„Suits“ engagiert Denise Crosby für finale Staffel

    Ärger mit der Anwaltsvereinigung für Harvey und Co.

    06.06.2019, 11:11 Uhr – Bernd Krannich

    "Suits" engagiert Denise Crosby für finale Staffel – Ärger mit der Anwaltsvereinigung für Harvey und Co. – Bild: Showtime/Suzanne Tenner
    Denise Crosby als Deb in „Ray Donovan“

    Die mit ihrer Rolle als Tasha Yar in „Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert“ bekannt gewordene Schauspielerin Denise Crosby kommt für einen längeren Handlungsbogen zur neunten und letzten Staffel des Anwaltsdramas „Suits“.

    Crosby porträtiert in einer wiederkehrenden Gastrolle Faye Richardson, eine Repräsentantin der New Yorker Bar Association – die Organisation, die unter anderem für Anwaltszulassungen zuständig ist. Laut Deadline stellt Faye der Firma von Harvey Spector (Gabriel Macht) „einen Gerichtsbeschluss zu, der ernsthafte Konsequenzen nach sich zieht“.

    Ab dem 17. Juli zeigt der amerikanische Sender USA Network die zehnteilige neunte Staffel von „Suits“. In deren Zentrum stehen Anwalt Harvey Spector und seine Kollegen. Dabei ist Spector einer der herausragendsten Anwälte für Unternehmensrecht in New York. Eingangs der Serie machte er seine geringe Meinung für die allgemeinen Vorschriften dadurch deutlich, dass er dem genialen Mike Ross (Patrick J. Adams) einen Job als Anwalt verschaffte, wohlweislich, dass dieser keinen Jura-Abschluss hatte.

    Crosby, die Enkelin von Musik-Legende Bing Crosby, begann ihre Karriere als Model. Sie wurde einem größeren Publikum sowohl durch ihre Beteiligung wie auch durch ihren Ausstieg bei „Das nächste Jahrhundert“ bekannt. Danach war sie vor allem in Fernsehfilmen und Episodenrollen zu sehen. Ihr größtes Engagement war ab 2013 bei der Showtime-Serie „Ray Donovan“, wo sie in mehr als einem Dutzend Episoden Deb porträtierte, die Lebensgefährtin von Rays anfänglichem Arbeitgeber und Mentor Ezra Goodman (Elliott Gould).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen