„Space Force“: Erster Trailer für Netflix’ Comedy-Hoffnung mit Steve Carell

    „The Office“-Team arbeitet an Militär-Satire

    Bernd Krannich – 05.05.2020, 16:46 Uhr

    Steve Carell (2. v. l.) und Lisa Kudrow (3. v. l.) spielen in „Space Force“ ein Ehepaar

    Am 29. Mai veröffentlicht Netflix die mit einiger Spannung erwartete neue Comedyserie „Space Force“: Steve Carell und Greg Daniels – zwei der Köpfe hinter der erfolgreichen US-Adaption „The Office“ – wollen darin zeigen, wie die neueste Waffengattung der US-Streitkräfte entsteht, die Space Force.

    In der Serie wird der Karrieresoldat Mark R. Naird (Carell) – mittlerweile als Vier-Sterne-General eines der höchsten Tiere der Air Force – überraschend eine neue Aufgabe zugeteilt: Er soll den Aufbau der Space Force leiten. Augenscheinlich hat er mit diesem Gebiet noch keine Erfahrungen:

    Trailer zur Netflix-Comedy „Space Force“ (OmU)

    Ähnliche Probleme stehen übrigens auch im Hintergrund der „realen“ amerikanischen Space Force, deren Aufgabengebiet bis 2019 unter dem Dach der Air Force lag: Air-Force-Personal wurde immer wieder in die Abteilung Air Force Space Command versetzt und dann wieder in andere Gebiete wegbefördert, wenn hier interne Aufstiegschancen fehlten. Institutionelles Wissen musste immer wieder aufgebaut werden und ging verloren.

    Mit seiner Beförderung muss sich Naird einerseits in ein völlig neues Aufgabengebiet einarbeiten. Andererseits bedeutet die Versetzung auch für seine Familie eine gewaltige Umstellung, denn man muss von der Hauptstadt Washington in ein kleines Nest umziehen, wo die Zentrale der Space Force beheimatet ist. Lisa Kudrow spielt Ehefrau Maggie Naird, die mit seiner Karriere wuchs und entsprechende repräsentative Aufgaben in der Bundeshauptstadt wahrnahm. Mit Marks jüngster Beförderung droht das Paar nun allerdings auseinanderzuwachsen. Diana Silvers schlüpft in die Rolle von Tochter Erin Naird. In ihrer alten Heimat Washington war sie eine beliebte Schülerin, doch als ihre Familie auf die abgelegene Militärbasis umzieht, fühlt sie sich als Außenseiterin und kommt vom rechten Weg ab.

    John Malkovich porträtiert den leitenden Wissenschaftler, Dr. Adrian Mallory. Der gilt als brillant und arrogant – und setzt alles daran, dass aus dem Weltall nicht das nächste internationale Schlachtfeld wird.

    Weitere Hauptrollen haben Ben Schwartz („Parks and Recreation“), Noah Emmerich („The Americans“), Jimmy O. Yang („Silicon Valley“), Fred Willard („Modern Family“) und Jessica St. Clair („Avenue 5“).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen