„The Acolyte“: Disney+ stellt den Cast der neuen „Star Wars“-Serie vor

    Drehstart für eine neue Ära im beliebten Franchise

    Vera Tidona – 07.11.2022, 17:05 Uhr

    Drehstart für neue Serie „Star Wars: The Acolyte“ – Bild: Christian Black/Lucasfilm/Disney+
    Drehstart für neue Serie „Star Wars: The Acolyte“

    Lucasfilm entwickelt derzeit mit „The Acolyte“ eine weitere neue Serie aus dem „Star Wars“-Universum, die – im Gegensatz zu den bisherigen Serienprojekten oder Filmen – eine völlig neue Ära in einer Galaxis weit, weit entfernt ergründet. Showrunnerin Leslye Headland (Macherin der Netflix-Serie „Matrjoschka“) stellt zum Produktionsstart nun die Besetzung der neuen Serie vor, die frühestens 2023 auf dem Streamingdienst Disney+ an den Start gehen wird.

    Der bereits angekündigten Amandla Stenberg („The Hate U Give“) in der Hauptrolle schließen sich Lee Jung-Jae („Squid Game“), Manny Jacinto („Nine Perfect Strangers“), Dafne Keen („His Dark Materials“), Jodie Turner-Smith („Queen & Slim“), Rebecca Henderson („Inventing Anna“), Charlie Barnett („Matrjoschka“), Dean-Charles Chapman („1917“) und Carrie-Anne Moss („Matrix“) an. Über deren einzelne Rollen oder Charaktere wird bislang noch nichts verraten.

    „The Acolyte“ schlägt ein völlig neues Kapitel innerhalb des Franchise auf, das etwa 100 Jahre vor dem Prequel-Film „Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung“ spielt und in der sogenannten Ära der Hohen Republik („Star Wars: The High Republic“) angesiedelt ist.

    Gezeigt wird eine Galaxis voll dunkler Geheimnisse und aufkeimende Mächte der dunklen Seite während der letzten Tage der Ära der Hohen Republik. Im Zentrum steht eine ehemalige Padawan, die wieder auf ihren Jedi-Meister trifft, um eine Serie von Verbrechen zu untersuchen. Doch die Mächte, denen sie begegnen, sind viel dunkler als sie jemals geahnt hätten…

    Cover der neuen „Star Wars: The High Republic“-ReiheLucasfilm Press

    Showrunnerin Leslye Headland beschreibt die Serie als einen Mysterythriller in einer scheinbar friedlichen und florierenden Epoche, die den Weg ihres eigenen Untergangs ebnet: Viele der [bekannten] Figuren waren damals noch nicht mal geboren. Wir blicken auf die politischen, persönlichen und spirituellen Dinge, die in dieser Zeit, über die wir noch nicht viel wissen, auftraten. Meine Frage, während ich ‚Die dunkle Bedrohung‘ geschaut habe, war: ‚Wie konnte es dazu kommen?‘ Wie kam es dazu, dass ein Sith-Lord den Senat infiltrieren konnte und keiner der Jedi es bemerkt hat? Was ist da schiefgelaufen?

    Zudem verrät sie, dass zu diesem Zeitpunkt der Jedi-Orden noch eine goldenen Ära erleben wird – im Gegensatz zur späteren Darstellung der Jedi als asketische Mönche, die mutig und selbstlos leben: Die (üblichen) Jedi-Uniformen sind gold und weiß, als ob sie niemals dreckig werden würden. Die Idee dahinter ist, dass sie diese Uniformen haben, weil sie so selten in Auseinandersetzungen geraten. Vorlage für die neuen Geschichten und Charaktere liefert eine umfangreiche Buch- und Comic-Reihe von Lucas Press, die seit 2021 veröffentlicht wird.

    Produziert wird „The Acolyte“ von Lucasfilm-Chefin Kathleen Kennedy gemeinsam mit Simon Emanuel, Jeff F. King, Jason Micallef, Rayne Roberts und Damian Anderson. Showrunnerin Headland wird zudem die Regie der Pilotfolge der Serie führen. Die Dreharbeiten haben in Großbritannien begonnen. Ein Starttermin für Disney+ wird noch bekannt gegeben.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen