„The Resident“: Malcolm-Jamal Warner und Glenn Morshower („24“) neu im Hauptcast

    Krankenhausserie mit Matt Czuchry und Emily VanCamp befördert Nebendarsteller

    "The Resident": Malcolm-Jamal Warner und Glenn Morshower ("24") neu im Hauptcast – Krankenhausserie mit Matt Czuchry und Emily VanCamp befördert Nebendarsteller – Bild: BET
    Malcolm Jamal Warner in einer früheren Hauptrolle bei „Reed Between The Lines“
    Bild: BET

    Zwei neue Hauptdarsteller wird die FOX-Serie „The Resident“ haben, wenn sie im Herbst ins FOX-Programm am Montagabend zurückkehrt (fernsehserien.de berichtete): Malcolm-Jamal Warner und Glenn Morshower. Beide waren in der Auftaktstaffel bereits in Gastrollen zu sehen.

    Warner, der vor gefühlten Ewigkeiten in der Rolle des Teenagers Theo Huxtable in „Die Bill Cosby-Show“ einem großen Publikum bekannt wurde – Warner ist mittlerweile fast 50 -, porträtiert in der Serie den Chirurgen AJ Austin, genannt „The Raptor“, dessen Spezialgebiet Herz und Thorax sind. Der überzogen auftretende Arzt ist so sehr von sich selbst überzeugt, dass es immer brenzlig werden kann, wenn er zum Skalpell greift. In jüngerer Vergangenheit war Warner in größeren Rollen bei „Sneaky Pete“, „Major Crimes“ und „Girlfriends’ Guide to Divorce“ zu sehen.

    Glenn Morshower war in drei Episoden der Auftaktstaffel als Marshall Winthrop zu sehen – der seinem Sohn entfremdete Vater von Titelcharakter Conrad Hawkins (Matt Czuchry). Er wurde jüngst zum Vorstandsvorsitzenden beim Chastain Park Memorial Hospital gemacht, dem Handlungsort der Serie. Morshower wurde bei einem größeren Publikum bekannt und beliebt als Secret-Service-Agent Aaron Pierce in der Serie „24“, der in mehreren Staffeln Präsidentschaftskandidaten, Präsidenten und schließlich die Präsidentenehefrau Martha Logan treu beschützte und stets ein offenes Ohr für Jack Bauer (Kiefer Sutherland) hatte. Danach war er zumeist in gestrengen Rollen zu sehen, etwa als Sheriff und Vater von Landry in „Friday Night Lights“, als Wayne Lowry in „Bloodline“ und General Sam Lane in „Supergirl“.

    Eine deutsche Heimat von „The Resident“ ist noch nicht bekannt geworden, aber da das Produktionsstudio 20th Century Fox TV hinter der Serie steht, dürfte die ProSiebenSat.1-Gruppe ein Zugriffsrecht haben.

    19.06.2018, 15:18 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Sentinel2003 (geb. 1967) am 19.06.2018 16:41

      Nun, daß würde doch passen, hinter "Grey's Anatomy" zu laufen....
        hier antworten