RTL verpflichtet Matthias Opdenhövel als Show-Moderator

    Erster Einsatz bei „The Big Bounce“ im Winter

    RTL verpflichtet Matthias Opdenhövel als Show-Moderator – Erster Einsatz bei "The Big Bounce" im Winter – Bild: ARD/Paul Ripke
    Matthias Opdenhövel

    Paukenschlag aus Köln: Wie mehrere Medien übereinstimmend berichten, hat sich RTL die Dienste von Matthias Opdenhövel als Show-Moderator gesichert. Seinen ersten Einsatz wird der 47-Jährige demnach bei der sogenannten Physical-Gameshow „The Big Bounce“ haben, die im Winter ausgestrahlt werden und im Idealfall an den Erfolg von „Ninja Warrior Germany“ anknüpfen soll.

    In der von EndemolShine Germany produzierten Show sind wie in einem Videospiel verschiedene Levels springend zu absolvieren. Der Parcours ist dabei mit einer Vielzahl von Trampolinen und anderen Hindernissen bestückt, die mit Mut, Ausdauer und Körperbeherrschung bewältigt werden müssen.

    Die große Showbühne ist Opdenhövel keineswegs unbekannt, moderierte er doch von 2005 bis 2011 diverse Formate wie „Schlag den Raab“ und die „TV total“-Events auf ProSieben. Zuvor präsentierte er etwa „Die Quiz Show“ in Sat.1 und das Musikquiz „Hast du Töne?“ bei VOX. Seine Karriere begann 1993 beim Musiksender VIVA, wo er zusammen mit Aleksandra Bechtel, Stefan Raab, Heike Makatsch, Nils Bokelberg und Mola Adebisi ein Moderator der ersten Stunde war.

    2011 wechselte er exklusiv zur ARD, die ihm einen Kindheitstraum erfüllte: Fortan stand er nicht nur für die samstägliche „Sportschau“ vor der Kamera, sondern berichtete auch von Fußball-Welt- und Europameisterschaften sowie vom Skispringen. Diesen Tätigkeiten wird Opdenhövel laut seines Managements auch weiterhin nachgehen.

    Lediglich im Show-Bereich wollte er nicht so recht zum Öffentlich-Rechtlichen passen: Seine auf ihn zugeschnittene Show „Opdenhövels Countdown“ überzeugte weder inhaltlich noch aus Quotensicht und überlebte nur vier Ausgaben, darüber hinaus war er nur beim kurzlebigen „Brot und Spiele“, beim „Star-Biathlon“ und beim zuletzt ebenfalls erfolglosen „Rate mal, wie alt ich bin“ am Vorabend zu sehen.

    Mit seinem Wechsel zu RTL wird Matthias Opdenhövel übrigens auch seinem alten Weggefährten Frank Buschmann wiederbegegnen, mit dem er lange Jahre bei „Schlag den Raab“ zusammengearbeitet hat. Der wiederum präsentiert seit Sommer 2016 mit „Ninja Warrior Germany“ ein Format, das ähnlich angelegt ist wie „The Big Bounce“.

    28.09.2017, 08:46 Uhr – Dennis Braun/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Sentinel2003 (geb. 1967) am 28.09.2017 14:02

      Sehr, sehr schade, das die ARD zumindest im Show Bereich nicht EINE Sendung gefunden hat, die zu Ihm gepasst hat.
        hier antworten

      weitere Meldungen