Tochter von Karlheinz Böhm mit Gastrolle bei „Unter uns“

    Kristina Böhm besucht die Kölner Schillerallee

    Vera Tidona – 02.05.2022, 13:33 Uhr

    Kristina Böhm (r.) mit Gastrolle bei „Unter uns“ – Bild: RTL/Stefan Behrens
    Kristina Böhm (r.) mit Gastrolle bei „Unter uns“

    Die Schillerallee erhält (hohen) Besuch: Kristina Böhm, Tochter des legendären „Sissi“-Stars Karlheinz Böhm, spielt in einer Gastrolle bei „Unter uns“ mit. Als nette Nachbarin weiß sie so einiges aus der Vergangenheit von David Junker (Diego Carlos Seyfarth) zu enthüllen. Ihr Debüt feiert die Schauspielerin am Montag, den 9. Mai um 17:30 Uhr bei RTL in der Folge 6.862. Vorab steht die Episode bereits ab heute bei RTL+ zur Verfügung.

    In der entsprechenden Folge trauen Paco (Milos Vukovic) und Jakob (Alexander Milo) David (Diego Carlos Seyfarth) noch immer nicht über den Weg. Seine Verwicklung in die dunklen Machenschaften von Fiona Jäger (Larissa Marolt) geben ihnen nach wie vor zu denken. Die beiden wollen endlich herausfinden, ob man David wirklich über den Weg trauen kann. Um mehr über seine Herkunft zu erfahren, begeben sie sich auf die Spuren seiner Familiengeschichte. Sie werden tatsächlich fündig und treffen die ehemalige Nachbarin Heidemarie Wiegandt (Kristina Böhm). Diese ist äußerst gesprächig und gibt bereitwillig über Davids früheres Familienleben Auskunft. Was sie über ihn zu berichten weiß, versetzt Paco und Jakob einen Schock! Werden die beiden David mit den neuen Erkenntnissen aus seiner Vergangenheit konfrontieren?

    Kristina Böhm ist die Tochter des bekannten Filmschauspielers Karlheinz Böhm (1928–2014), der als Kaiser Franz Joseph an der Seite von Romy Schneider mit den „Sissi“-Verfilmungen weltweit Berühmtheit erlangte. Seine Tochter Kristina, die ältere Halbschwester der bekannten Schauspielerin Katharina Böhm („Die Chefin“), stammt aus Böhms zweiter Ehe mit Gudula Blau und ist als Schauspielerin, Sängerin und Schriftstellerin tätig.

    Neben Theaterrollen spielte sie etwa in Serien wie „Ein Heim für Tiere“ und „Der Bergdoktor“ in verschiedenen Gastrollen mit. Als Sängerin nahm sie 1996 beim „Grand Prix der Volksmusik“ teil und erreichte Platz 14. Privat engagiert sie sich für die von ihrem Vater gegründete Äthiopienhilfe „Menschen für Menschen“ und andere gemeinnützige Einrichtungen.

    Ich verkörpere gerne Rollen, die etwas weitergeben. Das mache ich sehr gerne und finde es auch wichtig. Ich bin einfach sehr sehr dankbar, dass ich in eine so wunderbare Familie hineingeboren worden bin. Ich bin dankbar, dass ich mit Papa unheimlich schöne Gespräche haben durfte. Dass wir gerade in der letzten Zeit, bevor er gestorben ist, sehr viel zusammen waren. Und ich mit meiner Mutter und all meinen Geschwistern ein tolles Verhältnis habe. Ich gebe mein Bestes und ich bin sehr dankbar und sehr stolz, dass mein Vater so viel erreicht hat, so Kristina Böhm

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen