„Sketch History“: ZDF kündigt neues Comedyformat an

    Max Giermann, Matthias Matschke und Antoine Monot jr. im Cast

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 02.06.2015, 14:04 Uhr

    „Sketch History – Neues von gestern“ – Bild: obs/ZDF/ZDF/Kai Schulz
    „Sketch History – Neues von gestern“

    Das ZDF sorgt für Nachschub auf dem Comedysektor. Aktuell werden in Nordrhein-Westfalen und in Budapest noch bis Ende Juli zehn Folgen von „Sketch History – Neues von gestern“ gedreht. Wie der Titel schon andeutet, handelt es sich bei der Sendung um eine Sketchcomedy rund um das Thema Weltgeschichte. Die erste Staffel soll nach aktueller Planung ab September wöchentlich ausgestrahlt werden.

    Das Ensemble besteht aus einigen bekannten Comedians und Schauspielern. Mit dabei sind Max Giermann („Switch Reloaded“), Matthias Matschke („Pastewka“), Antoine Monot jr. („Ein Fall für zwei“), Valerie Niehaus, Isabell Polak („Böse Mädchen“), Judith Richter, Alexander Schubert, Holger Stockhaus und Carsten Strauch. Gemeinsam mit Gaststars schlüpfen sie in die Rollen von historischen Figuren wie Johanna von Orleans, Shakespeare, Columbus und Kleopatra.

    In dem halbstündigen Format sollen „absurde und komische Geschichten hinter historischen Ereignissen“ gezeigt werden. Die Zuschauer werden auf eine Reise durch die Geschichte der Menschheit genommen, „von den Urzeitmenschen bis zum Mauerfall, von der Renaissance bis in die wilden 70er Jahre“. Doch auch kritische Momente wie die letzten Minuten im Führerbunker 1945, die Hintergründe des Kennedy-Attentats, sowie die „wahre“ Ursache für die Meuterei auf der Bounty werden beleuchtet.

    Tobi Baumann („Gespensterjäger“, „Vollidiot“, „Zwei Weihnachtsmänner“) und Erik Haffner („Pastewka“, „Ladykracher“, „Ellerbeck“) führen Regie. Ausführender Producer und Headwriter ist Chris Geletneky („Pastewka“, „Ladykracher“, „Wolfgang und Anneliese“).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    weitere Meldungen