„Strike Back“: Finale Staffel startet im Februar

    „Section 20“ geht in ihren letzten Auftrag

    Bernd Krannich – 09.01.2020, 13:15 Uhr

    Der Serien-Cast der vorherigen Staffel, „Strike Back: Revolution“

    In den Vereinigten Staaten ist nun das Startdatum der finalen Staffel von „Strike Back“ verkündet worden: Ab dem 14. Februar werden die letzten zehn Folgen der Ko-Produktion von Pay-TV-Sender Cinemax und dem britischen Pay-TV-Giganten Sky ausgestrahlt.

    Je nach Zählweise handelt es sich um die siebte (US-Zählweise) oder achte (europäische Zählweise) Staffel: Vor der Zusammenarbeit der Sender hatte Sky eine Miniserie in Eigenregie produziert.

    Im Zentrum der Serie stehen die verschiedenen Gruppierungen, die zu unterschiedlichen Zeiten das Black-Ops-Team Section 20 gebildet haben. Dort versammeln sich in der Regel in Ungnade gefallene Soldaten der westlichen Streitkräfte, die aber trotzdem weiterhin ihren Ländern und der Sicherheit der (westlichen) Welt dienen wollen. Daneben kreuzen aber auch immer wieder ungewöhnliche, reguläre Soldaten den Weg der Einsatzgruppe und werden aufgelesen.

    Seit der letzten Staffel führt der britische Colonel Alexander Coltrane (Jamie Bamber, „Battlestar Galactica“) das Kommando. Die Hauptagenten sind Sgt. Samuel Wyatt (Daniel MacPherson) von den US-Streitkräften und der Brite Sgt. Thomas ‚Mac‘ McAllister (Warren Brown). Unterstützt werden sie von der Australierin Gracie Novin (Alin Sumarwata), Spezialistin für Transport und Waffentechnik und dritte Kraft „im Feld“. In der letzten Staffel aufgelesen wurde Informationstechnikerin Lance Corporal Manisha Chetri (Varada Sethu) – die britische Soldatin aus Indien gehört zu den erwähnten „unbescholtenen“ Soldaten, wurde in der letzten Staffel eher zufällig dem Team zugeordnet und durchlebte ihre Feuertaufe.

    Neue Hauptrollen in der finalen Staffel haben Ivana Milicevic („The 100“, „Banshee“) und Alec Secareanu („Baptiste“).

    Generell bekämpft die Section 20 grenzübergreifend und im „Ausland“ (also nicht in Ländern westlicher Allianzpartner) Terrorismus-Plots. Der Trailer zur letzten Staffel zeigt viel Knall und Bumm, gibt aber zur Handlung noch nicht viel preis.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1978) am melden

      Schade, in der zweiten Staffel war das neue Team gerade besser geworden und jetzt ist wieder mal Schluss.
        hier antworten

      weitere Meldungen