Rose McIver wechselt von „iZombie“ zu „Ghosts“

    CBS-Adaption von britischem Original bietet übernatürliche Mitbewohner

    Ralf Döbele – 05.03.2020, 12:25 Uhr

    Rose McIver

    Ein bekannter Ex-Zombie könnte es bei CBS schon bald mit Geistern zu tun bekommen: Rose McIver, die fünf Staffeln lang die Hauptrolle in „iZombie“ verkörperte, hat für „Ghosts“ unterschrieben, einen neuen Comedy-Piloten für CBS. Das Format basiert auf der gleichnamigen britischen Vorlage, die 2019 bei BBC One vom Stapel lief und sich in UK die Verlängerung für eine zweite Staffel verdiente.

    Im Zentrum von „Ghosts“ stehen Samantha (McIver) und Ryan, ein junges Pärchen, deren Traum vom schönen Eigenheim scheinbar in Erfüllung geht, als sie ein Haus auf dem Land erben. Leider stellt sich schon bald heraus, dass es kurz davor ist, auseinanderzufallen und bereits Bewohner hat: zahlreiche der früheren Eigentümer, die inzwischen verstorben sind und nun eine Existenz als Geister fristen.

    Samantha ist eine freie Journalistin, die gut organisiert ist, aber auch gerne Spaß hat. Ihr Ehemann Ryan ist stellvertretender Küchenchef und so müssen beide immer darum kämpfen, finanziell über die Runden zu kommen. Entsprechend begeistert sind beide, als ihnen das große Anwesen auf dem Land in den Schoß fällt. Samantha ist eine gute Zuhöherin und versucht, immer das Richtige zu tun. Selbst ihren neuen Mitbewohnern, den Geistern, versucht sie zu helfen, wird von ihnen mitunter aber auch in den Wahnsinn getrieben.

    In der Originalserie wird die Figur, die dort Allison heißt, von Charlotte Ritchie verkörpert. Entwickelt wird die US-Adaption von Joe Port und Joe Wiseman („Odd Couple“) für Lionsgate Television, BBC Studios und CBS Television Studios.

    Nach fünf Jahren verabschiedete sich Rose McIver im vergangenen Sommer von ihrer Paraderolle als Olivia „Liv“ Moore in der The CW-Serie „iZombie“. Zuvor war sie als Tinker Bell in dem ABC-Märchendrama „Once Upon a Time – Es war zu sehen. einmal … “ zu sehen sowie als Vivian Scully in „Masters of Sex“. „Power Rangers“-Fans kennen die gebürtige Neuseeländerin McIver sicher auch noch als Summer Landsdown alias Yellow Bear RPM Ranger aus „Power Rangers R.P.M“.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen