding Refn

    Auftragskiller in Los Angeles entwickeln Gewissen

    "Too Old to Die Young": Amazon bestellt Thriller bei dänischem Regisseur Nicolas Winding Refn – Auftragskiller in Los Angeles entwickeln Gewissen – Bild: Amazon Studios

    Amazon macht weiter mit dem Trend, seine Pilot-Seasons auszudünnen und stattdessen Serien „vom Drehbuch weg“ grünes Licht zu geben – solche direct-to-series Bestellungen sind schon immer ein Markenzeichen von Netflix gewesen. Nun hat Amazon beim renommierten dänischen Filmregisseur Nicolas Winding Refn („Drive“, „The Neon Demon“) das Format „Too Old to Die Young“ bestellt, in dem es um Gangster in Los Angeles geht.

    Refn und Kollege Ed Brubaker („Westworld“) schreiben die Drehbücher und fungieren als Executive Producer der zehnteiligen Serie, Refn übernimmt zudem die Regie.

    Genauer gesagt soll es in „Too Old to Die Young“ um eine Gruppe von Gangstern gehen, die mit der Unterwelt von Los Angeles verbunden sind und sich langsam von „einfachen“ Killern zu Samurai der Stadt der Engel entwickeln. Stilistisch soll sich die Serie an Refns „Pusher“-Trilogie anlehnen, in der es um dänische Gauner geht, die in den Drogenhandel verstrickt werden.

    Nachdem Amazon anfangs sehr viel darauf hielt, seine Kunden bereits vor Serienbestellungen nach deren Meinung zu befragen, wurden zuletzt verstärkt bekannte Filmemacher direkt und ohne Erstellung einer Pilotfolge mit Produktionsaufträgen bedacht. Dazu gehören David E. Kelley („Goliath“), Woody Allen („Crisis in Six Scenes“), Matthew Weiner mit seinem Nachfolger zu „Mad Men“ (fernsehserien.de berichtete) und auch Oscar-Gewinner David O. Russell mit seiner Serie mit Julianne Moore und Robert de Niro.

    09.02.2017, 12:35 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen