„The Bridge – America“ bereits Mitte Juli auf FOX Channel

    Deutsche TV-Premiere zeitnah zur US-Ausstrahlung

    Glenn Riedmeier – 08.05.2013, 12:21 Uhr

    Demián Bichir und Diane Kruger in „The Bridge – America“

    Der deutsche Pay-TV-Sender FOX strahlt die neue Dramaserie „The Bridge – America“ mit Diane Kruger bereits ab 18. Juli aus, nur acht Tage nach der US-Premiere. Zur Einstimmung auf die Produktion der „Homeland“-Showrunnerin Meredith Stiehm zeigt der Sender zuvor noch einmal die europäische Vorlage „Die Brücke – Transit in den Tod“.

    In „The Bridge – America“ wird die Handlung von der Öresund-Brücke auf die berühmte Bridge of the Americas im berüchtigten amerikanisch-mexikanischen Grenzgebiet zwischen El Paso und Juárez verlegt. Auf beiden Seiten der Grenze treibt ein Serienkiller auf sein Unwesen. Diane Kruger („Inglourious Basterds“) spielt die amerikanische Ermittlerin Sonya North und geht mit ihrem mexikanischen Kollegen Marcelo Ruiz (Demián Bichir) auf die Jagd nach dem Killer. Ted Levine („Monk“) und Annabeth Gish („Pretty Little Liars“) sind in weiteren Rollen zu sehen. „The Bridge – America“ ist eine Ko-Produktion von Shine America und dem US-Sender FX. Via Fox International Channels wird die Serie auf 200 Sendern in 120 Ländern ausstrahlt.

    Im deutschen Pay-TV werden die 13 Folgen von „The Bridge – America“ ab 18. Juli jeweils donnerstags um 22:05 Uhr auf FOX gezeigt. Ursprünglich war ein Sendetermin im Herbst angedacht (fernsehserien.de berichtete), nun kommen die deutschen Zuschauer zeitnah zur US-Ausstrahlung in den Genuss der Serie. Bereits ab morgen (9.5.) strahlt der Sender ebenfalls donnerstags um 20:15 Uhr die dänisch-schwedisch-deutsche Vorlage „Die Brücke – Transit in den Tod“ aus.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen