„S.W.A.T.“: Vierte Staffel startet kurz vor Weihnachten in Deutschland

    Hondo und sein Team stellen sich den Folgen von George Floyd und Covid-19

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 09.11.2020, 12:51 Uhr

    „S.W.A.T.“ meldet sich zu Weihnachten auch in Deutschland zurück – Bild: CBS
    „S.W.A.T.“ meldet sich zu Weihnachten auch in Deutschland zurück

    Nach einer Corona-bedingt längeren Pause beginnen für Shemar Moore und sein Team wieder die actionreichen Einsätze. Ab dem 11. November werden auf dem US-Network CBS neue Folgen von „S.W.A.T.“ ausgestrahlt. Die vierte Staffel ist dann bereits ab kurz vor Weihnachten auch in Deutschland zu sehen. Sky One HD beginnt mit der Ausstrahlung am Mittwoch, den 23. Dezember um 20:15 Uhr.

    In den neuen Folgen wird „S.W.A.T.“-Boss Hondo Harrelson (Moore) mit den Folgen der Covid-19-Pandemie konfrontiert, aber auch mit einem Polizeialltag, der sich durch den Tod von George Floyd und die Black Lives Matter-Bewegung stark verändert hat. Schon öfter musste sich Harrelson anhören: Bist du schwarz oder blau? – eine Frage, die akuter zu sein scheint, denn je.

    Angesichts der jüngeren Geschichte erinnern sich Hondo und sein Vater Daniel Sr. (Obba Babatundé) an die Ausschreitungen in Los Angeles des Jahres 1992. Damals kam es nach einem Freispruch der Polizisten nach dem Tod von Rodney King in der Metropole zu schweren Unruhen. Zudem wurde das Misstrauen zwischen Polizei und der schwarzen Bevölkerung nachhaltig gefestigt.

    Zeitgleich ist das S.W.A.T.-Team dem Drogenkartell von El Diablo und seinen Mitgliedern auf den Fersen. Außerdem muss die Eingreiftruppe gleich eine ganze Reihe von Anschlägen verhindern, die von Dschihadisten geplant werden. Zum ersten Mal seit der Trennung trifft Hondo außerdem zum ersten Mal auf Nichelle (Rochelle Aytes).

    Nach dem Produktionsstopp der dritten Staffel nach Ausbruch der Corona-Pandemie war „S.W.A.T.“ im August die erste wöchentliche US-Serie, die in Los Angeles die Dreharbeiten wieder aufnehmen konnte (fernsehserien.de berichtete). Obwohl das Format mit „Criminal Minds“-Veteran Moore in den USA bereits ins vierte Jahr geht, feierte es hierzulande erst im vergangenen Sommer auch Free-TV-Premiere bei Nitro.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    weitere Meldungen