„The Voice of Germany“: Alle Coaches dürfen bleiben

    Zweite Staffel der Castingshow startet im Herbst

    Michael Brandes – 21.06.2012, 12:32 Uhr

    Die coachende Jury von „The Voice of Germany“ bleibt zur zweiten Staffel unverändert. Rea Garvey, Nena, Xavier Naidoo und das ‚Bosshoss‘-Duo dürfen wieder in ihren Drehstühlen Platz nehmen. Das bestätigte die ProSiebenSat.1-Gruppe am Mittwochabend im Rahmen ihrer Programmpräsentation.

    „Es bleibt zusammen, was zusammen gehört. Nena, Xavier Naidoo, Rea Garvey und The Bosshoss haben mit ihrer Leidenschaft und ihrem Musikverständnis das Fernsehen in Deutschland verändert“, findet ProSiebenSat.1-Geschäftsführer Jürgen Hörner sehr hochtrabende Worte. Deren Begeisterung „für großartige Stimmen und echte Musik macht die unvergleichliche Magie und den grandiosen Erfolg von ‚The Voice of Germany‘ aus“, lobt Hörner weiter.

    Bestätigt hat die Sendergruppe auch jenen Moderatorenwechsel, der bereits in der vergangenen Woche bekannt wurde: „Verbotene Liebe“-Darsteller Thore Schölermann löst Stefan Gödde ab, der sich in Zukunft vor allem auf das Wissensmagazin „Galileo“ konzentrieren will (fernsehserien.de berichtete).

    Die zweite Staffel von „The Voice“ startet im Herbst. Die 17 Sendungen der ersten Staffel erzielten im Schnitt einen Marktanteil von 24,3 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Das habe ich schon in einem anderen Thread geschieben: das war leider zu erwarten und ist total bescheuert! Die Kandidaten wissen doch jetzt, was die Coaches an Stimmen haben wollen, man hat es in der ersten Staffel ja gesehen. Viel spannender und unvorhersehbarer wären neue Coaches gewesen.
      Nena hätte mMn sogar bleiben können - ich fand die irgendwie voll ok. Aber doch nicht diese Gesangstunte Naidoo.
      • am via tvforen.demelden

        Viel spannender wäre, wenn die Kandidaten nicht bereits nach dem ersten Vorsingsang sichtbar für die Coaches würden ...
    • am via tvforen.demelden

      .

      Schade, ich hätte gerne frische Gesichter gesehen. Nena hat nur noch genervt... :-(

      .

      weitere Meldungen