„Riding in Darkness“: ZDFneo findet Starttermin für schwedisch-deutsche True-Crime-Serie

    Missbrauchsfall nach wahren Ereignissen

    Vera Tidona – 28.11.2022, 17:14 Uhr

    Der Cast von „Riding in Darkness“ – Bild: ZDF
    Der Cast von „Riding in Darkness“

    Die schwedisch-deutsche Dramaserie „Riding in Darkness“ mit Hanna Ardéhn („Maria Wern, Kripo Gotland“) und Jonas Karlsson („Stockholm Requiem“) in den Hauptrollen basiert auf wahren Geschehnissen um einen Missbrauchsfall. Inzwischen steht ein TV-Termin fest: ZDFneo zeigt die achtteilige True-Crime-Serie am Dienstag, den 17. Januar ab 20:15 Uhr mit den ersten vier Folgen am Stück. Die zweite Hälfte geht einen Tag später am Mittwoch, den 18. Januar ab 20:15 Uhr mit den restlichen vier Folgen an den Start. Alle Episoden stehen zudem bereits ab dem 6. Januar in der ZDFmediathek zur Verfügung.

    Stockholm im Jahr 1990: Der charismatische und angesehene Pferderanchbesitzer Tommy ist bei Reitschülerinnen und Eltern gleichermaßen beliebt. Doch hinter der liebenswerten Fassade verbirgt sich ein rücksichtsloser Tyrann, der psychische und physische Gewalt ausübt. Selbst vor sexuellen Übergriffen schreckt er nicht zurück. Doch dann stellen sich ein ehemaliges Stallmädchen, seine Töchter und letztendlich auch seine eigene Ehefrau gegen ihn und machen ihr Martyrium öffentlich.

    Die Handlung erzählt dabei den Fall in einzelnen Geschichten, jeweils aus der Sicht der betroffenen Frauen: Des 16-jährigen Stallmädchens Molly (Saga Samuelsson, „Springflut“), Lotta (Malin Persson, „Midnight Sun“), der Ehefrau des Ranch-Besitzers, und deren Tochter Victoria (Hanna Ardéhn).

    „Riding in Darkness“ ist eine Koproduktion der schwedischen Produktionsfirma Jarowskij (bekannt für die Comedyserie „Solsidan“) in Zusammenarbeit mit dem ZDF und ZDFneo. Regie führen Molly Hartleb („Verdict Revised – Unschuldig verurteilt“) und Julia Lindström.

    Als Vorlage dienen die Aufzeichnungen der Schwedin Sophie Jahn, die mit ihrem Buch „Daddy’s Girl on the Horse Farm“ viel Aufmerksamkeit erlangte und ihren Fall publik machte. Die Erstausstrahlung findet zwischen dem 31. Oktober und 12. Dezember beim schwedischen Sender C More statt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen