„The Voice of Germany“: Rea Garvey geht, Samu Haber kehrt zurück

    Coach-Karussell dreht sich wieder

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 30.04.2016, 11:09 Uhr

    Samu Haber ist neuer, alter Coach bei „The Voice of Germany“ – Bild: obs/The Voice of Germany
    Samu Haber ist neuer, alter Coach bei „The Voice of Germany“

    Im Herbst geht die Castingshow „The Voice of Germany“ in ihre nächste Runde. Und wie üblich gibt es im Vorfeld Umbesetzungen auf der Riege der roten Coach-Stühle. ProSiebenSat.1 verkündete nun, dass es ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten geben wird: Samu Haber, Frontmann der Band Sunrise Avenue, wird nach einjähriger Pause zur Show zurückkehren. Im Gegenzug verlässt Rea Garvey zum zweiten Mal die Sendung, nachdem er vor zwei Jahren den Platz von Max Herre eingenommen hat.

    „Weil ich jetzt meine eigene Show auch mache, ist es vielleicht cool, ein bisschen Platz zu machen für jemand anderen“ kündigte Garvey via Facebook-Videobotschaft an. In Kürze präsentiert er bei ProSieben die Sendung „Musicshake“ (fernsehserien.de berichtete).

    „Mein Herz war immer bei ‚The Voice‘. Ich liebe diese Show, die Talente, die Musik, das Team. Zwei Aufwärmrunden, eine Interkontinental-Exkursion – jetzt bin ich bereit für den Sieg“, freut sich Samu Haber über sein Comeback. Im vergangenen Sommer stand der finnische Sänger als Moderator der ProSieben-Castingshow „Die Band“ vor der Kamera. Doch die Sendung, in der aus 20 talentierten Musikern eine fünfköpfige Band zusammengestellt wurde, entpuppte sich als Rohrkrepierer. Nach nur zwei Ausgaben wurde die Ausstrahlung der Show von Donnerstagabend auf Samstagmorgen verbannt (fernsehserien.de berichtete).

    Ob die weiteren Coaches des Vorjahres – Stefanie Kloß, Andreas Bourani, Smudo und Michi Beck – bei der bevorstehenden sechsten Staffel wieder an Bord sein werden, ist noch nicht bekannt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    weitere Meldungen

    weitere Meldungen

    weitere Meldungen

    weitere Meldungen