„The King of Queens“: Neue Kevin-James-Comedy stockt Cast auf

    Ryan Cartwright, Leonard Earl Howze, Kinderdarsteller engagiert

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 20.02.2016, 13:21 Uhr

    Ryan Cartwright als Gerry in „Alphas“ – Bild: Syfy
    Ryan Cartwright als Gerry in „Alphas“

    Vier neue Darsteller hat die noch namenlose CBS-Comedy von und mit dem „King of Queens“-Star Kevin James zu vermelden: Ryan Cartwright („Bones – Die Knochenjägerin“ und „Alphas“), Leonard Earl Howze („Memphis Beat“, „Lone Ranger“) sowie die Kinderdarsteller Mary-Charles Jones (Dear Dumb Diaries, Identity Thief) und James Digiacomo.

    Kevin James spielt in der Serie den Ex-Cop Kevin, der gerade in den Ruhestand gegangen ist. Der dreifache Vater freut auf die zusätzliche Zeit mit den Kindern und der Ehefrau – und hat keine Ahnung, das es hier turbulenter zugeht als in seinem Job als Straßencop. CBS hat einen Serienpiloten bestellt und eine series commitment abgegeben: Wenn nicht mindestens 13 Folgen produziert werden, wird eine Vertragsstrafe fällig. So stehen die Chancen auf eine Serienbestellung gut.

    Leonard Earl Howze übernimmt laut Deadline den Part des Polizisten Goody. Der hat zuletzt mit Kevin Dienst geschoben und ist zu einem seiner engsten Freunde geworden.

    Ryan Cartwright spielt den Schwiegersohn in spe, Chale. Der wird als Träumer aus einer wohlhabenden Familie beschrieben. Er ist allerdings auch gewitzt genug, um die nächste App zu entwickeln, die ihn zum Milliardär machen könnte. Allerdings verhält er sich so, als hätte er seinen Fähigkeiten bereits erfolgreich eingesetzt. Chale ist in Kevins älteste Tochter Kendra verliebt, die von der zuvor engagierten Taylor Spreitler gespielt wird (fernsehserien.de berichtete). Cartwright konnte sich nach den Rollen als Squintern Vincent Nigel-Murray in „Bones“ und Mutant Gary Bell in „Alphas“ auch als Jeff in „Mom“ für die Rolle empfehlen – Jeff adoptierte zusammen mit seiner Frau schließlich Violetts (Sadie Calvano) Baby.

    Mary Charles Jones porträtiert das mittlere Kind, Sara. Sie wird als „zäher Knochen“ beschrieben, die häufig Wutausbrüche an ihren Mitmenschen auslässt, aber trotzdem sympathisch ist. Jones war unter anderem als junge Miley in „Hannah Montana“ zu sehen.

    James DiGiacomo hingegen ist der jüngste in der Familie und der einzige Sohn, Jack. Über die Figur ist bisher noch nichts bekannt, aber mit seinen kurzen blonden Haaren, einem runden Gesicht und großen Augen erscheint der Jungdarsteller auf seinen Publicity-Fotos seinem Serien-Vater Kevin James sehr ähnlich.

    Kevin James fungiert für die neue Serie nicht nur als Hauptdarsteller, sondern auch als Autor und Executive Producer. Ebenfalls mit an Bord sind als Autoren Bruce Helford („Die Drew Carey Show“, „Anger Management“) und Rock Reuben, der bereits für „King of Queens“ tätig war. Genauso Jeff Sussman, die auch hier als Executive Producer fungiert. Andy Fickman („Paul Blart: Mall Cop 2“) wurde als Regisseur der Auftaktfolge engagiert. Das Format ist eine Koproduktion zwischen Sony Pictures Television und CBS Television Studios.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen