„The Chelsea Detective“: Britisch-deutscher Krimi mit Adrian Scarborough („Killing Eve“) feiert TV-Premiere

    Internationale Koproduktion über Ermittler im Londoner Nobelviertel

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 06.09.2022, 10:41 Uhr

    „The Chelsea Detective“: Adrian Scarborough (r.) und Sonita Henry (l.) – Bild: AcornTV
    „The Chelsea Detective“: Adrian Scarborough (r.) und Sonita Henry (l.)

    International ermittelt „The Chelsea Detective“ schon seit Anfang des Jahres, doch nun kommt der britisch-deutsche Krimi auch ins ZDF-Programm. Auf dem Sendeplatz für internationale Krimis am späten Sonntagabend startet die zunächst vierteilige Serie am Sonntag, den 16. Oktober 2022 um 22:15 Uhr. Bereits ab dem 9. Oktober ist die Auftaktfolge in der ZDFmediathek abrufbar.

    Adrian Scarborough, bekannt aus „Killing Eve“, verkörpert in dem Krimidrama Detective Inspector Max Arnold, der in dem Londoner Stadtteil Chelsea auf einem Hausboot lebt. Zuvor hatte er sich von seiner Ehefrau, der Kunsthändlerin Astrid (Anamaria Marinca) getrennt. Chelsea gilt nach außen hin als ein gepflegter Bezirk für die Reichen und Schönen – doch unter der Oberfläche schlummern hier Gewalt, Gier und allerlei mörderische Abgründe. Max zeichnet sich bei seinem Streben nach der Wahrheit durch Zielstrebigkeit und einen scharfen Verstand aus. Er möchte die Täter zur Strecke bringen, egal welchen Status sie auch haben mögen.

    An seiner Seite ermittelt seine geradlinige Partnerin DS Priya Shamsie (Sonita Henry). Ebenfalls Teil des Teams sind: Recherche- und Technik-Königin DC Jess Lombard (Lucy Phelps), Neuling DC Connor Pollock (Peter Bankole) und die brillante, aber manchmal auch einschüchternd wirkende Forensikarin Ashley Wilton (Sophie Stone).

    Der erste Fall „Der Lohn der Sünde“ beginnt mit einem Mann, der in der Station South Kensington vor die U-Bahn gestoßen wird. Der verwitwete Steinmetz Andrew Knightley (Richard Hope) war kurz vor seinem Tod noch torkelnd mit einem Musiker zusammengestoßen und hatte das Bibelzitat „Der Lohn der Sünde ist der Tod“ vor sich hingemurmelt. Max und Priya finden heraus, dass sich Andrew scheinbar schon länger verfolgt gefühlt hatte – allerdings von einem Geist. Schließlich stoßen die Ermittler auf ein dunkles Geheimnis aus Andrews Vergangenheit.

    Ebenfalls Teil der Besetzung ist Musical-Ikone Frances Barber (Madame Kovarian in „Doctor Who“) als die Mutter von Max Arnold. Das Format wurde von Peter Fincham („Green Wing“) entwickelt. Zu seinem kreativen Team gehören die Autoren Glen Laker („Vera – Ein ganz spezieller Fall“) und Liz Lake („Call the Midwife“). Produziert wird die Serie von Ella Kelly („Death in Paradise“, „Inspector Barnaby“) für Expectation in Zusammenarbeit mit Acorn TV, ZDF und BBC Studios.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen