„The Walking Dead“: Dritte Serie erhält offiziellen Namen

    Neuer Kurz-Trailer veröffentlicht, Julia Ormond in neuer Rolle engagiert

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 25.11.2019, 03:47 Uhr

    Müssen mutig sein: die Protagonisten von „The Walking Dead: World Beyond“ – Bild: AMC Studios
    Müssen mutig sein: die Protagonisten von „The Walking Dead: World Beyond“

    Im Vorfeld des Midseason-Finals der zehnten Staffel von „The Walking Dead“ hat der Kreativ-Verantwortliche für alle Filme und Serien des Franchise, Scott M. Gimple, den Titel der dritten Serie offiziell gemacht: „The Walking Dead: World Beyond“.

    Gimple veröffentlichte den Titel der neuen Serie in einem Post bei Instagram, der einen Blick auf das Drehbuch der ersten Episode zeigt, die demnach Brave („Mutig“) heißt. Längere Zeit war der Arbeitstitel Monument als möglicher Serientitel kolportiert werden.

    Daneben wurde in der Nacht zum Montag das Casting von Julia Ormond („Witches of East End“) als Elizabeth, Anführerin einer „großen, respekteinflößenden Gruppierung“, vermeldet und ein Teaser-Trailer zu ihr veröffentlicht:

    (Kenner der „Walking Dead“-Serien werden das Logo auf dem Hubschrauber wiedererkennen)

    Die Serie „The Walking Dead: World Beyond“ handelt im Kern von einer Gruppe von Jugendlichen, die die Zeit der Zombie-Apokalypse über in einer großen, sicheren Anlage aufgewachsen waren, ähnlich einer Kleinstadt mit knapp 10.000 Bewohnern. Anders als die Protagonisten von „The Walking Dead“ und „Fear the Walking Dead“ kennen sie die tägliche Angst ums Überleben und vor Angriffen sowohl Lebender wie auch Untoter nicht.

    Nun machen sie sich auf in die „Außenwelt“, die Welt jenseits der sicheren Grenzen („beyond“) ihrer bisherigen Heimat. Oder soll der Titel verdeutlichen, dass die Serie einen ausführlichen Blick auf diverse andere Stellen im „Walking Dead“- Universum werfen will? Während die anderen beiden Serie sich um Menschen drehten, die etwas Neues aufbauen wollen – Schutz suchen -, ist der Hintergrund der neuen Serie, dass die beiden zentralen Charaktere nach ihrem Vater suchen, der einige Zeit zuvor ebenfalls aufgebrochen war. Sein Ziel war es, aus seiner sicheren Heimat die Saat einer neuen Zivilisation auszubringen. Eine ausgedehnte Suche nach dem Vater kann dazu führen, dass in der neuen Serie weite Teile der USA durchstreift werden.

    Hauptrollen in „The Walking Dead: World Beyond“ haben Aliyah Royale (spielt Iris), Alexa Mansour (Hope), Annet Mahendru (Huck), Nicolas Cantu (Elton), Hal Cumpston (Silas) und Nico Tortorella (Felix).

    Serienschöpfer des neuen Ablegers sind der Franchise-Chef Gimple und Matt Negrete, der auch als Showrunner fungiert. Die deutschen Ausstrahlungsrechte hat wie bei „Fear the Walking Dead“ Prime Video. Die Serie soll im Frühjahr 2020 veröffentlicht werden.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      ... und die 4. Serie geht dann weltweit ;).

      Toll wäre es, wenn wie bei Criminal, jedes Land seine Walking Dead Episoden drehen würde.

      Ich denke aber das es eine Utopie bleibt...
        hier antworten
      • am melden

        Gähn ...
          hier antworten

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen