„The Collection“: Richard Coyle und Tom Riley in Amazon-Serie

    Pariser Modehaus-Saga nach dem Zweiten Weltkrieg

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 01.02.2016, 13:45 Uhr

    Richard Coyle (l.), Tom Riley (m.) und Mamie Gummer (r.) – Bild: NBC/Starz/The CW
    Richard Coyle (l.), Tom Riley (m.) und Mamie Gummer (r.)

    Amazon UK hat die Besetzung für sein neues Mode-Drama „The Collection“ bekannt gegeben und die kann mit mehreren bekannten Gesichtern aufwarten. Die vier Hauptrollen werden von Richard Coyle („Coupling“, „Crossbones“), Tom Riley („Da Vinci’s Demons“), Frances de la Tour („Vicious“), Jenna Thiam („The Returned“) und Mamie Gummer („Emily Owens“) verkörpert.

    Die zunächst direkt für eine achtteilige erste Staffel bestellte Serie handelt von einem Pariser Modehaus und ist kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs und damit der deutschen Besatzung angesiedelt. Im Zentrum stehen zwei ungleiche Männer: der Couturier Paul Sabine (Coyle) und sein Bruder Claude (Riley), das wahre, aber versteckte Genie hinter dem Erfolg des Modeshauses. Gummer spielt Pauls amerikanische Ehefrau, die seit zehn Jahren in Paris lebt. Die Mutter von Paul und Claude (de la Tour) zieht im Hintergrund als Matriarchin die Fäden und hat ihre ganz eigenen Ambitionen. Dann ist da noch Nina (Thiam), die Tochter von Sabines Chef-Schneiderin. Die junge Schönheit wird unerwartet zum Aushängeschild des Modehauses.

    In weiteren Rollen sind Max Deacon („Hatfields & McCoys“), Irène Jacob („Drei Farben: Rot“), Michael Kitchen („Foyle’s War“) und James Cosmo (Jeor Mormont von der Nachtwache in „Game of Thrones“) zu sehen. Die Idee zur Serie stammt von Oliver Goldstick („Ugly Betty“, „Pretty Little Liars“), der auch als Executive Producer fungiert.

    „The Collection“ ist die erste Eigenproduktion des britischen Amazon in Zusammenarbeit mit BBC Worldwide, die den internationalen Vetrieb übernimmt. Verantwortlich zeichnen die Produktionsfirmen Lookout Point and Artis Pictures Production. Die Dreharbeiten haben in Wales und Frankreich begonnen und werden bis Mai andauern.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen