„Supergirl“ findet seinen General Lane in Glenn Morshower

    „24“-Veteran verkörpert den Vater von Lucy Lane

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 03.09.2015, 09:36 Uhr

    Glenn Morshower in „24“ – Bild: FOX
    Glenn Morshower in „24“

    Ein weiteres Mitglied der Familie Lane hält Einzug bei „Supergirl“. Die neue Superheldenserie von CBS hat Glenn Morshower als General Sam Lane verpflichtet. Morshower wird in der gesamten ersten Staffel auf wiederkehrender Basis zu sehen sein.

    Sam Lane ist der Vater von Lois und Lucy Lane (Jenna Dewan-Tatum). Mit seinem Auftauchen in National City macht er Lucy das Leben nicht gerade leichter, vor allem aufgrund seines viel zu stark ausgeprägten Beschützerinstinkts. Aber auch Supergirl (Melissa Benoist) bekommt es mit ihm zu tun, als er sie für eine gefährliche Regierungsmission rekrutieren will.

    Glenn Morshower ist bei Serienfans vermutlich am Bekanntesten als Secret-Service-Agent Aaron Pierce aus „24“. Zuletzt hatte er außerdem wiederkehrende Rollen in „Dallas“, „Revolution“ und „Friday Night Lights“. In seiner langen Karriere war Morshower außerdem mit Gastauftritten in zahlreichen Kultserien zu sehen. Dazu gehören „Akte X“, „Deadwood“, „Star Trek – Enterprise“ oder „Picket Fences“. Daneben wirkte er in drei „Transformers“-Filmen, in „X-Men: Erste Entscheidung“, „Air Force One“ und „Star Trek – Treffen der Generationen“ mit.

    „Supergirl“ hatte zuletzt auch Iddo Goldberg als Androiden-Superheld Red Tornado gecastet (wunschliste.de berichtete). Die neue CBS-Serie feiert am Montag, den 26. Oktober Premiere.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen