„Superstore“ bleibt für fünfte Staffel geöffnet

    Comedyserie erhält frühzeitig Verlängerung

    "Superstore" bleibt für fünfte Staffel geöffnet – Comedyserie erhält frühzeitig Verlängerung – Bild: 2015 NBCUniversal Media
    „Superstore“

    Der amerikanische Sender NBC hat frühzeitig eine fünfte Staffel seiner Comedyserie „Superstore“ bestellt. Beim Sender war es die erste Serie, die einen Wiederaufbau des Comedy-Programms nach dem Ende zahlreicher zuschauerschwacher Kult-Comedys wie „Parks and Recreation“ und „30 Rock“ einleitete.

    Bei NBC ist „Superstore“ eher ein Arbeitstier, das schon länger am Donnerstagabend gegen die Übermacht aus „The Big Bang Theory“ bei CBS und „Grey’s Anatomy“ von ABC die Stellung halten muss – bei beiden Sendern die quotenstärksten fiktionalen Serien. So wird auch bei „Superstore“ vor allem die kreative Stärke gelobt – wöchentlich schalten nur 4,4 Millionen Amerikaner ein.

    „Superstore“ handelt von den Angestellten eines sogenannten Big-Box-Stores, eines Super-Supermarkts. Die durchleben neben romantischen Verwicklungen allerlei alltägliche Sorgen der unteren Einkommensschichten: Es geht immer wieder um mit Füßen getretene Arbeitnehmerrechte, fehlende Krankenversicherungen, Kinderwunsch und Familienplanung, die nicht gestellte Frage nach dem Einwanderungsstatus sowie den Traum vom kleinen finanziellen Glücksfall. Der Cast wird America Ferrera angeführt.

    In Deutschland läuft „Superstore“ bei Universal TV und wurde im Free-TV eher erfolglos auf ProSieben gezeigt.

    05.03.2019, 10:54 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen