„SOKO Leipzig“: Ausstrahlung neuer Staffel in Sicht

    28 neue Folgen der ZDF-Krimiserie

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 25.07.2022, 19:49 Uhr

    Das Team der „SOKO Leipzig“ – Bild: ZDF/Uwe Frauendorf
    Das Team der „SOKO Leipzig“

    Im Spätsommer fällt der Startschuss für neue Folgen von „SOKO Leipzig“. Ab dem 9. September ermittelt die Sonderkommission in der sächsischen Großstadt wieder zur Primetime am Freitagabend. Insgesamt 28 neue Folgen zeigt das ZDF wöchentlich um 21:15 Uhr. Somit kehrt der Krimiserien-Freitag zurück, während vier Wochen zuvor auf diesem Sendeplatz zwischen dem 5. August und 2. September temporär der neue „Aktenzeichen XY“-Ableger „XY gelöst“ zu sehen ist (fernsehserien.de berichtete). Jeweils eine Woche vor der linearen Ausstrahlung werden die neuen „SOKO Leipzig“-Folgen vorab in die ZDFmediathek gestellt.

    Im Staffelauftakt „Ungehört“ wird Ingolf Roscher brutal ermordet aufgefunden. Ins Visier der Ermittlungen gerät unmittelbar Maja Jacobi (Sophie Lutz), die den Notruf gewählt hat. Sie kann sich an nichts mehr erinnern. Beim Mordopfer handelt es sich um Leipzigs Stadtrat, der für seine cholerischen Wutausbrüche bekannt war. Seine neue Frau Sofie (Elisabeth Baulitz) und ihr Stiefsohn Matteo (Fabian Hanis) können dies bestätigen. War der Mord an Ingolf daher ein Befreiungsschlag aus schwierigen Familienverhältnissen?

    Für die „SOKO Leipzig“-Ermittler Ina Zimmermann (Melanie Marschke), Kim Nowak (Amy Mußul) und Moritz Brenner (Johannes Hendrik Langer) wird immer klarer: Über Familie Roscher schwebt ein dunkles Geheimnis, das Maja Jacobi zu kennen scheint. Ein neuer Hinweis stellt jedoch alle Vermutungen völlig auf den Kopf…

    Die Folge „Ungehört“ sollte ursprünglich bereits im Februar gezeigt werden, allerdings wurde die Ausstrahlung kurzfristig wegen Programmänderungen abgesagt. Insgesamt ist „SOKO Leipzig“ mit mehr als 420 Folgen bereits seit 2001 auf Sendung und nach dem Ende von „SOKO München“ und „SOKO Kitzbühel“ der derzeit langlebigste Ableger der SOKO-Reihen. Im vergangenen Jahr verabschiedete sich der langjährige Ermittler Tom Kowalski, gespielt von Steffen Schroeder, nach zehn Staffeln und mehr als 2000 Folgen von der Serie (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Hoffentlich sind neue Drehbuchschreiber*innen für die neuen Folgen gefunden worden. Die Inhalte der letzten Staffeln waren leider spannungsarm , banal und wiesen sehr wirklichkeitsfremde Inhalte auf- gute Vorbilder skandinavischer und englischer Serien sollten herangezogen werden!
      • (geb. 1979) am

        2.000 Folgen- ganz schöne Leistung

        weitere Meldungen