„The Net“: Tobias Moretti mit Hauptrolle in Fußball-Saga um düstere Seite des Sports

    ARD Degeto beteiligt an Großprojekt mit vier Serien

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 11.06.2021, 11:54 Uhr

    „Das Netz“: Andreas Prochaska und Tobias Moretti beim Dreh in Bad Gastein – Bild: ServusTV / Manuel Marktl
    „Das Netz“: Andreas Prochaska und Tobias Moretti beim Dreh in Bad Gastein

    Vor nunmehr drei Jahren wurde bekannt, dass Beta Film und Red Bull Media House an dem Großprojekt „The Net“ arbeiten – einer Art Anthologie-Format, bei dem mehrere einzelne Serienstaffeln verschiedene Schattenseiten des modernen Profi-Fußballs beleuchten sollen. Pünktlich zum Auftakt der Fußball-EM wurde nun bekannt gegeben, dass die erste Staffel in Österreich angesiedelt ist und Tobias Moretti die Hauptrolle übernehmen wird.

    Staffel 1: „The Net – Prometheus“

    Die Staffel dreht sich um Georg Trotter (Moretti). Der hatte sich als Sportmediziner und vor allem als Doping-Jäger einen Namen gemacht, als eine Familientragödie sein bisheriges Leben beendete: Ein Autounfall, bei dem sein Sohn ums Leben kam und seine Gattin Diana (Angel Coulby; „The Tunnel – Mord kennt keine Grenzen“) schwer verletzt wurde.

    Nach einiger Zeit lockt ihn ein interessantes Angebot zurück ins Berufsleben: Er wird rekrutiert, eine Sportklinik in den österreichischen Alpen zu leiten. Dort sollen Fußballer mit schweren Verletzungen mit moderner Medizin und Trainingsmethoden wieder auf die Beine gebracht werden und auch Jungsportler dazu in die Lage versetzt werden, schnell ihre Höchstleistungen abrufen zu können. Alles natürlich sauber.

    Für Trotter ein Traumjob, Beruf und Berufung zugleich. Aber nach einiger Zeit kommen ihm Zweifel, ob die Klinik dem hehren Anspruch gerecht wird. Geht es wirklich vor allem um das Wohlergehen der Athleten? Je mehr er hinter die Fassade blickt, desto mehr Geheimnisse enthüllt er. Aber nicht nur solche, in denen es um aktuelle Machenschaften geht. Es gibt auch eine Verbindung zu seiner eigenen Vergangenheit…

    Weitere Hauptrollen haben Amanda Abbington („Sherlock“), Benjamin Sadler („Tribes of Europa“) und Nicholas Goh („MARS“). Martin Ambrosch zeichnet für das Drehbuch zur Auftaktstaffel verantwortlich, Andreas Prochaska („Das Boot“) und sein Sohn Daniel Prochaska („Waidmannsdank“) werden je vier Folgen der Staffel inszenieren.

    Die Dreharbeiten zur ersten Staffel von „The Net“ sollen in Liverpool, Wien, Bad Gastein und Salzburg vonstattengehen und sind bereits angelaufen. Das Format soll in Österreich auf Red Bulls Servus TV laufen und in Deutschland in der ARD-Mediathek veröffentlicht werden – als Starttermin ist der FIFA World Cup Ende 2022 in Katar anvisiert.

    The Net

    Insgesamt sollen vier Miniserien produziert werden, die zusammen auf mehr als 30 Sendestunden kommen. Sie können unabhängig voneinander gesehen werden, sollen aber durch ihre Vernetzung ein größeres Bild zeichnen (Anmerkung: bei der Ankündigung vor drei Jahren waren noch fünf Staffeln anvisiert).

    Bei jeder der Miniserien arbeiten Beta Film und Red Bull Media House mit lokalen Partnern zusammen. Die österreichische Serie etwa entsteht in Zusammenarbeit mit MR Film und ServusTV, ARD Degeto und Das Netz.

    Weitere Staffeln

    Noch im Sommer sollen die Dreharbeiten zur zweiten „Staffel“ in Deutschland anlaufen. Hier produziert die Firma Sommerhaus Serien GmbH für ARD Degeto, inhaltliche Details sind noch nicht bekannt.

    Staffel drei wird aktuell noch entwickelt und soll in Italien angesiedelt sein. Die vierte Staffel soll in Spanien und Lateinamerika spielen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen