„The Righteous Gemstones“: Kirchensatire mit John Goodman bald in Deutschland

    Sky kündigt TV-Premiere für Anfang 2020 an

    Glenn Riedmeier – 04.12.2019, 21:00 Uhr

    „The Righteous Gemstones“

    Kurz nach dem Jahreswechsel bringt Sky eine neue Dramedy aus dem Hause HBO auf die deutschen Bildschirme. Ab dem 14. Januar 2020 ist „The Righteous Gemstones“ mit John Goodman („Roseanne“, „Die Conners“) als Patriarch einer Familie von Fernsehpredigern („Televangelist“) immer dienstags um 20.15 Uhr auf Sky Atlantic HD zu sehen.

    In den USA, wo die Kirchenabgaben der Gläubigen nicht mit der Steuer eingezogen werden, sondern eben direkt in Eigenverantwortung der Zahlenden der jeweiligen Kirchengemeinde zugutekommen, herrscht ein reger Wettbewerb der Schäfer um die zahlungskräftigen Schäfchen. Eine Option, möglichst viele davon zu erreichen, ist der Weg ins Fernsehen, um dort seine Version der frohen Botschaft zu verkünden. Allerdings gab und gibt es immer wieder auch Vorwürfe von persönlicher Bereicherung und allzu menschlichem Verhalten. Auch die Gemstones sind eine recht durchtriebene Familie.

    Fernsehprediger Eli Gemstone (John Goodman) hat sich mit gehörigen Portionen an Hinterhältigkeit und Habgier eine jahrzehntelange Karriere aufgebaut – alles im Namen des Erlösers Jesus Christus, versteht sich. Sohn Jesse (Danny McBride) lebt noch im Schatten seines Vaters und versucht voller Arroganz, die TV-Kirche seines Vaters zu modernisieren und zu erweitern. Dabei will er auch eine Modernisierung des „Familienbetriebs“ vorantreiben und hat hochgesteckte Ziele.

    Cassidy Freeman („Smallville“, „Longmire“) spielt Amber, Jesses Ehefrau. Edi Patterson porträtiert Jesses jüngere Schwester Judy (Tim Baltz stellt ihren Verlobten BJ dar), während Adam DeVine als Kelvin das jüngste und rebellischste der drei Kinder von Eli ist. Der Cast wird ergänzt von Tony Cavalero als Ex-Satanist Keefe Chambers, der von Kelvin „gerettet“ wurde und Greg Alan Williams als Martin Imari, ein konservativer gebürtiger Kenianer, der als rechte Hand des Familienpatriarchen fungiert.

    Schauspieler und Regisseur Danny McBride realisierte für HBO schon die Serien „Vice Principals“ und „Eastbound & Down“. Nachdem die neunteilige erste Staffel von „The Righteous Gemstones“ für HBO zufriedenstellende Quoten holte, wurde rasch grünes Licht für eine Fortsetzung erteilt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen