„The Stand“: Alexander Skarsgård („True Blood“) in Stephen-King-Miniserie

    Weitere Cast-Neuzugänge ebenfalls bestätigt

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 15.10.2019, 11:10 Uhr

    „The Stand“: Alexander Skarsgård (l.) und Nat Wolff (r.) sind neu im Cast der Stephen-King-Verfilmung – Bild: HBO/Fox 2000 Pictures
    „The Stand“: Alexander Skarsgård (l.) und Nat Wolff (r.) sind neu im Cast der Stephen-King-Verfilmung

    Das Ensemble der Stephen-King-Miniserie „The Stand“ wächst weiter und hat mit „True Blood“-Veteran Alexander Skarsgård einen prominenten Neuzugang aufzuweisen. Das Projekt des Streaming-Anbieters CBS All Access hat außerdem Nat Wolff („Margos Spuren“), Eion Bailey („Once Upon a Time“), Katherine McNamara („Arrow“) und Hamish Linklater („Legion“) als neue Mitglieder des Hauptcasts bestätigt.

    In „The Stand“ wurde die Welt von Seuchen und einem elementaren Kampf zwischen Gut und Böse verwüstet. Jetzt ruht das Schicksal der Menschheit auf den schwächer werdenden Schultern der 108 Jahre alten Mutter Abagail (Whoopi Goldberg). Abagail ist eine Prophetin Gottes und weist einer Handvoll Überlebenden den Weg. Deren schlimmster Albtraum wird von einem Mann mit unglaublichen Kräften vereint: Randall Flagg. Hinter dem tödlichen Lächeln verbirgt der Dark Man unaussprechliche Fähigkeiten.

    Dieser Dark Man, die Verkörperung des reinen Bösen, ist nun die Rolle von Alexander Skarsgård. Randall Flagg taucht, genau wie Mother Abagail, in den Träumen der Überlebenden auf. Allerdings sind seine Absicht sehr viel düsterer. Seit dem Ende von „True Blood“ war Skarsgård in „Big Little Lies“ und in der Miniserie „Die Libelle“ zu sehen. Außerdem spielte er die Titelrolle in „Legend of Tarzan“.

    Nat Wolff, bekannt aus dem Film „Margos Spuren“, verkörpert Lloyd Hendreid, einen Kleinkriminellen, der zu einem glühenden Anhänger von Randall Flagg wird. Eion Bailey ist als der Überlebende Teddy Weizak mit dabei. Bailey wurde zuletzt für „Once Upon a Time“ zu Pinocchio und wirkte auch in „Ray Donovan“ mit.

    Katherine McNamara spielt Julie, die aus einer Kleinstadt stammt und von Wolffs Charakter Hendreid in Las Vegas aufgerissen wird. McNamara ist aktuell noch als Mia Smoak in „Arrow“ zu sehen. Außerdem spielte sie Clary Fray in „Shadowhunters: Chroniken der Unterwelt“. Hamish Linklater schlüpft schließlich in die Rolle von Dr. Ellis, ein Colonel und Spezialist für ansteckende Krankheiten, der hofft als Held, der die Supergrippe aufhält, in die Geschichte einzugehen. Linklater ist bekannt als Clark DeBussy aus „Legion“ und aus „The Crazy Ones“.

    Die Miniserie ist als Neunteiler geplant und wird von Josh Boone als Showrunner verantwortet. Neben Whoopi Goldberg sind auch bereits James Marsden, Amber Heard, Odessa Young, Jovan Adepo und Owen Teague als weitere Hauptdarsteller bestätigt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen