„The Fall of the House of Usher“: Star-Cast für neue Netflix-Miniserie nach Edgar-Allan-Poe-Geschichte

    Bekannte Gesichter aus „The Americans“, „Major Crimes“ und „Star Wars“ mit dabei

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 10.12.2021, 12:55 Uhr

    Frank Langella (l.) und Mary McDonnell (r.) gehören zum hochkarätigen Hauptcast von „The Fall of the House of Usher“ – Bild: FX/TNT
    Frank Langella (l.) und Mary McDonnell (r.) gehören zum hochkarätigen Hauptcast von „The Fall of the House of Usher“

    Netflix hat eine hochkarätige Besetzung für „The Fall of the House of Usher“ vorgestellt. Die Verfilmung der Kurzgeschichte des amerikanischen Autors Edgar Allan Poe wurde von dem Streaming-Anbieter als achtteilige Miniserie angekündigt. In den Hauptrollen sind Frank Langella („The Americans“), Carla Gugino („Spuk in Hill House“), Mary McDonnell („Major Crimes“), Carl Lumbly („Cagney & Lacey“) und „Star Wars“-Ikone Mark Hamill zu sehen.

    Poes Kurzgeschichte „Der Untergang des Hauses Usher“ wurde erstmals 1839 veröffentlicht und behandelt Themen wie Familie, Isolation, Identität und Wahnsinn, die nun auch bei der Serie im Zentrum stehen sollen.

    Frank Langella verkörpert Roderick Usher, den überlebensgroßen Patriarchen der Usher-Dynstie. Mary McDonnell ist als seine hinter den Kulissen äußerst mächtige Zwillingsschwester mit dabei. Carl Lumbly spielt den legendären Ermittler C. Auguste Dupin, während die Figuren von Carla Gugino und Mark Hamill aktuell noch nicht bekannt sind.

    Entwickelt wird die Adaption von Mike Flanagan und Produzent Trevor Macy. Für Intrepid Pictures, die Produktionsfirma der beiden, ist es bereits die fünfte Serie unter ihrem Vertrag mit Netflix. Zuvor zeichneten sie bereits „Spuk in Hill House“, „Spuk in Bly Manor“ und „Midnight Mass“ verantwortlich. Demnächst feiert auch ihr Format „The Midnight Club“ bei dem Streaminganbieter Premiere (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen