„Resident Alien“ und „Astrid & Lilly Save the World“: Neue Trailer veröffentlicht

    SYFY gibt Vorgeschmack auf die kommenden Folgen

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 10.01.2022, 12:55 Uhr

    Alan Tudyk meldet sich mit der zweiten Staffel von „Resident Alien“ zurück – Bild: Syfy
    Alan Tudyk meldet sich mit der zweiten Staffel von „Resident Alien“ zurück

    Am 26. Januar 2022 kehrt bei SYFY nicht nur Alan Tudyk als „Resident Alien“ mit der zweiten Staffel zurück. Mit „Astrid & Lilly Save the World“ feiert auch eine neue, übernatürliche Comedy Premiere. Der US-Kabelsender hat als Vorgeschmack hierauf nun ausführliche Trailer für beide Serien vorgestellt.

    Basierend auf einer Comic-Vorlage von Dark Horse spielt Alan Tudyk in „Resident Alien“ einen Außerirdischen, der aus seiner Heimat entsandt wurde, um die Erde mittels einer Bombe präventiv auszulöschen, bevor die schon lange unter Beobachtung stehende Menschheit zum interstellaren Problem werden könnte.

    Zu Beginn der zweiten Staffel ist Harry direkt wieder auf der Erde gestrandet. So muss er den Konsequenzen ins Auge blicken, nachdem er seine Mission, die Menschheit auszulöschen, nicht erfüllt hat. Jetzt geht es ihm darum, die Erdenbewohner zu beschützen. Doch wie kann Harry an seiner Identität als Alien festhalten, wenn seine menschlichen Gefühle von Tag zu Tag stärker werden?

    Neu mit im Ensemble ist in der zweiten Staffel Alex Borstein („Die wunderbare Mrs. Maisel“), die hier die schüchterne Laborantin Carlyn porträtiert, die ein Auge auf Harry geworfen hat. In weiteren Hauptrollen sind Corey Reynolds, Alice Wetterlund, Levi Fiehler, Judah Prehn und Elizabeth Bowen zu sehen. In Deutschland läuft „Resident Alien“ beim hiesigen SYFY-Ableger, ein Startdatum für die zweite Staffel wurde hier noch nicht bestätigt.

    Im Zentrum von „Astrid & Lilly Save the World“ stehen die beiden titelgebenden besten Freundinnen, verkörpert von Jana Morrison und Samantha Aucoin. An ihrer Highschool sind sie die totalen Außenseiterinnen, halten aber vermutlich gerade deshalb trotz aller Unterschiedlichkeiten zusammen. Aus Wut versuchen sie sich an einem improvisierten Ritual – und öffnen damit ein Portal zu einer Dimension voller schrulliger, aber dennoch gefährlicher Monster. Können Astrid und Lilly zu Heldinnen werden und nicht nur ihre Schule, sondern auch die gesamte Welt vor der Bedrohung retten?

    Die erste Staffel umfasst zehn Episoden. Kreiert wurde das Format von Noelle Stehman und Betsy Van Stone. In den USA wird „Astrid & Lilly Save the World“ parallel auf den beiden zu NBCUniversal gehörenden Sendern SYFY und USA Network ausgestrahlt. Ob, wann oder wo die Serie nach Deutschland kommt, ist noch nicht bestätigt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen