„The Lizzie Borden Chronicles“: Lifetime nennt Starttermin

    Christina Ricci schwingt in limitierter Serie erneut die Axt

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 07.02.2015, 18:14 Uhr

    Christina Ricci als Lizzie Borden – Bild: Lifetime
    Christina Ricci als Lizzie Borden

    In zwei Monaten nimmt Christina Ricci erneut die Axt in die Hand. Lifetime hat den Starttermin für die neue limitierte Serie „The Lizzie Borden Chronicles“ bekannt gegeben. Die acht Episoden sind ab dem 5. April immer sonntags auf dem US-Kabelsender zu sehen. Die Serie dient als Fortsetzung des Fernsehfilms „Lizzie Borden Took An Ax“, in dem Ricci bereits im vergangenen Jahr die berühmt-berüchtigte Tatverdächtige verkörperte. Ebenfalls erneut mit dabei ist Clea DuVall als Lizzies ältere schwester Emma.

    Im Zentrum von „The Lizzie Borden Chronincles“ steht Lizzies Leben, nachdem sie im Jahr 1892 vom Tatverdacht, ihre Eltern mit einer Axt ermordet zu haben, freigesprochen wurde. Als bekannte Persönlichkeit stürzt sie sich zunächst von einer Liebesaffäre in die nächste. Doch als mehrere Menschen in Lizzies Umfeld, darunter ihr Halbbruder William (Andrew Howard) und der Gangsterboss Mr. Flowers (Jonathan Banks), unter geheimnisvollen und brutalen Umständen sterben, gerät sie ins Visier des Ermittlers Charlie Siringo (Cole Hauser). Unter allen Umständen will er Lizzies Schuld doch noch beweisen. In weiteren Rollen sind Jessy Schram und John Heard zu sehen.

    Während sich „Lizzie Borden Took An Ax“ zu einem größeren Teil an den tatsächlichen Fakten des Kriminalfalls aus dem 19. Jahrhundert orientierte, ist die Handlung der Fortsetzungsserie vollkommen fiktiv. Produziert wird „The Lizzie Borden Chronicles“ von Judith Verno und von Christina Ricci selbst.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen